HCL Technologies startet einen globalen Hackathon zur Identifizierung langfristiger Technologielösungen für die COVID-19-Pandemie

 Entwickler aus der ganzen Welt konkurrieren mit Anleitung und Unterstützung von führenden Technologie- und Gesundheitsunternehmen, akademischen Experten und Vordenkern

NEW YORK und NOIDA (Indien)–(BUSINESS WIRE)–HCL Technologies, (HCL), ein führendes globales Technologieunternehmen, kündigte heute einen mehrphasigen Hackathon an: „Better Health Hackathon: #CodeforCOVID19“, um technologische Innovationen zu bündeln, um Lösungen für die unmittelbaren und langfristigen gesellschaftlichen Auswirkungen der COVID-19-Pandemie zu finden, einschließlich Eindämmung und Prävention der Pandemie, Diagnose, Behandlung und therapeutisches Management, Wiederherstellung und Rückkehr zur Normalität sowie systemische Lösungen für künftige Krisen.

Im Rahmen des Programms ist HCL eine Partnerschaft mit Microsoft und International SOS, dem weltweit größten Unternehmen für medizinische und Reisesicherheitsdienste, eingegangen, die die geschäftliche und technische Aufsicht über den Wettbewerb und das Feedback zu den Teambeiträgen übernehmen. Darüber hinaus bringt der Better Health Hackathon eine breit gefächerte und angesehene Gruppe von Führungskräften und Unternehmen aus verschiedenen Branchen zusammen, die als Juroren und beratende Jurymitglieder fungieren. Dazu gehören Wissenschaftler der Johns Hopkins University, der University of Cambridge, der Tuck School of Business, der University of Queensland, des Indian Institute of Technology, Kanpur, und Fachexperten von HCL.

Der Wettbewerb ist offen für Technologie-Innovatoren, Unternehmer und Problemlöser aus der globalen Entwicklergemeinschaft. Bis heute hat der Better Health Hackathon mehr als 7500 Anmeldungen von mehr als 600 einzigartigen Organisationen und akademischen Einrichtungen an 350 Standorten in 52 Ländern erhalten. Um Spitzentalente aus der Coding-Community zu gewinnen, geht der Hackathon eine Partnerschaft mit BeMyApp ein, um deren ausgedehntes Netzwerk von Codern und Technik-Enthusiasten zu nutzen. Der Hackathon steht qualifizierten Teilnehmern offen, die mindestens 18 Jahre alt sind.

„Die einzigartigen Fähigkeiten und die Stärke des globalen Partner-Ökosystems von HCL, gepaart mit dem immensen Talent und den besten Köpfen aus der Technologie-, Entwickler- und Unternehmer-Community, ermöglichen es uns, während der COVID-19-Pandemie einen bedeutenden Beitrag zu leisten“, sagte Arthur Filip, Executive Vice President, Sales Transformation & Marketing, HCL Technologies. „Der Technologie kommt eine große Rolle zu, wenn es darum geht, die durch die Pandemie hervorgerufenen Herausforderungen zu mildern, Lösungen für eine erfolgreiche Eindämmung und die Neuausrichtung von Wirtschaft und Gesellschaft zu finden. Wir fühlen uns geehrt, eine sehr enthusiastische, engagierte und zutiefst talentierte globale Gemeinschaft zu kuratieren, die uns bei dieser wichtigen Arbeit unterstützt.“

Neeraj Balani, Managing Director, International SOS, Indien, sagte: „Wir fühlen uns geehrt, gemeinsam mit unserem Kunden HCL Technologies an dieser Initiative beteiligt zu sein, und sind zuversichtlich, dass die Ergebnisse einen Durchbruch und Nutzen für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter bringen werden, was letztlich einen großen Einfluss auf die Stärkung der Widerstandsfähigkeit, Kontinuität und Nachhaltigkeit von Unternehmen hat.“

Takuya Hirano, VP, Partner Services, Microsoft Corp., sagte: „Dieser Hackathon bietet Technologieexperten und innovativen Denkern die Gelegenheit, zu zeigen, wie fortschrittliche Technologie dabei helfen kann, Lösungen für herausfordernde Probleme der Gesellschaft zu finden. Technologie kann als Vehikel dienen, um neue Lösungen voranzutreiben, die dazu beitragen, das Wohlergehen unserer Gemeinschaften zu verbessern und uns auf zukünftige Gesundheitsherausforderungen vorzubereiten.“

Insbesondere wird sich der HCL Better Health Hackathon: #CodeforCOVID19 mit den folgenden Bereichen befassen:

  • Prävention und Eindämmung: #StayAtHome

    • Dieser Track erforscht Lösungen, die die Schwächsten in unseren Gemeinschaften besser schützen, glaubwürdige Informationen besser vermitteln und den Menschen helfen, die Herausforderungen der Selbstisolierung besser zu bewältigen. Dieser Track wird untersuchen: Wie kann die Technologie die Bemühungen um #FlattenTheCurve unterstützen, indem sie eine bessere Lebensqualität bietet, um die Menschen zum #StayAtHome zu ermutigen.
  • Diagnose, Behandlung und therapeutisches Management

    • Dieser Track konzentriert sich auf Möglichkeiten zum besseren Schutz und zur besseren Ausrüstung von medizinischen Fachkräften und Ersthelfern an vorderster Front sowie auf die bessere Versorgung von Einzelpersonen und Organisationen, die Behandlungen und Heilmittel für COVID-19 suchen, mit Technologielösungen.
  • Genesung und Rückkehr zur Normalität

    • Dieser Track taucht in die nächste Phase der Gesellschaft ein, nachdem die Stilllegungsbefehle aufgehoben wurden. Wie kann die Technologie in Ermangelung eines getesteten und verfügbaren Impfstoffs oder therapeutischer Behandlungen gegen COVID-19 die Gemeinschaften vor einem Rückfall nach einem Ausbruch schützen, wenn die soziale Distanzierung und andere Einschränkungen weltweit aufgehoben werden und die Menschen in den öffentlichen Raum zurückkehren können?
  • Systemische Lösungen für Krisen- und Pandemiemanagement

    • Auf diesem Track werden innovative Einsatzmöglichkeiten für Technologien der nächsten Generation aufgezeigt, um die langfristigen Auswirkungen von COVID-19 zu planen und sich besser auf künftige globale Herausforderungen im Zusammenhang mit Pandemien in den Ökosystemen des Gesundheitswesens und der öffentlichen Dienste vorzubereiten.

Über HCL Technologies

HCL Technologies (HCL) gibt global tätigen Unternehmen noch heute die Technologie für das nächste Jahrzehnt an die Hand. Die „Mode 1-2-3“-Strategie von HCL ermöglicht durch die tiefgehende Branchenkenntnis, die Kundenorientierung und die unternehmerische Kultur von ideapreneurship™ die Umwandlung von Geschäften in Unternehmen der nächsten Generation.

HCL bietet seine Dienste und Produkte über drei Geschäftsbereiche an: IT and Business Services (ITBS), Engineering and R&D Services (ERS) und Products & Platforms (P&P). ITBS ermöglicht es global tätigen Firmen, ihre Geschäftstätigkeiten durch Angebote in den Bereichen Anwendungen, Infrastruktur, digitale Abläufe und Lösungen für die digitale Transformation der nächsten Generation umzugestalten. ERS bietet Engineering-Dienstleistungen und -Lösungen in allen Aspekten der Produktentwicklung und des Plattform-Engineering an, während HCL unter P&P modernisierte Softwareprodukte für globale Kunden für deren technologie- und branchenspezifische Anforderungen bereitstellt. Mittels modernster Co-Innovation-Labs, globaler Lieferkapazitäten und eines umfassenden weltweiten Netzwerks liefert HCL ganzheitliche Dienste in verschiedenen vertikalen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Produktion, Technologie und Services, Telekommunikation und Medien, Einzelhandel und Verbrauchsgüter, Biowissenschaften und Gesundheitswesen sowie öffentliche Dienste.

Als weltweit führendes Technologieunternehmen ist HCL stolz auf seine Diversität, gesellschaftliche Verantwortung, Nachhaltigkeit und seine Bildungsinitiativen. HCL erzielte in dem am 30. Juni 2020 zu Ende gegangenen Zwölfmonatszeitraum einen konsolidierten Umsatz von 9,93 Milliarden US-Dollar, und seine 150.287 „Ideapreneure“ sind in 49 Ländern tätig.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Für weitere Einzelheiten wenden Sie sich bitte an:
HCL Technologies

Anne Coyle, USA

Anne.coyle@hcl.com

Elka Ghudial, Europa

Elka.ghudial@hcl.com

Devneeta Pahuja, Indien und Region Asien-Pazifik

Devneeta.p@hcl.com