Imricor kündigt erste Vertriebskooperation mit Philips an

MINNEAPOLIS–(BUSINESS WIRE)–Imricor Medical Systems, Inc. (Unternehmen oder Imricor) (ASX:IMR) der weltweite Marktführer für MRI-gestützte Produkte für kardiale Ablation, freut sich, die erste Vertriebskooperation mit Philips, einem der globalen Marktführer im Bereich Gesundheitstechnik, ankündigen zu dürfen.

Dank dieser Vertriebskooperation erhält Philips nicht exklusive Rechte für den Wiederverkauf des Advantage-MR Systems von Imricor, sowie der branchenführenden MRI-Scanner von Philips in den Ländern Europas, die das CE-Zeichen anerkennen. Dieser Vertrag ist der erste derartige Vertrag, den Imricor unterzeichnet.

Steve Wedan, der Vorstandsvorsitzende und CEO von Imricor, sagte: „Dieser Vertrag bedeutet für Imricor einen wichtigen Meilenstein. Philips kann nun die Übernahme in iCMR-Laboren federführend voranbringen, und wir werden die Lage versetzt, uns auf die Unterstützung der Nutzung zu konzentrieren, unser Portfolio von Verbrauchsmaterialien zu vergrößern und die Indikationen für eine Nutzung für uns zu erweitern. Auf diese Weise können wir beide in der Zusammenarbeit zur Realisierung eines neuen Behandlungsstandards bei der Behandlung von Herzrhythmusstörungen unsere jeweiligen Stärken voll zum Tragen bringen.“

Die Imricor-Produkte sind speziell dafür ausgelegt, die Durchführung MRI-gestützter kardialer Ablationen in Echtzeit zu ermöglichen. Imricor ist das erste und einzige Unternehmen, das ein vollständig MR-taugliches EP-Recorder/-Stimulatorsystem und Katheter für kardiale Ablationen für die Verwendung in der MRI-Umgebung anbietet.

„MR-gestützte Behandlungsverfahren sind ein neues Feld, durch das der Wert der MR noch vergrößert wird und das eine Ergänzung etablierter, bildgestützter Therapiesysteme auf Röntgenbasis darstellt“, sagte Arjen Radder, General Manager für den Geschäftsbereich MR bei Philips. „Dank der Zusammenarbeit mit Imricor können wir Gesundheitsdienstleister dabei unterstützen, wenn sie ihren Patienten MRI-gestützte Verfahren für kardiale Ablationen anbieten.“

Diese Kooperation ist der jüngste Erfolg der Partnerschaft von Imricor und Philips, die ihren Anfang im Jahr 2010 genommen hat.

„Wir sind sehr stolz, dass wir eine Vertriebspartnerschaft mit einem Unternehmen wie Philips unterhalten. Wir freuen uns darauf, mit dem fähigen Vertriebsteam bei Philips zusammenzuarbeiten und die umfassenden, hervorragenden Beziehungen wirksam zu nutzen, die das Unternehmen mit seinen Kunden unterhält, an der Entwicklung neuer iCMR-Suiten mitzuwirken und potentielle Kunden zu finden, die bereits Zugang zu 1,5T-kompatiblen MRI-Systemen haben.“ Greg Englehardt, Vertriebsleiter bei Imricor.

Über Imricor

Unter http://imricor.com/investors/about-imricor/ finden Sie weitere Informationen über Imricor, Eigentumsbeschränkungen für ausländische Anleger und zukunftsgerichtete Aussagen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Investoren:
Steve Wedan

Vorstandsvorsitzender, Präsident und CEO

E-Mail: steve.wedan@imricor.com

Carrie Barrack

Leitende Beraterin, Cato & Clive

E-Mail: carrie@catoandclive.com
Telefon: +61 422 464 028

Medien in der übrigen Welt:
Nick Twohy

Marketingleiter, Imricor

E-Mail: nick.twohy@imricor.com
Telefon: +1 952 818 8407

Medien Australien:
Carrie Barrack

Leitende Beraterin, Cato & Clive

E-Mail: carrie@catoandclive.com
Mobiltelefon: +61 422 464 028