AlgoTherapeutix erhält behördliche Genehmigung für den Beginn der klinischen Entwicklung von ATX01

PARIS–(BUSINESS WIRE)–Wie das französische Biotechnologieunternehmen AlgoTherapeutix, das eine innovative topische Behandlung für die chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie (CIPN) entwickelt, heute meldete, hat es von der Ethikkommission und der Aufsichtsbehörde der Tschechischen Republik die Genehmigung zum Start einer klinischen Phase-1-Studie mit ATX01 erhalten. Im Rahmen der Studie, die im Januar 2021 beginnen soll, wird die Pharmakokinetik und Sicherheit von ATX01 an gesunden Probanden erprobt.

AlgoTherapeutix hat kürzlich 12 Millionen Euro in der Series A zur Finanzierung der klinischen Entwicklung von ATX01 in den Phasen 1 und 2 eingesammelt. Zeigt die genehmigte Phase-1-Studie positive Resultate, plant das Unternehmen den Start der Phase 2 bis Ende 2021.

Stéphane Thiroloix, Gründer und CEO von AlgoTherapeutix, sagte: „Ich freue mich sehr über den Beginn der klinischen Entwicklung von ATX01, da wir damit dem Ziel einen großen Schritt näherkommen, CIPN-Patienten bei ihren quälenden Schmerzen zu helfen.“

Mehr als die Hälfte der mit Chemotherapie behandelten Krebspatienten – über zwei Millionen Patienten in den USA und Europa – entwickeln eine CIPN und leiden unter sensorischen Symptomen und Schmerzen in den Händen und Füßen wie Taubheitsgefühlen, Kribbeln, Brennen, Kälte und starken Schmerzen, die noch Monate bis Jahre nach der Behandlung fortbestehen können. CIPN ist einer der Hauptgründe, um die Chemotherapie zu verändern oder zu unterbrechen. Bislang bietet noch kein therapeutischer Ansatz zufriedenstellende Ergebnisse für die Patienten und ihre Pfleger, Onkologen und Schmerzspezialisten.

In den letzten zwei Jahren hat AlgoTherapeutix den Wirkstoff ATX01 vom erprobten Prototyp zur endgültigen Formulierung weiterentwickelt, sein pharmakologisches Profil aufgebaut, ein vollständiges präklinisches toxikologisches Datenpaket erstellt und die Produktion hochskaliert, um die klinische Versorgung zu ermöglichen. Parallel dazu förderte AlgoTx die ATX01-Entwicklung durch eine Pre-IND-Konsultation mit der FDA und erhielt von der FDA eine Orphan Drug Designation zur Untersuchung der Wirksamkeit von ATX01 bei Erythromelalgie.

In einer aktuellen Publikation im „Journal of Pain“ wird die explorative pharmakologische Wirkung von topisch angewendetem hochdosiertem Amitriptylin bei CIPN-Patienten zusammen mit der Wirkungsweise des Wirkstoffs beschrieben (https://doi.org/10.1016/j.jpain.2020.11.002)

Über AlgoTherapeutix

2018 von Stéphane Thiroloix und Olivier Bohuon gegründet, entwickelt AlgoTx topische Behandlungen für komplexe Schmerzen. Inkubator war Paris Biotech Santé. Das Lead-Programm ATX01 befindet sich in der klinischen Entwicklung für chemotherapieinduzierte periphere Neuropathie. Weitere Informationen unter www.algotx.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Geneviève Cliquet Consultant: contact@cliquet-consultant.com +33(0) 607 500 567