CGTN: Neuesten Daten zufolge haben sich über 36.000 Patienten in Wuhan von COVID-19 erholt

BEIJING–(BUSINESS WIRE)–Im zentralchinesischen Wuhan, dem Epizentrum des Coronavirus-Ausbruchs, ist die Zahl der neuen COVID-19-Fälle in den einstelligen Bereich zurückgegangen. So wurden am Freitag laut eines Videos von CGTN nur vier neue Fälle gemeldet.

Die jüngsten Daten zeigen, dass sich über 36.000 Patienten in Wuhan von der Krankheit erholt haben; das entspricht mehr als 70 Prozent der Gesamtfälle. Damit befindet sich die am stärksten betroffene Stadt in der zentralchinesischen Provinz Hubei auf dem besten Weg der Besserung.

Mit der Entlassung von immer mehr Patienten aus den Krankenhäusern sind alle 14 provisorischen Krankenhäuser der Stadt in dieser Woche wieder geschlossen worden.

In diesen zu Krankenhäusern umgewandelten öffentlichen Einrichtungen wurde Patienten mit geringen Beschwerden zeitnah behandelt. Insgesamt wurden dort über 12.000 Patienten aufgenommen.

Dieser bemerkenswerte Fortschritt erforderte große Anstrengungen. Die schnelle Mobilisation nationaler medizinischer Ressourcen trug entscheidend zur Eindämmung der Epidemie bei.

Zur Unterstützung der Bekämpfung der Krankheit wurden insgesamt 42.000 medizinische Fachkräfte aus dem ganzen Land in die Provinz entsandt. Bis zum 3. März wurden 65.000 Medizingeräte, darunter Beatmungsgeräte und künstliche Lungen (ECMO) nach Hubei gebracht.

Auch erfolgte die Prüfung und Umsetzung von Therapieplänen wie die Unterstützung der Atemfunktion und Plasmatherapie. Mithilfe traditionaler chinesischer Medizin konnten die Beschwerden vieler Patienten gelindert und die Therapiedauer verkürzt werden.

Am Donnerstag teilte ein Regierungssprecher mit, dass China nun dank der ergriffenen Maßnahmen den Höhepunkt des Ausbruchs der Krankheit überwunden habe.

Außerhalb von Hubei nehmen viele Betriebe ihre Tätigkeit allmählich wieder auf. Von offizieller Seite wurde am Freitag bekanntgegeben, dass mehr als 95 Prozent der Unternehmen über einer bestimmten Größe ihren Betrieb wiederaufgenommen haben.

Dr. Bruce Aylward, Team Leader der China-WHO Joint Mission on COVID-19, sagte, dass Schnelligkeit, Geld, Vorstellungskraft und politischer Mut erforderlich sind, um den chinesischen Erfolg bei der Bekämpfung der Epidemie anderenorts zu wiederholen.

Über CGTN

CGTN mit Sitz in Beijing ist eine im Fernsehen und Internet aktive Medienorganisation, die mehrere Sprachen und Plattformen überspannt. CGTN verfügt über ein internationales Team von Fachleuten, die von Nairobi, Washington D.C. und London aus tätig sind.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Jiang Simin, +86 18826553286

Jiang.simin@cgtn.com
www.cgtn.com