Imricor gibt erfolgreiche Behandlung der ersten Fälle im Herzzentrum Dresden bekannt

MINNEAPOLIS (USA) und DRESDEN (Deutschland)–(BUSINESS WIRE)–Imricor Medical Systems, Inc. (kurz das Unternehmen oder Imricor) (ASX: IMR), gibt bekannt, dass die ersten Eingriffe mit den Produkten des Unternehmens nach Erhalt der CE-Kennzeichnung für den Ablationskatheter Vision-MR im Herzzentrum Dresden durchgeführt worden sind.


In zwei Tagen wurden drei Eingriffe von Dr. Christopher Piorkowski und Dr. Thomas Gaspar (https://www.herzzentrum-dresden.com/rhythmologie/unser-team/) durchgeführt. Weitere Ärzte im Herzzentrum Dresden werden ebenfalls sehr bald mit der Durchführung von Eingriffen beginnen.

Diese Eingriffe stellen weltweit die ersten iCMR-Ablationen dar, die außerhalb einer klinischen Studie durchgeführt wurden. Sie wurden in einem iCMR-Labor durchgeführt, das mit dem 1,5T-MRT-Scanner MAGNETOM Aera von Siemens ausgestattet ist.

„Dies ist ein weiterer enormer Meilenstein für Imricor“, sagte Steve Wedan, Vorstandsvorsitzender und CEO von Imricor. „Damit beginnt die routinemäßige klinische Nutzung und die volle Einsatzfähigkeit dieses spannenden neuen iCMR-Bereichs.“

Active Catheter Imaging

Es wurden Eingriffe mit nativer MRT-Bildgebung über den Siemens-Scanner durchgeführt, was das Unternehmen als Active Catheter Imaging bezeichnet. Mit dieser Bildgebungstechnik kann man den Ablationskatheter Vision-MR leicht erkennen, ohne dass aktives Tracking oder ein Kartierungssystem verwendet werden muss.

Active Catheter Imaging erwies sich bei den im Herzzentrum Dresden durchgeführten Eingriffen als äußerst effektiv. Dr. Christopher Piorkowski sagte dazu während eines Eingriffs: „Das ist sehr schön. Es ist besser als Fluoroskopie. Bei der Fluoroskopie kann man sich die Anatomie nur vorstellen. Hier kann man sie sehen.“

Marketingleiter Nick Twohy erklärte: „Es ist sehr spannend für uns, unsere ersten Fälle abzuschließen. Wir waren sofort nach Erhalt der Zulassung bereit. Die Technik des Active Catheter Imaging ist jetzt nicht nur auf dem Markt erhältlich, sondern ermöglicht es Fachleuten im Gesundheitswesen auch, sich heute um Patienten zu kümmern und sich gleichzeitig schon auf die sich abzeichnenden Fortschritte bei der 3D-Mapping-Technologie vorzubereiten.“

Über Imricor

Unter http://imricor.com/investors/about-imricor/ finden Sie weitere Informationen über Imricor, Eigentumsbeschränkungen für ausländische Anleger und zukunftsgerichtete Aussagen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Investoren:
Steve Wedan

Executive Chair, President und CEO

E-Mail: steve.wedan@imricor.com

Carrie Barrack

Senior Advisor, Cato & Clegg

E-Mail: carrie@catoandclegg.com
Telefon: +61 422 464 028

Medien für die übrige Welt:
Nick Twohy

Marketingleiter, Imricor

E-Mail: nick.twohy@imricor.com
Telefon: +1 952 818 8407

Medien in Australien:
Carrie Barrack

Senior Advisor, Cato & Clive

E-Mail: carrie@catoandclive.com
Mobiltelefon: +61 422 464 028