INFINIQ steigt durch Gründung einer europäischen Vertriebszentrale und Teilnahme an der CES 2021 in den weltweiten Markt ein

  • Gründung einer Auslandsvertriebszentrale in Luxemburg zur Optimierung der Marketingaktivitäten für den weltweiten Automobilmarkt
  • Verlagerung des operativen Geschäfts inklusive PoC auf die europäische Zentrale und Verstärkung der auf Europa gerichteten Marketing- und Vertriebsaktivitäten
  • Pläne zur Teilnahme an der CES zur Bekanntmachung seines Unternehmenswerts am internationalen Markt
  • „Steigerung der Investitionseffizienz und Stärkung der Zusammenarbeit im Bereich F&E durch aktive Bildung von Netzwerken und Informationsbeschaffung“ 

SEOUL, Südkorea–(BUSINESS WIRE)–INFINIQ (CEO: Park Jun-hyung), ein Unternehmen, das sich auf Datendienste im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz und maschinellem Lernen spezialisiert hat, hat die Gründung einer ausländischen Vertriebs- und Marketingzentrale in Luxemburg und die Teilnahme an der CES 2021 bekanntgegeben.


INFINIQ ist ein koreanisches Unternehmen, das verschiedene Datensätze für künstliche Intelligenz, wie z. B. Bild, Sprache und Text, an Unternehmen liefert, die Deep-Learning-Anwendungen, wie autonomes Fahren, medizinische KI, Sicherheits-KI und Gesichtserkennungslösungen, entwickeln. Durch die Zusammenarbeit mit einer Reihe von internationalen Unternehmen, wie der Hyundai Motor Company, Qualcomm und LG Electronics, konnte INFINIQ Anerkennung für seine technologische Leistungsfähigkeit im Bereich der Datenerhebung und -verarbeitung für künstliche Intelligenz erlangen.

Mit der europäischen Zentrale als Basis wird INFINIQ seine Geschäftstätigkeit über Korea hinaus auf den internationalen Markt für autonome Fahrdaten ausdehnen.

Dabei wird die europäische Zentrale innerhalb des Automotive Campus in Luxemburg ansässig sein, der Forschungs- und Innovationsaktivitäten von automobilnahen Unternehmen unterstützt. Es wird erwartet, dass INFINIQ in der Lage sein wird, effektiv Vertriebs- und Businessnetzwerke mit internationalen Automobilherstellern in Ländern in ganz Europa, wie Deutschland, Frankreich, Schweden und Italien, aufzubauen.

Im ersten Schritt wird die europäische Zentrale von INFINIQ PoC-Projekte (Proof of Concept) mit Unternehmen, die autonome Fahrtechnologien in Europa entwickeln, vorantreiben und auf die Kunden am europäischen Markt zugeschnittene Marketing- und Vertriebsaktivitäten aufnehmen.

Darüber hinaus plant INFINIQ, ab 2021 greifbare Ergebnisse zu erzielen, indem das Unternehmen schnell in die industriellen KI-Felder einsteigt, in denen in Europa intensive Investitionen getätigt werden, wie z. B. Smart Farms und Smart Cities.

Vor dem Eintritt in den ausländischen Markt wird INFINIQ an der CES 2021 (Consumer Electronics Show 2021), einer internationalen Elektronikmesse, die ab dem 11. dieses Monats vier Tage lang online stattfinden wird, teilnehmen.

Auf der CES wird sich INFINIQ auf die Vorstellung von „MYCROWD“, einer Cloud-Sourcing-Plattform und eines Datendienstes für autonomes Fahren, konzentrieren. Diese Plattform bietet automatische Objekterkennungsalgorithmen und Annotationstools, die von Unternehmen, die einen Datensatz für autonomes Fahren erstellen müssen, effektiv genutzt werden können. Diese Automatisierungstechnologien können dazu beitragen, die Produktivität zu verbessern und die Qualität von Crowd Workern auf der ganzen Welt zu sichern.

Darüber hinaus wird INFINIQ auf der CES seinen zukünftigen Nutzen als Unternehmen vorstellen, das sich auf Daten für autonomes Fahren mit künstlicher Intelligenz für die Bereiche Automobil, Drohnen, Roboter und Luftfahrt spezialisiert hat, sowie Technologien für den Bau interner/externer Fahrdatenerhebungsgeräte, HD-Mapping, SLAM (Simultane Lokalisierung und Kartierung) und 2D/3D-Sensor-Fusion (LiDar) präsentieren.

„Nach der Gründung der ersten Auslandszentrale in Luxemburg und der Teilnahme an der CES wird INFINIQ seinen Eintritt in den internationalen Markt für Daten für das autonome Fahren vorantreiben“, sagte der CEO von INFINIQ, Park Jun-hyung. „Europa ist vor allem nicht nur der größte Automobilmarkt der Welt, sondern verfügt auch über Infrastrukturen für autonomes Fahren, wie z. B. die entsprechenden Forschungszentren, Universitäten und professionelles Personal. Wir werden die Investitionseffizienz steigern und die Zusammenarbeit im Bereich F&E durch aktive Bildung von Netzwerken und Informationsbeschaffung stärken.“

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Für INFINIQ

PRONE

Nam Ju-yeon

+82-2-6370-3179

jynam@prone.co.kr
Park Jin-ho

+82-2-6370-3178

robin@prone.co.kr