Medable startet TeleConsent für klinische Studien, was den Zugang und die Erfahrung der Patienten dramatisch verbessert

Software macht es Patienten, Standorten und Sponsoren leicht, Wissen zu teilen und Genehmigungen während dezentraler Studien zu optimieren

PALO ALTO, Kalifornien–(BUSINESS WIRE)–Medable Inc., der führende Software-Anbieter für dezentralisierte klinische Studien, gab heute die allgemeine Verfügbarkeit von Medable TeleConsent™ bekannt, einem neuen Produkt, das eine vollständig ferngesteuerte informierte Einwilligung und erneute Zustimmung für klinische Studien ermöglicht. Im Gegensatz zu herkömmlichen eConsent-Produkten, bei denen sowohl der Patient als auch der Prüfer physisch gemeinsam in der Klinik anwesend sein müssen, ermöglicht es Medable TeleConsent Patienten, Ärzten, Krankenschwestern und dem Personal für klinische Studien, von jedem beliebigen Ort aus eine Fernverbindung herzustellen und zu unterschreiben.

Medable TeleConsent löst einen der komplexesten Aspekte klinischer Studien für Prüfzentren und Sponsoren – und wandelt die anfängliche Erfahrung für Patienten um. Durch den Wegfall der Notwendigkeit mehrerer Rundgänge zu den klinischen Prüfzentren verbessert TeleConsent den Zugang der Patienten zu den Studien erheblich und verbindet sie direkt mit den Prüfärzten und den Teams der Prüfzentren von ihrem Zuhause aus. Dies führt zu einer schnelleren Rekrutierung, einer größeren Teilnehmervielfalt und einer besseren Bindung der Studiensponsoren.

TeleConsent verbessert auch das Wissen und Verständnis der Patienten, indem medizinische Informationen in visuellen und multimedialen Formaten bereitgestellt werden, die die Patienten zusammen mit Familienmitgliedern und Pflegepersonal eingehend prüfen können. Sie können sich dann visuell mit ihrem Arzt in Verbindung setzen, um Einverständniserklärungen bequem von zu Hause oder von der örtlichen Klinik aus digital zu unterzeichnen.

Medable TeleConsent ist besonders kritisch in der COVID-19-Umgebung, in der viele Patienten zu Hause bleiben, um soziale Interaktion zu vermeiden und die Exposition zu minimieren. Standorte und Sponsoren können nun Studienteilnehmer durchleuchten, einschreiben und Einwilligungserklärungen abgeben, ohne sich persönlich treffen zu müssen, und dabei die Vorteile von Medables TeleVisit-Anwendung nutzen, um personalisierte Interaktionen durchzuführen, die das Verständnis der Patienten verbessern. Kliniken und Sponsoren profitieren von optimierten Arbeitsabläufen und verbesserter Datenqualität und Compliance. Sponsoren erhalten auch eine erhöhte Transparenz mit Echtzeit-Berichterstattung und Einblick in den Studienfortschritt. TeleConsent kann auch für die erneute Zustimmung von Patienten zu allen zukünftigen Änderungen, die in einer klinischen Studie auftreten können, verwendet werden.

„Medable TeleConsent ist ein entscheidender Schritt in der Entwicklung der dezentralisierten Forschung, da die Einwilligung das Eingangstor zur Studienteilnahme ist“, sagte Dr. Michelle Longmire, CEO und Mitbegründerin von Medable. „Dies hat das Potenzial, einen globalen Patientenzugang und ein verbessertes Wissen zu ermöglichen, was zu einer größeren Vielfalt der Teilnehmer, einer stärkeren Bindung und letztlich zu einer höheren Forschungsqualität und -geschwindigkeit führt. Wir freuen uns, diese Barrieren zum Nutzen der Patienten, der Standorte und der Sponsoren abzubauen.“

Medable TeleConsent wurde mit einer patientenzentrierten Perspektive entwickelt, die von Medables Patient Advisory Council, einem landesweiten Netzwerk von Fürsprechern, die Medable und Kunden über Wege zur Verbesserung des Patientenzugangs, der Erfahrung und der Ergebnisse beraten, unterstützt wird.

„Als Mutter von drei Söhnen mit seltenen Krankheiten haben wir viel Erfahrung mit der Belastung durch Reisen“, sagte Jennifer McNary, Anwältin für seltene Krankheiten und Vorsitzende des Patientenbeirats von Medable. „Ich unterstütze definitiv die Reduzierung des Risikos für Familien, insbesondere für diejenigen, deren Gesundheit in dieser Zeit beeinträchtigt ist. Die Ferneinwilligung hilft auch denjenigen, die sonst möglicherweise nicht in der Lage wären, an einer Studie teilzunehmen.“

Medable TeleConsent ist so konzipiert, dass die Funktionen flexibel sind, sodass sie sich an die lokalen behördlichen, standort- und patientenbezogenen Arbeitsabläufe anpassen lassen. Dadurch wird die Erfahrung verbessert und gleichzeitig eine klare und genaue Verbreitung wichtiger Informationen gewährleistet. TeleConsent zeichnet auch digitale Nachweise des Verständnisses und des Wissenstransfers auf und erfasst gleichzeitig die Zustimmung von Prüfer und Patient zum weiteren Vorgehen. Der Zugang zu digitalen Aufzeichnungen ist für alle Beteiligten wertvoll und bildet die Grundlage für ein kontinuierliches digitales Engagement zwischen Standorten und Patienten.

Dr. Remo Moomiaie-Qajar, President und CEO von Cytonus Therapeutics, stimmt diesem Ansatz zu. „Bei Cytonus umfasst unser vielfältiges Portfolio ein COVID-19-Therapeutikum. Ein großes Problem, das wir hatten, sind die sich ständig ändernden regulatorischen Anforderungen in verschiedenen Regionen und Ländern. Dies hat zu einer mehrschichtigen Komplexität bei der Einverständniserklärung geführt und macht eine erneute Einverständniserklärung der Patienten erforderlich. Angesichts der Tatsache, dass die meisten Therapeutika zur Behandlung von Viren wie COVID-19 für die Gesundheit des Patienten zeitkritisch sind, hätten wir ohne eine Lösung wie Medable TeleConsent erhebliche Verzögerungen bei der Einschreibung von Patienten, was extrem kostspielig ist. Medable TeleConsent erleichtert den Verwaltungsaufwand von Tausenden von Stunden, die sowohl für den Prüfer als auch für den Patienten durch eine Zustimmung aus der Ferne sicher verbracht werden können.“

Medable TeleConsent ist ab sofort erhältlich und wurde speziell für verschiedene Modalitäten dezentralisierter Studien entwickelt – und ist die erste eConsent-Anwendung, die es Patienten, Prüfzentren und Sponsoren ermöglicht, über das Internet oder ein mobiles Gerät in mehreren Sprachen einzuwilligen.

Bitte klicken Sie hier, um sich für ein Live-Webinar am 6. Oktober über die Verwendung von TeleConsent zur Reduzierung der Patientenlast in dezentralisierten Studien zu registrieren.

Über Medable

Medable hat es sich zur Aufgabe gemacht, Patienten schneller mit wirksamen Therapien zu versorgen, indem die klinische Arzneimittelentwicklung mit bahnbrechenden Technologien umgestaltet wird. Das Unternehmen bietet eine flexible digitale Plattform für dezentralisierte Studien und ersetzt Silosysteme durch integrierte Tools, Daten und Schnittstellen, um Design, Rekrutierung, Speicherung und Datenqualität zu rationalisieren. Medable verbindet Patienten, Prüfzentren und klinische Studienteams, um den Zugang, die Erfahrung und die Ergebnisse der Patienten zu verbessern. Medable ist ein privates, projektgestütztes Unternehmen mit Hauptsitz in Palo Alto, Kalifornien. Für weitere Informationen besuchen Sie www.medable.com und folgen Sie @Medableinc auf Twitter.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Lisa Barbadora, Big Valley Marketing für Medable, +1 (610) 420 3413, media@medable.com