Everbridge stellt COVID-19 „Return to Work“-Softwarelösung vor, die Unternehmen und staatlichen Einrichtungen dabei helfen soll, die Sicherheit für Mitarbeiter und Bürger bei der Rückkehr in öffentliche Bereiche zu verbessern

Everbridge ermöglicht es Unternehmen und staatlichen Einrichtungen, die Komplexität einer stufenweisen globalen Lockerung der COVID-19-Beschränkungen zu bewältigen und gleichzeitig die Privatsphäre von Mitarbeitern und Bürgern zu schützen

BURLINGTON, Massachusetts (USA)–(BUSINESS WIRE)–Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG), der weltweit führende Anbieter von Lösungen im Bereich Critical Event Management (CEM), stellte heute seine COVID-19 „Return to Work“ -Softwarelösung vor, die Unternehmen und staatlichen Einrichtungen bei der Bewältigung der noch nie dagewesenen Komplexität in Verbindung mit der Aufrechterhaltung des Betriebs in der nächsten Phase der COVID-19-Pandemie unterstützen soll – bei der Vorbereitung auf die Rückkehr der Arbeitskräfte und die Aufhebung der Beschränkungen des öffentlichen Lebens.

Als Branchenführer bei Lösungen für das Management kritischer Ereignisse (Critical Event Management, CEM) betreut Everbridge über 5.000 Unternehmenskunden, 1.500 Einrichtungen des Gesundheitswesens, 3.700 Ersthelferorganisationen und die Bevölkerungen ganzer Bundesstaaten und Länder auf der ganzen Welt. Bei der Rückkehr zur Normalität versetzt die neue „Return to Work“-Lösung von Everbridge versetzt Unternehmen in die Lage, die Komplexität der unterschiedlichen Richtlinien und Vorschriften von Städten, Bundesstaaten und Ländern, die sich im Laufe der Zeit dynamisch entwickeln, zu bewältigen und die Einhaltung eines vollständigen Prüfpfads zu gewährleisten. Everbridge unterstützt Unternehmen uns sonstige Organisationen bei der Bewältigung all dieser Komplexität durch Echtzeit-Risikoinformationen auf der Grundlage von 22.000 Datenquellen in 175 Ländern, die alles von Viren-Hotspots und Reisebeschränkungen über Quarantäne und Ausnahmezustände bis hin zu Produktionsunterbrechungen und -wiederaufnahmen, Protesten und Bürgerunruhen verfolgen.

Die neue „Return to Work“-Lösung von Everbridge verkürzt die Verfolgung von persönlichen Kontakten, indem sie einen automatisierten Ansatz zur Verfolgung der Exposition einer Person gegenüber dem Virus bei der Arbeit bietet. Dabei stützt sie sich auf 225 bereits vorhandene, sofort einsatzbereite Integrationen in Systeme wie Kalenderanwendungen, Reisepläne von Unternehmen, Gebäudezugangskontrolle und Besucherverwaltung. Everbridge unterstützt über 100 Kommunikationsmodalitäten, einschließlich einer eigenen mobilen App, um mit Mitarbeitern zu kommunizieren und Echtzeit-Feedback von ihnen zu erhalten, wie z. B. Gesundheitschecks, mit deren Hilfe bestimmt werden kann, wer für eine Rückkehr an den Arbeitsplatz in Frage kommt. Insgesamt digitalisiert und automatisiert Everbridge den gesamten Prozess der Rückkehr an den Arbeitsplatz und verbessert gleichzeitig die Reaktionszeit drastisch, um eine unnötige Exposition gegenüber dem Virus zu verhindern, wenn Tage und sogar Stunden zählen.

Gesundheitsorganisationen wie The Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfehlen, dass die Best Practices für die Rückkehr an den Arbeitsplatz von den Arbeitgebern verlangen sollten, die Gesundheit der Mitarbeiter durch Tests, Gesundheitschecks und Selbstberichte (wobei Mitarbeiter über eine App, wie z. B. die mobile App von Everbridge, auf Basis ihres expliziten Einverständnisses Angaben zu ihrem Befinden machen) zu überwachen. Die Kontaktverfolgung dient dazu, festzustellen, wer noch mit dem Virus in Kontakt gekommen ist, und die Isolierung und Kommunikation zu koordinieren.

„Die Erholung der Welt von der COVID-19-Pandemie wird komplex, schrittweise und unvorhersehbar sein“, sagt Ajay Nigam, Chief Product Officer bei Everbridge. „Bis es geschafft ist, stehen uns Technologien, Werkzeuge und Daten zur Verfügung, um die Menschen bei der Rückkehr an ihren Arbeitsplatz zu schützen, den Betrieb wieder aufzunehmen und staatliche Einrichtungen dabei zu unterstützen, Bürger besser und effizienter zu schützen und gleichzeitig deren Privatsphäre zu wahren. Je besser ein Unternehmen mit all dieser Komplexität umgehen kann, desto schneller können Unternehmen ihre Mitarbeiter wieder an die Arbeit zurückführen, und Regierungen und Behörden öffentliche Bereiche wieder sicher öffnen.“

„Wenn wir wieder an unsere Arbeitsplätze zurückkehren, ist allen klar, dass die Unternehmen bei der Bewältigung der Pandemie an vorderster Front stehen“, sagt Nick Allan, CEO des führenden Risikoberatungsunternehmens Control Risks. „Um die Sicherheit der Menschen und eine erfolgreiche Wiederaufnahme des Betriebs eines Unternehmens zu gewährleisten, wird jede internationale Organisation detaillierte Lageinformationen benötigen, um sich an unterschiedliche und sich verändernde Richtlinien in möglicherweise Hunderten von Regionen halten zu können.“

Die „Return to Work“-Softwarelösung von Everbridge versetzt Unternehmen und andere Organisationen in die Lage,…

  1. automatisch die richtigen Informationen zu nutzen, einschließlich sich ändernder Regierungsvorschriften wie Quarantäne, Ausgangssperren, Reiseverbote, neue Richtlinien für die öffentliche Gesundheit, und neue Krankheitsausbrüche schnell zu erkennen;
  2. die Aufgaben für das richtige Protokoll am richtigen Ort und zur richtigen Zeit zu implementieren, zu verwalten und zu verfolgen, z. B. Tests, automatische Befragung von Mitarbeitern oder Bürgern und die Durchführung mobiler Gesundheitschecks;
  3. die Kontaktverfolgung zu beschleunigen, indem die Entdeckung von Mitarbeitern mit Symptomen oder infizierter Mitarbeiter automatisiert wird, indem Sitzungen, Gebäude und Besucher, mit denen sie in Kontakt gekommen sind, identifiziert und mit früheren Reisen/Bewegungsdaten abgeglichen werden; künftige Infektionen zu verhindern, indem Personen proaktiv gewarnt werden, bevor sie eine Problemzone betreten, z. B. einen Infektionsherd wie etwa ein Gebiet in der Nähe eines Krankenhauses oder Pflegeheims oder Länder, in denen eine Zunahme von Ausbrüchen verzeichnet wird; Register für Risikogruppen zu nutzen, um gefährdete Personen zu erkennen, die Kontaktbeschränkungen am dringendsten benötigen;
  4. Angaben von Mitarbeitern oder Bürgern – einschließlich der Ergebnisse von Gesundheitschecks und Sicherheits-Check-Ins – in Entscheidungen darüber zu integrieren, wer an seinen Arbeitsplatz oder in öffentliche Bereiche zurückkehren kann;
  5. automatisches Erkennen und Verwalten von Auswirkungen auf bestimmte Anlagen, Lieferketten und Transportwege durch Verfolgen von Produktionsunterbrechungen, Schließungen und zivilen Unruhen mit einem vollständigen Prüfpfad;
  6. Everbridge ermöglicht es Regierungsbehörden außerdem, anonym und ohne Beeinträchtigung der Privatsphäre die Bewegung von Menschenansammlungen und die Anzahl der Menschen in einem bestimmten Bereich zu kontrollieren, um festzustellen, ob Gruppen größer sind, als nach den geltenden Abstandsregelungen zulässig, und um den Erfolg von Räumungsmaßnahmen zu überprüfen.

Für Verwaltungen auf Gemeinde-, Landes- und Staatsebene bietet Everbridge Bevölkerungsalarmierung, Problemzonenmanagement und Bürgerbefragungen auf allen Ebene, um sicherzustellen, dass Richtlinien und Einschränkungen mitgeteilt werden, wenn sich die Situation ändert; das System sammelt die umfassendsten Risiko-Informationen aus dem Everbridge-Netzwerk von Behörden für öffentliche Sicherheit, Gesundheitswesen, Transport und innere Sicherheit; es überprüft schnell und zuverlässig, ob Räumungsanordnungen befolgt wurden; es überwacht anonym die Bewegungen von Menschenansammlungen und mögliche frühere Virenexpositionen von Bürgern, ohne dass ein App-Download erforderlich ist oder die Privatsphäre verletzt wird.

Die norwegische Gesundheitsbehörde zum Beispiel hat im vergangenen Monat eine Rekordzahl von 5,4 Millionen COVID-19-Nachrichten über die Everbridge-Plattform an jedes Mobiltelefon in Norwegen gesendet. Die Behörde schickte auch Nachrichten an alle nicht-norwegischen Telefone, die per Roaming innerhalb des Landes im Mobilnetz angemeldet waren, auf Englisch, Französisch, Deutsch, Spanisch, Polnisch und Russisch, mit wichtigen Anweisungen für ausländische Staatsangehörige. Everbridge Public Warning erkannte automatisch das Land, in dem das Mobilgerät einer Person registriert war, ohne dass personenbezogene Daten erforderlich waren, und sandte dann Nachrichten in der entsprechenden Landessprache, um die Effektivität der Kommunikation mit Besuchern und internationalen Reisenden zu verbessern.

Die „Return to Work“-Softwarelösung von Everbridge ist ab sofort in allen Ländern, in denen Everbridge tätig ist, sowohl für den Einsatz in Unternehmen als auch in Behörden verfügbar. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Organisationen auf die Tools der Lösung zugreifen kann, besuchen Sie bitte den Coronavirus Preparedness Hub.

Als weltweit führendes Unternehmen im Bereich des Critical Event Management und der Warnung der Öffentlichkeit erreicht Everbridge mit seiner globalen Plattform über 550 Millionen Menschen weltweit und betreut gleichzeitig führende F500-Unternehmen sowie Städte, Bundesstaaten und ganze Länder.

Als Reaktion auf COVID-19 hat die Everbridge-Plattform mehr als 300 Millionen Coronaviren-spezifische Mitteilungen ausgegeben und die „COVID-19 Shield“ Schnelleinsatz-Vorlagen zum Schutz von Menschen und zur Aufrechterhaltung des Betriebs inmitten der Pandemie eingeführt. Everbridge arbeitet auch mit der US-Armee zusammen, um die Auswirkungen von COVID-19 an über 400 Militärstandorten in 70 Ländern zu mildern. Das Unternehmen bietet tägliche Updates über seinen Coronavirus Preparedness Hub.

Everbridge kündigte kürzlich auch seinen virtuellen Führungsgipfel mit dem Titel „Coronavirus: the Road to Recovery“ an, der vom 20. bis 21. Mai 2020 stattfinden soll. Auf der Konferenz werden zwei hochkarätige Hauptredner auftreten: US-General (a.D.) Colin L. Powell, der über Führung in herausfordernden Zeiten sprechen wird, und Scott Gottlieb, M.D., ehemaliger FDA Commissioner, der über einen Fahrplan zur Rückkehr zur Normalität sprechen wird. Um sich anzumelden und mehr zu erfahren, gehen Sie auf Coronavirus: the Road to Recovery.

Über Everbridge

Everbridge, Inc. (NASDAQ: EVBG) ist ein globaler Anbieter von Softwareanwendungen, mit denen Organisationen ihre Maßnahmen zur Reaktion auf kritische Ereignisse automatisieren und beschleunigen können. Dadurch gewährleisten sie die Sicherheit von Personen und die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs in Krisensituationen. Wenn die öffentliche Sicherheit beispielsweise durch Schießereien, Terroranschläge oder Unwetter bedroht ist bzw. kritische Unternehmensabläufe durch IT-Ausfälle, Cyber-Attacken, Produktrückrufe oder Unterbrechungen der Lieferkette gestört werden, verlassen sich über 5.000 Kunden weltweit darauf, dass die Critical Event Management Platform von Everbridge schnell und zuverlässig Daten sammelt und auswertet, gefährdete Personen und einsatzbereite Helfer lokalisiert, die sichere Ausführung vordefinierter Kommunikationsprozesse über mehr als 100 verschiedene Kommunikationskanäle automatisiert und den Fortschritt bei der Umsetzung von Reaktionsplänen überwacht. 2019 sendete die Plattform von Everbridge mehr als 3,5 Milliarden Meldungen und kann jetzt über 550 Millionen Menschen in mehr als 200 Ländern und Regionen erreichen, einschließlich sämtlicher Mobilfunknutzer in Australien, Schweden, den Niederlanden, Singapur, Neuseeland, Peru, Griechenland und einigen der größten Bundesstaaten Indiens. Zu den Anwendungen für kritische Kommunikations- und Unternehmenssicherheit von Everbridge zählen Mass Notification, Incident Management, Safety Connection™, IT Alerting, Visual Command Center®, Public Warning, Crisis Management, Community Engagement™ und Secure Messaging. Everbridge betreut 9 der 10 größten amerikanischen Städte in den USA, 8 der 10 größten Investmentbanken in den USA, 47 der 50 größten nordamerikanischen Flughäfen, 9 der 10 weltweit größten Beratungsfirmen, 7 der 10 weltweit größten Autohersteller, alle 4 weltweit führenden Wirtschaftsprüfungsunternehmen, 9 der 10 größten Gesundheitsdienstleister in den USA und 6 der 10 größten Technologieunternehmen der Welt. Everbridge hat seinen Sitz in Boston und Los Angeles sowie weitere Büros in Lansing, San Francisco, Abu Dhabi, Peking, Bangalore, Kalkutta, London, München, New York, Oslo, Singapur, Stockholm und Tilburg. Weitere Informationen finden Sie unter www.everbridge.com oder in unserem Blog. Folgen Sie uns auf LinkedIn, Twitter und Facebook.

Hinweise auf zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ im Sinne der „Safe-Harbor“-Bestimmungen des US-amerikanischen Private Securities Litigation Reform Act aus dem Jahr 1995, darunter insbesondere Aussagen bezüglich der erwarteten Chancen und Trends für das Wachstum in unseren kritischen Kommunikations- und Unternehmenssicherheitsanwendungen und in unserem Gesamtgeschäft, unserer Marktchancen, unserer Erwartungen im Hinblick auf den Umsatz unserer Produkte, unseres Ziels, die Führungsposition in unserem Markt aufrechtzuerhalten und die Märkte zu erweitern, in denen wir um Kunden konkurrieren, sowie bezüglich der erwarteten Auswirkungen auf unsere Finanzergebnisse. Diese zukunftsgerichteten Aussagen gelten für den Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und basieren auf aktuellen Erwartungen, Schätzungen, Prognosen und Projektionen sowie auf den derzeitigen Einschätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung. Begriffe wie „erwarten“, „voraussichtlich“, „sollten“, „überzeugt sein“, „anstreben“, „projektieren“, „Ziele“, „schätzen“, „potenziell“, „Prognosen“, „können“, „werden“, „könnten“, „beabsichtigen“ sowie Variationen dieser Begriffe oder ihre Verneinungen sowie Synonyme sollen derartige zukunftsgerichtete Aussagen kennzeichnen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten, von denen viele Faktoren oder Umstände beinhalten, die außerhalb unserer Kontrolle liegen. Unsere tatsächlichen Ergebnisse können aufgrund verschiedener Faktoren maßgeblich von den ausdrücklichen oder impliziten Darstellungen der zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu diesen Faktoren zählen unter anderen insbesondere: die Fähigkeit unserer Produkte und Leistungen, bestimmungsgemäß zu funktionieren und die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen; unsere Fähigkeit, gegebenenfalls übernommene Geschäftsbereiche und Vermögenswerte erfolgreich zu integrieren; unsere Fähigkeit, neue Kunden zu gewinnen und zu binden und den Umsatz mit Bestandskunden zu erhöhen; unsere Fähigkeit, den Umsatz mit unserer Mass Notification-Anwendung und/oder anderen Anwendungen zu steigern; Entwicklungen auf dem Markt für gezielte und kontextrelevante kritische Kommunikation oder in dem zugehörigen regulatorischen Umfeld; eventuell ungenaue Einschätzungen der Marktchancen und Prognosen bezüglich des Marktwachstums unsererseits; in der Vergangenheit war unsere Rentabilität nicht durchgängig stabil und Rentabilität wird auch in Zukunft möglicherweise nicht erreicht oder gewahrt; die langwierigen und unvorhersehbaren Vertriebszyklen bei Neukunden; die Art der inhärenten Haftungsrisiken unseres Geschäfts; unsere Fähigkeit, qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen, zu integrieren und zu binden; unsere Fähigkeit, erfolgreiche Beziehungen zu unseren Vertriebs- und Technologiepartnern zu unterhalten; unsere Fähigkeit, unser Wachstum effektiv zu steuern; unsere Fähigkeit, mit dem Wettbewerbsdruck umzugehen; potenzielle Haftpflicht im Zusammenhang mit Sicherheit, Integrität und Vertraulichkeit personenbezogener Daten; unsere Fähigkeit, unser geistiges Eigentum zu schützen sowie andere Risiken, die in den Unterlagen näher beschrieben sind, die wir bei der US-amerikanischen Securities and Exchange Commission („SEC“) eingereicht haben, einschließlich unseres Jahresberichts auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2019 beendete Geschäftsjahr, der am 28. Februar 2020 bei der SEC eingereicht wurde. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen unsere Ansichten am Tag der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung dar. Wir verpflichten uns in keiner Weise zur öffentlichen Aktualisierung oder Überarbeitung zukunftsgerichteter Aussagen infolge neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen sollten nicht als Darstellung unserer Ansichten zu einem Zeitpunkt nach dem Datum dieser Pressemitteilung angesehen werden.

Alle Everbridge-Produkte sind Warenzeichen von Everbridge, Inc. in den USA und anderen Ländern. Alle anderen Produkt- oder Unternehmensnamen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medien:
Jeff Young

Everbridge

jeff.young@everbridge.com
781-859-4116