Carbios erhält von der ADEME 1,4 Mio. € nach erfolgreichem ersten Meilenstein des CE-PET-Forschungsprojekts

CLERMONT-FERRAND, Frankreich–(BUSINESS WIRE)–CARBIOS (Euronext Growth Paris: ALCRB) (Paris:ALCRB), ein Unternehmen, das neue, industrielle biotechnologische Lösungen für den Wandel des Lebenszyklus von Kunststoff- und Textilpolymeren entwickelt, hat eine Schlüsselphase des Projekts CE-PET1 erfolgreich abgeschlossen und damit einen Gesamtbetrag von 1,4 Millionen Euro2 aus dem Programm für Zukunftsinvestitionen (PIA) der ADEME (französischen Energie- und Umweltagentur) erhalten.

Das Projekt CE-PET unter der Leitung von Carbios verfolgt das Ziel, die Anlaufphase des industriellen und kommerziellen Projekts des Unternehmens im Bereich Bio-Recycling von Kunststoffabfällen und PET-Fasern zu beschleunigen. Zu diesem Zweck arbeiten Carbios und sein wissenschaftlicher Partner TWB an der Entwicklung neuer Enzyme, deren Aktivität, Thermostabilität und Adsorption an das Polymer verbessert werden sollen, um eine optimale Produktivität der Depolymerisationsstufe zu gewährleisten und den Prozess des enzymatischen Recyclings vollständig auf PET-Polyesterfasern auszurichten. Im Rahmen dieses Projekts setzt Carbios den Fokus in der Pilotphase zudem auf die Optimierung der Vorbehandlungsphasen von Abfällen (Kunststoffe und Textilien), die Depolymerisation und die Monomerreinigung. Mit der Produktion der ersten PET-Flaschen aus der enzymatischen Recyclingtechnologie von Carbios stellt dieser erste Schritt zudem die Zirkularität des Prozesses unter Beweis3.

Dem vorläufigen Zeitplan zufolge wurden alle für den ersten Meilenstein erforderlichen Leistungen erbracht. Mit der Pilotierung des enzymatischen Recyclingverfahrens für PET-Kunststoffabfälle konnten die Spezifikationen für die Ingenieurarbeiten der industriellen Demonstrationsanlage festgelegt werden, deren Baubeginn Anfang 2020 erfolgen muss. Darüber hinaus hat die Entwicklung des Verfahrens für hochwertige Textilabfälle bei PET unter Beweis gestellt, dass der Depolymerisationsgrad dem von Kunststoffabfällen entspricht.

Jean-Claude Lumaret, CEO von Carbios, kommentierte: „ Dieser Meilenstein untermauert die Relevanz und Wirksamkeit unseres kooperativen Ansatzes mit dem Nationalen Institut für angewandte Wissenschaften in Toulouse (INSA) und Toulouse White Biotechnology (TWB)/dem Labor des Biotechnologie-Instituts in Toulouse. Uns ist sehr daran gelegen, diese Entwicklungen in unsere zukünftige Demonstrationsanlage einfließen zu lassen und diese Innovation in der Branche umzusetzen.“

Über CARBIOS:

Carbios, ein Unternehmen aus dem Bereich grüne Chemie, entwickelt innovative Lösungen, um die Herausforderungen des Umweltschutzes und der nachhaltigen Entwicklung zu meistern, mit denen sich Hersteller heute konfrontiert sehen. Seit seiner Gründung im Jahr 2011 durch Truffle Capital hat das Unternehmen mithilfe der Biotechnologie zwei industrielle Prozesse entwickelt, die den biologischen Abbau und das Recycling von Polymeren revolutionieren. Diese weltweit einzigartigen Innovationen optimieren die Leistungsfähigkeit und den Lebenszyklus von Kunststoffen und Textilien mithilfe der Eigenschaften hochspezifischer Enzyme.

Das Modell für wirtschaftliche Entwicklung von Carbios basiert auf der Industrialisierung und Vermarktung seiner Produkte bzw. Enzyme, Technologien und biologischen Prozesse durch direkte Lizenzvergabe oder Joint Ventures mit großen Industrieunternehmen oder Branchen, für die die Innovationen des Unternehmens von Interesse sind. So hat Carbios im September 2016 das Joint Venture Carbiolice in Partnerschaft mit Limagrain Ingredients und dem von Bpifrance verwalteten SPI-Fonds gegründet. Dieses Unternehmen, an dem Carbios mehrheitlich beteiligt ist, wird die erste von Carbios lizenzierte Technologie für die Produktion von Enzymgranulaten nutzen, die zur Herstellung von biologisch abbaubaren und biobasierten Kunststoffen gebraucht werden.

Da Carbios von Bpifrance als „innovatives Unternehmen“ qualifiziert wurde, sind seine Aktien als Anlage in innovationsorientierte Investmentfonds (FCPIs) geeignet. Weitere Informationen finden Sie unter www.carbios.fr

CARBIOS erfüllt die Voraussetzungen des Regierungsprogramms PEA-PME, das in Frankreich ansässigen Personen, die in KMU investieren, Einkommensteuervergünstigungen gewährt.

Diese Pressemitteilung stellt kein öffentliches Angebot, Verkaufsangebot, Bezugsangebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf in einem anderen Land dar und darf nicht als solches ausgelegt werden.

Die Übersetzung dient lediglich zur Information. Bei Abweichungen zwischen der französischen, englischen und deutschen Version dieser Pressemitteilung hat die französische Version Vorrang.


1 : Circular Economy-PolyEthylene Terephthalate.

2 : 0,6 Mio. € davon wurden im ersten Halbjahr 2019 gezahlt.

3 : Siehe Pressemitteilung vom 27. Februar 2019.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

CARBIOS
Benjamin Audebert

Investor Relations

contact@carbios.fr
+33 (0)4 73 86 51 76

Media Relations (Europa)
Tilder

Marie-Virginie Klein

mv.klein@tilder.com
+33 (0)1 44 14 99 96

Media Relations (USA)
Rooney Partners

Kate L. Barrette

kbarrette@rooneyco.com
+1 212 223 0561