LivaNova und Gyrus Capital schließen Vereinbarung über den Kauf des Herzklappengeschäfts

LONDON–(BUSINESS WIRE)–LivaNova PLC (NASDAQ:LIVN), ein marktführendes Medizintechnik- und Innovationsunternehmen, und Gyrus Capital (Gyrus), eine Investmentfirma, die sich auf Investitionen im Gesundheits- und Nachhaltigkeitssektor spezialisiert hat, gaben heute den Abschluss einer Vereinbarung bekannt, wonach von Gyrus finanzierte und kontrollierte Unternehmen das LivaNova-Herzklappengeschäft (heart valve, HV) übernehmen werden. Der Verwaltungsrat von LivaNova stimmte der Veräußerung einstimmig zu. Er ist der Ansicht, dass das Unternehmen dadurch in die Lage versetzt wird, seinen Fokus innerhalb seiner primären Plattformen, Neuromodulation und Herz-Kreislauf, zu schärfen und mehr Ressourcen für die Umsetzung seiner vielversprechenden Pipeline-Möglichkeiten einzusetzen. Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, beabsichtigt Gyrus, die Aufmerksamkeit des Managements sowie die Investitionen auf das HV-Geschäft zu konzentrieren, um das Unternehmen so zu positionieren, dass es weltweit zu einem führenden Akteur auf dem Markt für chirurgische Herzklappen wird, was sich in noch größeren Chancen für Mitarbeiter, Kunden und Patienten niederschlägt.

„Das LivaNova-HV-Geschäft ist ein globaler Akteur im Bereich der chirurgischen Herzklappen mit erstklassigen Produkten und überzeugenden Wachstumsmöglichkeiten“, sagte Guy Semmens, Managing Partner bei Gyrus Capital. „Dieses Geschäft passt genau in unsere Strategie, in Transformationsprojekte im Gesundheits- und Nachhaltigkeitssektor zu investieren. Wir sind davon überzeugt, dass dieses neue unabhängige Unternehmen, das sich auf die Kernprodukte konzentriert, sein Potenzial durch unsere Investitionen in seine Produkte und Mitarbeiter maximieren kann.“

„Wir glauben, dass LivaNova und Gyrus von dieser Transaktion profitieren werden und dass das HV-Geschäft unter der Eigentümerschaft von Gyrus florieren und wachsen wird“, sagte Damien McDonald, Chief Executive Officer von LivaNova. „Für LivaNova ist der Verkauf unseres HV-Geschäfts ein wichtiger Meilenstein bei der Umsetzung unserer Strategie zur Optimierung unseres Portfolios, sodass wir bestens positioniert sind, um unseren Patienten zu dienen und unseren Aktionären Wert zu liefern. Insbesondere beabsichtigen wir, uns direkter auf unsere wichtigsten Wachstumstreiber zu konzentrieren und unsere Betriebsabläufe kontinuierlich zu verbessern.“

„Wir haben uns verpflichtet, dieses Unternehmen zum führenden Unternehmen zu machen, das sich den Herzchirurgen und ihren Patienten widmet, indem wir die besten Lösungen zur Bekämpfung struktureller Herzerkrankungen anbieten“, sagte Christian Mazzi, zukünftiger CEO des HV-Unternehmens. „Wir planen, das starke Fundament im Bereich der mechanischen Klappen zu nutzen und den Wachstumsmotor mit der Aortenklappe Perceval® und dem Mitralklappen-Reparaturring Memo 4D® auszubauen, während wir gleichzeitig in Forschung und Entwicklung investieren, um neue Produkte und Partnerschaften anzustreben. Mit diesem Fokus beabsichtigen wir, unser unabhängiges Unternehmen aufzubauen, das sich voll und ganz dem Bereich HV, seinen Mitarbeitern, seinen Kunden und seinen Produkten widmet. Unsere Mission und Ambition ist es, auf der Grundlage klar definierter Prioritäten, kommerzieller Exzellenz und Innovation zu wachsen, unterstützt von Gyrus, einem starken, branchenorientierten Partner, der bereit ist, in unsere Zukunft zu investieren. Wir freuen uns auf einen nahtlosen Übergang und auf die Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des LivaNova-Herzklappengeschäfts auf der ganzen Welt, wenn sie Teil unseres unabhängigen Unternehmens werden.“

Geschäftsbedingungen und Abschluss der Transaktion, Finanz-Updates

Das LivaNova-HV-Geschäft besteht aus einem umfassenden Portfolio von Produkten, darunter Perceval, eine einzigartige nahtlose Aortenklappe, sowie Gewebe- und mechanische Klappen, um den unterschiedlichen Bedürfnissen von Herzchirurgen und Patienten weltweit gerecht zu werden. Das HV-Geschäft beschäftigt weltweit rund 900 Mitarbeiter und hat größere Betriebsabläufe in Saluggia, Italien, und Vancouver, Kanada.

Die Veräußerung des HV-Geschäfts (mit Ausnahme des französischen HV-Geschäfts, für das LivaNova von einer Gyrus-Tochtergesellschaft ein verbindliches Angebot erhalten hat und wofür eine Entscheidung noch aussteht) erfolgt für einen Unternehmenswert von 60 Millionen EUR (73 Millionen USD) und wird vorbehaltlich üblicher Kaufpreisanpassungen, von denen 10 Millionen EUR Ende 2022 gezahlt werden, voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2021 abgeschlossen sein. Auf Ganzjahresbasis erwarten wir, dass der Verkauf des HV-Geschäfts den Gewinn pro Aktie im Jahr 2021 auf vollständig verwässerter Basis um etwa 10-15 Cent verwässern wird, und wir gehen davon aus, dass die Veräußerung im vierten Quartal 2020 eine nicht zahlungswirksame Netto-Wertminderung auslösen wird, die wir derzeit auf einen Betrag zwischen 200 Millionen USD und 225 Millionen USD schätzen. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der anwendbaren behördlichen Genehmigungen und anderer üblicher Abschlussbedingungen, einschließlich der obligatorischen Rücksprache mit örtlichen Gewerkschaften und Betriebsräten, falls zutreffend. Nach Abschluss der Transaktion wird Gyrus die Werke sowohl in Saluggia, Italien, als auch in Vancouver, Kanada, erwerben. Gyrus wird auch die HV-Vermögenswerte erwerben und die HV-Mitarbeiter in anderen Ländern erben oder ihnen Angebote unterbreiten (in Bezug auf Frankreich, soweit das von Gyrus unterbreitete verbindliche Angebot von LivaNova angenommen würde). Die Vereinbarung beinhaltet übliche Garantien und Haftungsbeschränkungen, einschließlich der Tatsache, dass sich das Unternehmen für einen Zeitraum von sieben Jahren nach dem Abschluss bereiterklärt hat, bestimmte Ausgaben und solche, die sich aus gefährlichen Substanzen im Zusammenhang mit früheren Betriebsabläufen auf dem Campus in Saluggia, Italien, ergeben könnten, in Höhe von bis zu 37,5 Millionen EUR zu erstatten. Das HV-Geschäft wird von Christian Mazzi geleitet und durch das bestehende LivaNova-HV-Team unterstützt. LivaNova hat einen aktuellen Bericht auf Formular 8-K bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereicht, der zusätzliche Informationen über die Vereinbarung und die Auswirkungen auf die Veräußerung enthält.

Bis zum Abschluss wird LivaNova HV im normalen Betriebsablauf betreiben, wobei das HV-Geschäft und Gyrus separate Einheiten bleiben.

Berater

Goldman Sachs ist als Finanzberater für LivaNova tätig und Cleary Gottlieb Steen & Hamilton LLP fungiert als Rechtsberater.

Medeor fungiert als Transaktions- und Unternehmensberater für Gyrus. Zu den weiteren Beratern von Gyrus gehören: Deloitte, Finanzen, Steuern und Carve-out; Alira Health, Kommerzielles; NCTM und Eversheds-Sutherland, Rechtliches.

Über LivaNova

LivaNova PLC ist ein globales Unternehmen für medizintechnische Innovationen, das sich auf fast fünf Jahrzehnte Erfahrung und ein unermüdliches Engagement stützt, um Patienten und ihren Familien durch innovative medizinische Technologien neue Hoffnung zu geben und lebensverändernde Verbesserungen für Kopf und Herz zu ermöglichen. LivaNova mit Hauptsitz in London beschäftigt rund 4.000 Mitarbeiter und ist in mehr als 100 Ländern zum Nutzen von Patienten, medizinischem Fachpersonal und Gesundheitssystemen weltweit vertreten. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.livanova.com.

Über Gyrus Capital

Gyrus Capital ist eine Investmentfirma, die sich auf transformatorische Investitionen in den Bereichen Gesundheitswesen und Nachhaltigkeit konzentriert. Das Unternehmen mit Sitz in Genf, Schweiz, ist auf die Ausgliederung von Unternehmen mit großartigen Produkten und Mitarbeitern in Höhe von 50 bis 500 Millionen USD spezialisiert, die nicht zum Kerngeschäft der Muttergesellschaften gehören. Die Ausgliederung von LivaNova HV folgt auf die Übernahme von DuPont Sustainable Solutions (weltweit führend in der Beratung in den Bereichen Gesundheit, Risiko und Sicherheit am Arbeitsplatz) von E.I. DuPont de Nemours durch Gyrus im Jahr 2019. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.gyruscapital.com.

Safe-Harbor-Erklärung

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen“ bezüglich der Ziele, Überzeugungen, Erwartungen, Strategien, Zielsetzungen, Pläne und zugrundeliegenden Annahmen von LivaNova sowie andere Aussagen, die nicht notwendigerweise auf historischen Fakten beruhen. Diese Aussagen beinhalten unter anderem Aussagen bezüglich des beabsichtigten Verkaufs des HV-Geschäfts oder der Wahrscheinlichkeit oder des Zeitpunkts der beabsichtigten Transaktion. Wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass tatsächliche Begebenheiten wesentlich davon abweichen, sind u. a.: (i) die Fähigkeit von LivaNova, den Verkauf des HV-Geschäfts erfolgreich abzuschließen; (ii) das Versäumnis, die geltenden behördlichen oder anderen Genehmigungen rechtzeitig oder anderweitig zu erhalten; (iii) das Versäumnis, andere Bedingungen der geplanten Transaktion zu erfüllen; (iv) die für den Abschluss der geplanten Transaktion erforderliche Zeit, die aus verschiedenen Gründen länger als erwartet sein kann; und (v) unerwartete Kosten oder Verbindlichkeiten, die aus dem Verkauf des HV-Geschäfts entstehen können. Die obige Liste von Faktoren ist nicht erschöpfend. Sie sollten die oben genannten Faktoren sowie die weiteren Risiken und Ungewissheiten, die sich auf die Geschäftstätigkeit von LivaNova auswirken, sorgfältig abwägen. Dazu gehört beschriebenen Risiken und Ungewissheiten im, Abschnitt „Risikofaktoren“ in den Jahresberichten von LivaNova auf Formblatt 10-K, in den Quartalsberichten auf Formblatt 10-Q, in den aktuellen Berichten auf Formblatt 8-K und in den sonstigen Unterlagen, die von LivaNova gelegentlich bei der US-amerikanischen Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht werden. LivaNova macht keinerlei Zusicherungen, (1) dass LivaNova seine Erwartungen erreichen wird oder (2) was den Ausgang oder die Terminierung von aufsichtsrechtlichen Maßnahmen, Verwaltungsverfahren, behördlichen Ermittlungen, Gerichtsverfahren, Abmahnungen, Vergleichen, Kostensenkungen, Geschäftsstrategien, Einnahmen- oder Umsatzentwicklungen und zukünftigen Finanzergebnissen betrifft. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen zu aktualisieren, um später eintretende Ereignisse oder Umstände zu berücksichtigen.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

LivaNova PLC Investor Relations und Medienkontakte


Melissa Farina, +1 (281) 228 7262

VP, Investor Relations

InvestorRelations@livanova.com

Deanna Wilke, +1 (281) 727 2764

VP, Unternehmenskommunikation

Corporate.Communications@livanova.com