Effiziente Hilfe: KI von YITU hilft bei der Epidemie-Prävention und Kontrolle des COVID-19-Ausbruchs

PEKING–(BUSINESS WIRE)–Am 4.Februar veröffentlichte das klinische Zentrum des öffentlichen Gesundheitswesens in Schanghai (Shanghai Public Health Clinical Center), eine der maßgeblichen Institutionen auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten in China und die zentrale Stelle für die Behandlung von COVID-19 in Schanghai, auf seiner offiziellen WeChat-Plattform den Artikel „AI Aids the Scientific Prevention and Control, Intelligent Evaluation System of Chest CT for COVID-19 Launched in Shanghai Public Health Clinical Center“ (KI unterstützt die wissenschaftliche Prävention und Kontrolle: Intelligentes Evaluierungssystem für Brustkorb-CT für COVID-19 wurde im klinischen Zentrum des öffentlichen Gesundheitswesens in Schanghai eingeführt).


In dem Artikel wurden die neuesten Ergebnisse des Einsatzes von künstlicher Intelligenz-Technologie bekanntgegeben, um Ärzte bei der intelligenten quantitativen Analyse und Bewertung der therapeutischen Effekte neuartiger Coronavirus-Läsionen auf der Grundlage von CT-Bildern zu unterstützen.

Seit dem Ausbruch von COVID-19 hat Yitu Healthcare schnell reagiert. Das Hauptforschungs- und Entwicklungsteam opferte seinen Urlaub und schloss die Entwicklung des intelligenten Bewertungssystems für die Brustkorb-CT für COVID-19 in sehr kurzer Zeit ab.

Am 28. Januarwurde das von Yitu Healthcare entwickelte intelligente Evaluierungssystem für Brustkorb-CT für COVID-19 (Intelligent Evaluation System of Chest CT for COVID-19) offiziell eingeführt und im klinischen Kampf gegen die Epidemie an vorderster Front eingesetzt.

Das System ist das erste bildgebende KI-Produkt in der Branche, das COVID-19 auf intelligente Weise evaluiert. Das System führt eine intelligente Diagnose und quantitative Auswertung von CT-Bildern von COVID-19 mithilfe branchenführender Bildalgorithmen durch und stuft den Schweregrad verschiedener Lungenentzündungskrankheiten nach lokalen Läsionen, diffusen Läsionen und Befall der gesamten Lunge ein. Darüber hinaus quantifiziert es die kumulative Pneumoniebelastung der Krankheit durch quantitative und omische Analyse der wichtigsten Bildmerkmale wie Morphologie, Reichweite und Dichte der Läsion und erzielt einen dynamischen 4D-Kontrast der gesamten Lungenläsionen mittels CT, was bei der klinischen Beurteilung der Erkrankung, der Bewertung der Wirksamkeit und der Vorhersage der Prognose hilfreich ist.

Das neue KI-System ermöglicht die automatische Erkennung des Läsionsbereichs, wobei die quantitative Analyse in 2-3 Sekunden abgeschlossen werden kann. Man hofft, dass die Einführung dieses Systems dem Land, insbesondere den wichtigsten medizinischen Einrichtungen im Epidemiegebiet, helfen wird, die Effizienz der quantitativen Diagnose und Behandlung von COVID-19 zu verbessern und einen Beitrag im Kampf gegen die Epidemie zu leisten.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner Medien:

Vorname: Li

Nachname: Kristy

E-Mail: media@yitu-tech.com
Tel.: +86 57731448