Das Modell von Stallergenes Greer zur personalisierten Allergenimmuntherapie wird von führenden Wissenschaftlern befürwortet: Artikel heute in der Fachzeitschrift „Allergy“ veröffentlicht

LONDON–(BUSINESS WIRE)–Stallergenes Greer, ein weltweiter Marktführer im Bereich der Allergenimmuntherapie (AIT), gab heute die Veröffentlichung eines Artikels mit dem Titel „Personalized Medicine for allergy treatment: AIT, still a unique and unmatched model“ im Amtsblatt Allergy der EAACI (European Academy of Allergy and Clinical Immunology) bekannt.


Die Publikation stellt einen klaren Konsens zur Allergenimmuntherapie (AIT) dar. Der Artikel wurde in gemeinsamer Arbeit von 49 weltbekannten Allergiespezialisten aus 40 Ländern verfasst und von Professor Giorgio Walter Canonica, Personalised Medicine, Asthma and Allergy, Humanitas University and Research (Mailand, Italien), sowie von Professor Cristoforo Incorvaia, Cardiac/Pulmonary Rehabilitation, ASST Pini/CTO (Mailand, Italien) koordiniert und erhielt einen uneingeschränkten Zuschuss von Stallergenes Greer.

Wie der Artikel zeigt, gibt es sehr aussagekräftige Belege dafür, dass die AIT ihre primären therapeutischen Ziele bei Patienten mit Atemwegsallergien1,2 erreicht, indem sie die Häufigkeit und Intensität der Symptome verringert, den Bedarf an Notfallmedikation reduziert und die Lebensqualität von Menschen mit Allergien verbessert.

Die personalisierte Medizin verbessert die Wirksamkeit und Präzision der Allergiediagnose und erhöht folglich die Leistungsfähigkeit sowie das Behandlungsergebnis der AIT.

Diese bahnbrechende Publikation, die voll und ganz dem Engagement von Stallergenes Greer entspricht, hebt die einzigartige Rolle der AIT in der Allergiebehandlung hervor, die die Vorhersage einer erfolgreichen Behandlung, die potenzielle Prävention oder das Fortschreiten einer allergischen Erkrankung sowie die Möglichkeit umfasst, solche Fortschritte zu erschwinglichen Kosten zu erzielen“, erläutert Amer Jaber, Executive VP Operations Europe, President von Stallergenes SAS und Leiterin der Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Stallergenes Greer.

AIT: ein medizinisches Modell für die personalisierte Gesundheitsfürsorge

Der Artikel legt dar, dass eine personalisierte Allergiebehandlung wertvoll ist und ihre Wirkungsweise sowohl präventiv sein kann, indem sie sich auf die Lebensqualität konzentriert, aber auch prädiktiv, indem sie eine Anpassung der Behandlung an die individuelle Reaktion des Patienten ermöglicht, und partizipativ, indem sie die Patientenkompetenz stärkt.

Die AIT deckt die drei wichtigsten Bedürfnisse ab, die in der personalisierten Medizin erfüllt werden müssen:

– Identifizierung des molekularen Mechanismus einer Erkrankung

– Verfügbarkeit von Diagnoseinstrumenten zur Erkennung dieses Mechanismus und

– Zugang zu einer Behandlung, die den Mechanismus blockieren kann3,4

Die AIT bietet eine maßgeschneiderte Gesundheitsversorgung mit auf den einzelnen Patienten abgestimmten medizinischen Entscheidungen, Verfahren und/oder Produkten.5

Einsatz von Präzisionsmedizin in der personalisierten Allergietherapie

Dieser maßgeschneiderte Ansatz für Diagnose, Entscheidungsfindung, Produktauswahl und Behandlungspläne kann die Wirksamkeit erhöhen, unerwünschte Ereignisse minimieren, die Lebensqualität verbessern und die sozioökonomischen Auswirkungen von Allergien verringern. 6,7,8,9

Das Ziel von Stallergenes Greer, „Präzisionsmedizin ermöglichen, um das Leben von Menschen mit Allergien zu verbessern“, steht im Einklang mit den Aussagen des Artikels. Stallergenes Greer setzt sich für die Förderung der Präzisionsmedizin und personalisierter AIT-Behandlungen ein, um die Behandlungsergebnisse für Patienten mit Allergien zu maximieren.

Den vollständigen Bericht finden Sie hier: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/all.14575

ÜBER STALLERGENES GREER Ltd

Stallergenes Greer Ltd ist ein globales Healthcare-Unternehmen mit Hauptsitz in London (UK) und auf die Diagnose und Behandlung von Allergien durch die Entwicklung und Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen zur Allergenimmuntherapie spezialisiert. Stallergenes Greer Ltd ist die Muttergesellschaft von Greer Laboratories, Inc. (mit Sitz in den USA) und Stallergenes SAS (mit Sitz in Frankreich).

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.stallergenesgreer.com/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.


1 Roberts G, et al. EAACI Guidelines on Allergen Immunotherapy: Allergic rhinoconjunctivitis. Allergy. 2018;73(4):765-798.

2 Demoly P, et al. The Potential Role of Allergen Immunotherapy in Stepping Down Asthma Treatment. J Allergy Clin Immunol Pract. Mai-Juni 2017;5(3):640-648.

3 Hamburg MA, Collins FS. The path to personalized medicine. N Engl J Med. 2010: 22; 363(4):301-4.

4 Passalacqua G, Canonica GW. AIT (allergen immunotherapy): a model for the „precision medicine“. Clin Mol Allergy. 2015: 8;13:24.

5 Canonica GW, et al. Allergen Immunotherapy (AIT): A prototype of precision medicine. World Allergy Organ J. 2015;8 (1), 31 2015.

6 Gueguen C, et al. Changes in markers associated with dendritic cells driving the differentiation of either TH2 cells or regulatory T cells correlate with clinical benefit during allergen immunotherapy. J Allergy Clin Immunol. 2016; 137:545-558.

7 Caillot N, et al. Sialylated Fetuin-A as a candidate predictive biomarker for successful grass pollen allergen immunotherapy. J Allergy Clin Immunol. 2017;140; 759-770.

8 Gueguen C, et al. IL-10 mRNA levels in whole blood cells correlate with house dust mite allergen immunotherapy efficacy. Allergy. 2019; 74:2223-2226.

9 Luce S, et al. Th2A and Th17 cell frequencies and regulatory markers as follow-up biomarker candidates for successful multifood oral immunotherapy. Allergy. 2020; 75:1513-1516.

Contacts

Kommunikation
Catherine Kress

Tel.: +33 01 55 59 26 05

E-Mail: catherine.kress@stallergenesgreer.com