Abiomed führt das virtuelle Fortbildungsprogamm CAMP PCI für Ärzte ein, um die Ergebnisse bei Hochrisiko-PCI-Patienten zu verbessern

DANVERS, Massachusetts–(BUSINESS WIRE)–Heute führte Abiomed (NASDAQ: ABMD), eine hochmoderne Ausbildungsplattform unter dem Namen CAMP PCI ein. Dies steht für „Coronary Artery & Myocardial Protected Percutaneous Coronary Intervention”, um somit die Patientenergebnisse und die Lebensqualität der Patienten durch gestützte Hochrisiko-PCI und durch Anwendung von Best-Practice-Methoden, -Techniken und -Technologien zu verbessern und eine sicherere, wirksamere und vollständige Revaskularisierung zu ermöglichen. Die Online-Einführung der Plattform unter CAMPPCI.org folgt auf die erste virtuelle Live-Schulung von CAMP PCI, die am 5. Juni stattfand und von geladenen Ärzten aus Nordamerika und Europa besucht wurde.


CAMP PCI nutzt aktuellen und hochentwickelten Content, wie beispielsweise unter virtuellem Live-Beobachterstatus und Beaufsichtigung weltweit renommierter interventioneller Kardiologen sowie von Bildungsmodulen, die für alle Erfahrungsebenen klinischer Kompetenz konzipiert wurden. Der umfassende und hochentwickelte Studienplan deckt Themen ab wie beispielsweise Zugangs- und Verschlussoptimierungstechnologie, modernste Bildgebungstechnologie, therapeutische Best-Practice-Methoden für koronare Herzkrankheiten (CAD) und die Bedeutung des hämodynamischen Supports von Impella bei geeigneten Hochrisiko-Patienten, um eine sichere und vollständige Revaskularisierung zu erzielen. Weitere Informationen über CAMP PCI finden Sie in diesem Online-Video mit der sachkundigen Expertise von führenden Interventionskardiologen.

„Als Interventionskardiologen benötigen wir eine permanente Aus- und Weiterbildungs-Online-Plattform, die sich auf die gestützte Hochrisiko-PCI konzentriert”, so William O’Neill, MD, Medical Director of the Center for Structural Heart Disease at Henry Ford Hospital. „CAMP PCI wird uns dabei unterstützen, zu erfahren, wie wir das Myokard besser schützen und die Gesamtergebnisse dieser komplexen Patientenpopulation weiter verbessern können.”

„Da Ausbildungskurse und Arbeitstagungen zum Thema PCI und vollständige Revaskularisierung in zunehmendem Maße beschränkt werden, ist der Bedarf an interaktiver und Online-Aus- und Weiterbildung gewachsen. CAMP PCI wurde entwickelt, um diesem Bedarf an Patienten mit koronarer Herzkrankheit und Herzinsuffizienz gerecht zu werden und den Bedarf nach ständiger Verbesserung aktueller PCI-Techniken und -Tools zu decken”, so Seth Bilazarian, M.D., Vice President, Medical Education and Training at Abiomed und Leitender Arzt für CAMP PCI. „Darüber hinaus hat die COVID-19-Pandemie den Bedarf an digitaler und medizinischer Weiterbildung-on-Demand erhöht.”

Nahezu eine Million Verfahren werden in den Vereinigten Staaten jährlich durchgeführt und die Daten lassen einen Handlungsbedarf erkennen, die Behandlungsergebnisse weiter zu verbessern und eine bessere perkutane Koronarintervention (PCI) zu ermöglichen. Die Landschaft für PCI im Jahr 2018 zeigte:

  • 101.000 Patienten erzielten eine unvollständige Revaskularisierung. Dies führte zu höheren Myokardinfarktraten, der Notwendigkeit erneuter Revaskularisierung und höheren Gesundheitskosten.
  • Rund 67.000 Patienten erlitten eine akute Nierenverletzung und damit in Zusammenhang stehende erhöhte Mortalität, Blutungsneigung und Kosten.
  • 115.000 Patienten wurden innerhalb von 30 Tagen nach einer PCI aufgrund einer kardiovaskulären Erkrankung erneut aufgenommen.
  • Bei über 319.000 CAD-Patienten im fortgeschrittenen Krankheitsstadium wurde eine Operation abgelehnt.

„Aufgabe von CAMP PCI ist die Weiterentwicklung von Fachleuten, die sich mit Kollegen in den Bereichen arterieller Zugang und Verschluss und komplexe und Hochrisiko-PCI austauschen können”, so Jeffrey W. Moses, MD, Director, Interventional Cardiovascular Therapeutics am New York-Presbyterian Hospital. „Bei der Übernahme innovativer Techniken und Technologien erzielen wir bessere Ergebnisse, eine Reduktion der Mortalität und eine Verbesserung der Langlebigkeit unserer Patienten.”

„Die interventionelle Kardiologie verändert sich zusehends. In der Praxis kann es eine große Herausforderung darstellen, neue Techniken zu lernen und Ihren Skillset zu verbessern, insbesondere aufgrund begrenzter Reisemöglichkeiten und der Absage persönlicher Konferenzen wegen COVID-19. Wir benötigen eine hochwertige Ausbildung im Rahmen einer vollständig virtuellen Umgebung”, so Rajan Patel, MD, Interventional Cardiologist am Ochsner Medical Center. „CAMP PCI bietet uns eine Möglichkeit, dies zu tun.”

CAMP PCI wurde „von und für” interventionelle Kardiologen konzipiert, die sich auf die gestützte Hochrisiko-PCI spezialisiert haben. Sie bietet eine Möglichkeit für Ärzte, gemeinsam mit weltweit führenden Experten auf diesem Gebiet zu lernen und ausgebildet zu werden und an unterschiedlichen Community-Foren teilzunehmen. Der Studienablauf wurde entwickelt, um die ärztliche Ausbildung zur Patientenauswahl, für bestmögliche Behandlungsmethoden, hochentwickelte Tools und Techniken und Programmwachstum sowie Nachhaltigkeit zu verbessern.

Die Quellen werden in regelmäßigen Abständen auf der passwortgeschützten Website mit einer rasch anwachsenden Bibliothek für fallstudienbasiertes Unterrichtsmaterial aktualisiert. Weitere Informationen finden Sie unter: CAMPPCI.org.

ÜBER IMPELLA-HERZPUMPEN

Die Geräte Impella 2.5® und Impella CP® haben die PMA-Zulassung der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA für die Behandlung von Patienten mit bestimmten fortgeschrittenen Herzerkrankungen erhalten, die sich einer elektiven und dringlichen perkutanen Koronarintervention (PCI), wie etwa einer Stentimplantation oder Ballonangioplastie, unterziehen, um verstopfte Koronararterien freizumachen. Impella 2.5, Impella CP, Impella CP mit SmartAssist®, Impella 5.0®, Impella LD® und Impella 5.5™ mit Smart Assist® sind von der FDA zugelassene Herzpumpen zur Behandlung von Herzinfarkt- oder Kardiomyopathie-Patienten mit kardiogenem Schock. Diese einzigartigen Herzpumpen ermöglichen eine Wiederherstellung der nativen Herzfunktion, sodass die Patienten mit ihrem eigenen Herzen nach Hause entlassen werden können. Die Impella RP® ist von der FDA zur Behandlung von Rechtsherzinsuffizienz oder -dekompensation nach Implantation eines linksventrikulären Unterstützungssystems, einem Myokardinfarkt, einer Herztransplantation oder einer Operation am offenen Herzen zugelassen. Das Impella-RP-System darf außerdem im Rahmen eines Notfalleinsatzes von medizinischem Fachpersonal im Krankenhaus zur vorübergehenden rechtsventrikulären Unterstützung für die Dauer von bis zu 14 Tagen bei Intensivpatienten mit einer Körperoberfläche von ≥ 1,5 m2 zur Behandlung einer akuten Rechtsherzinsuffizienz oder Dekompensation aufgrund von Komplikationen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Erkrankung 2019 (COVID-19), einschließlich Lungenembolie (PE), eingesetzt werden. Das Impella-RP-System ist weder für die Behandlung der akuten Rechtsherzinsuffizienz noch für die Behandlung der Dekompensation aufgrund von Komplikationen im Zusammenhang mit COVID-19 freigegeben oder zugelassen. Die Impella RP wurde von der FDA im Rahmen einer EUA für einen oben bezeichneten Notfalleinsatz nur für die Dauer der Erklärung, dass Umstände vorliegen, die die Notfallgenehmigung medizinischer Geräte gemäß Abschnitt 564(b)(1) von Act. 21 U.S.C. § 360bbb-3(b)(1) begründen, zugelassen, es sei denn, die Zulassung wird früher beendet oder widerrufen.

In Europa sind Impella 2.5, Impella CP und Impella CP mit SmartAssist für eine bis zu fünftägige Behandlung von Hochrisiko-PCI- und AMI-Patienten mit kardiogenem Schock CE-zertifiziert. Impella 5.0 und Impella LD sind CE-gekennzeichnet, um Herzinfarkt- oder Kardiomyopathie-Patienten bei kardiogenem Schock bis zu 10 Tage lang zu behandeln. Die Impella 5.5™ mit Smart Assist® ist CE-gekennzeichnet, um Herzinfarkt- oder Kardiomyopathie-Patienten bei kardiogenem Schock bis zu 30 Tage lang zu behandeln. Die Impella RP ist CE-gekennzeichnet, um Rechtsherzversagen oder -dekompensation nach Implantation des linksventrikulären Unterstützungssystems, Myokardinfarkt, Herztransplantation, Operation am offenen Herzen oder refraktärer ventrikulärer Arrhythmie zu behandeln.

Nähere Informationen über die Impella-Herzpumpenplattform, einschließlich der zugelassenen Indikationen und wichtiger Sicherheits- und Risikoinformationen zur Anwendung der Geräte, finden Sie unter www.impella.com.

ÜBER ABIOMED

Abiomed Inc. mit Sitz in Danvers (Massachusetts/USA), ist ein führender Anbieter von Medizintechnik zur Kreislaufunterstützung. Unsere Produkte sollen durch die Verbesserung der Durchblutung und/oder die Übernahme der Pumpfunktion des Herzens die Erholung des Herzens ermöglichen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.abiomed.com.

Abiomed, Impella, Impella 2.5, Impella 5.0, Impella 5.5, Impella LD, Impella CP, Impella RP, SmartAssist und Impella Connect sind eingetragene Marken von Abiomed, Inc. und in den USA und bestimmten anderen Ländern eingetragen. Impella BTR, Impella ECP, CVAD Study und STEMI DTU Study sind angemeldete Marken von Abiomed Inc.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, darunter auch in Bezug auf die Entwicklung bereits bestehender und neuer Produkte von Abiomed, das kommerzielle Wachstum des Unternehmens, zukünftige Geschäftsmöglichkeiten und ausstehende regulatorische Genehmigungen. Die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens können sich aufgrund einer Reihe von Faktoren maßgeblich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen erwarteten Ergebnissen unterscheiden, darunter Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit Umfang, Ausmaß und Dauer der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie, mit der Entwicklung, Prüfung und damit verbundenen regulatorischen Genehmigungen, einschließlich der Möglichkeit künftiger Verluste, mit komplexer Herstellung, hohen Qualitätsanforderungen, Abhängigkeit von begrenzten Bezugsquellen, Wettbewerb, technologischen Veränderungen, staatlichen Auflagen, Rechtsstreitigkeiten, künftigem Kapitalbedarf und Ungewissheit über zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten sowie anderen Risiken und Herausforderungen, die in den bei der Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Unterlagen des Unternehmens, einschließlich des neuesten Jahresberichts auf Formblatt 10-K und der nachfolgend bei der SEC eingereichten Unterlagen. Den Lesern dieser Pressemitteilung wird geraten, zukunftsgerichtete Aussagen, die ausschließlich den Informationsstand am Tag der Veröffentlichung widerspiegeln, nicht als verlässliche Informationen zu bewerten. Das Unternehmen ist nicht dazu verpflichtet, Aktualisierungen dieser zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, die Ereignisse oder Umstände widerspiegeln, die nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung eintreten oder durch die Einwirkung unvorhersehbarer Ereignisse zustande kommen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Sarah Karr

Communications Manager

Tel.: 978-882-8211

skarr@abiomed.com