Kyoto Semiconductor kündigt eine Fotodiode in der branchenweit kleinsten Klasse an, mit einem breiten Bereich von Empfindlichkeits-Wellenlängen, von 400 bis 1.700 nm

Entwicklung der KP-2 Zweiton-Fotodiode KPMC29, ein oberflächenmontiertes Modell zur Messung von Licht in zwei Wellenlängen entlang der gleichen Lichtachse

TOKIO–(BUSINESS WIRE)–In den vierzig Jahren seit der Gründung der Firma Kyoto Semiconductor Co., Ltd. mit Sitz in Fushimi Ward, Kyoto, hat Tsuneo Takahashi, Präsident und CEO, die Branche mit optischen Lösungen aus Technologien nach weltweitem Standard und mit japanischer Qualität und Liebe zum Produktionsdetail vorangetrieben. Die Firma hat die Entwicklung einer Zwei-Wellenlängen-Fotodiode, der KP-2 Zweiton-Fotodiode KPMC29, in der branchenweit kleinsten Klasse angekündigt, die oberflächenmontierbar, mit Silizium- und Indium-Gallium-Arsenid-Fotodioden mit Lichtempfindlichkeit für einen breiten Wellenlängenbereich von 400 bis 1.700 nm versehen und entlang derselben Lichtachse angeordnet ist.


Diese Breitbandempfindlichkeit kann zusammen mit einem kleineren Gehäuse, das 1/8 des Volumenverhältnisses älterer Produkte von Kyoto Semiconductor beträgt, im Gesundheitsbereich für Anwendungen genutzt werden, die medizinische biometrische Überwachungsgeräte wie Pulsoxymeter sowie tragbare Aktivitätsmonitore umfassen. Da es auch möglich ist, unabhängig voneinander Photostromsignale von den Silizium- und Indium-Gallium-Arsenid-Photodioden zu erzeugen, wird die Messung des Photostromverhältnisses die Verwendung als Strahlungsthermometer ermöglichen, das Temperaturen ohne direkten Kontakt mit heißen Objekten messen kann.

Hintergrund der Entwicklung

Die Technologie der spektroskopischen Analyse, die es ermöglicht, Objekte und ihre Eigenschaften zu identifizieren, ohne direkten Kontakt mit diesen Objekten zu benötigen, indem das Licht dieser Objekte reflektiert und der Transmissions- und Reflexionsgrad gemessen wird, wird zunehmend in einer breiten Palette von Bereichen benötigt, darunter in den Bereichen Medizin, Produktion und Sicherheit. Die spektroskopische Analyse beruht auf zwei Faktoren zur erfolgreichen Anwendung bei der Identifizierung eines breiten Spektrums von Objekten: ein größerer Bereich von Wellenlängen oder Farben für die Quellwellenlängen und ein größerer Empfindlichkeitsbereich für jene Wellenlängen mit dem Photodioden-Ende. Es besteht außerdem ein Bedarf an kleineren Produkten im Vergleich zu den bestehenden kabelgebundenen bleibasierten Produkten für den Einsatz in medizinischen Geräten oder tragbaren Geräten, die direkt am menschlichen Körper getragen werden können.

Daher wurde die Entwicklung in Angriff genommen, um diesen Produktbedarf zu decken.

Produkteigenschaften

  1. Ein größerer Bereich der Wellenlängenempfindlichkeit (400~1.700 nm).

    Um den Wellenlängenbereich zu erweitern, haben wir sowohl Silizium-Fotodioden, die gegenüber kürzeren Wellenlängen empfindlich reagieren, als auch Indium-Gallium-Arsenid-Fotodioden, die gegenüber längeren Wellenlängen empfindlich reagieren, entlang derselben Lichtachse geschichtet.
  2. Ein kompaktes oberflächenmontierbares Gehäuse in der branchenweit kleinsten Klasse.

    Um diese zweifarbige KP-2-PD erfolgreich zu verkleinern, wurden die Indium-Gallium-Arsenid-Fotodioden in Vertiefungen abgelegt, die auf der Basis für die Silizium-Fotodioden angeordnet sind, die normalerweise Licht durchlässt. Dadurch konnte die Gehäusehöhe so gering wie möglich gestaltet werden. (Patente wurden angemeldet.)

    Im Vergleich zu früheren Produkten von Kyoto Semiconductor konnte das Volumenverhältnis auf 1/8 reduziert werden.

     

Für weitere Informationen siehe unten. (https://www.kyosemi.co.jp/en/lp/kpmc29/)

Muster werden ab 31. August 2020 verfügbar sein.

Aufträge für die Massenproduktion werden ab 1. April 2021 entgegengenommen.

Kyoto Semiconductor

Kyoto Semiconductor wurde 1980 in Kyoto als spezialisierter Hersteller von optischen Halbleitern gegründet. Die hergestellten Halbleiter bieten höchste Leistung und Präzision und eignen sich für den Einsatz im Bereich der optischen Übertragung. Sie werden End-to-End, einschließlich Vor- und Nachbearbeitung, und zusammen mit der einzigartigen Verpackungstechnologie von Kyoto Semiconductor an unserem Standort in Japan hergestellt und Kunden auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt. Kyoto Semiconductor ist Branchenführer mit Technologien nach weltweitem Standard für optische Gerätelösungen, die auf japanischer Qualität und Liebe zum Detail in der Produktion basieren.

Website des Unternehmens: https://www.kyosemi.co.jp/

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Direkte Anfragen an:

Media Relations, Kyoto Semiconductor Co., Ltd.

Naoko Kodama

E-Mail: Media_relation@kyosemi.co.jp