Merz kündigt Veränderungen in der Unternehmensführung an

  • Philip Burchard soll zusätzlich zu seiner Funktion als CEO des Unternehmens zum Vorsitzenden des Gesellschafterrates von Merz berufen werden
  • Andreas Krebs, derzeit Vorsitzender des Gesellschafterrates und des Aufsichtsrates, tritt zum 31. Oktober 2019 von beiden Ämtern zurück
  • Dr. Christian Holzherr soll zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates von Merz gewählt werden

FRANKFURT, Deutschland–(BUSINESS WIRE)–Merz, ein weltweit führender Anbieter in den Bereichen Ästhetik und Spezialneurologie, hat heute bekannt gegeben, dass Philip Burchard zum Vorsitzenden des Gesellschafterrates des Unternehmens berufen werden soll. Er wird diese Funktion zusätzlich zu seiner derzeitigen Position als Chief Executive Officer (CEO) der Merz Healthcare Group übernehmen. Philip Burchard soll in seiner neuen Position auf Andreas Krebs folgen. Andreas Krebs hat sich entschieden, seine derzeitigen Funktionen als Vorsitzender des Gesellschafterrates und des Aufsichtsrates von Merz niederzulegen, um seinen unternehmerischen und philanthropischen Aktivitäten mehr Zeit zu widmen. In diesem Zusammenhang soll Dr. Christian Holzherr zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates von Merz gewählt werden. Alle Änderungen werden zum 31. Oktober 2019 in Kraft treten.


Philip Burchard kam im Juli 2012 als CEO zu Merz. Unter seiner Führung hat Merz seine Strategie konsequent auf Ästhetik und Spezialneurologie ausgerichtet, was zu einer Neuaufstellung der globalen F&E-Organisation, zahlreichen Unternehmensübernahmen im Bereich Ästhetik sowie einer erfolgreichen Expansion in Lateinamerika und in der Region Asien-Pazifik führte. Philip Burchard verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Pharmaindustrie und hat zuvor im Vertrieb, Marketing sowie in verschiedenen Management-Funktionen in Asien, Europa, Lateinamerika und den Vereinigten Staaten gearbeitet.

„Für seine hervorragende Unterstützung und strategische Beratung in den vergangenen Jahren bin ich Andreas Krebs außerordentlich dankbar“, so Philip Burchard, CEO von Merz. „I habe eng mit Andreas Krebs zusammengearbeitet und persönlich erlebt, wie er das Unternehmen und seine Transformation, sein Wachstum und seinen Erfolg geprägt hat. Es ist mir eine große Ehre, als Vorsitzender des Gesellschafterrates seine Nachfolge anzutreten.“

Andreas Krebs gehört dem Gesellschafterrat von Merz seit 2010 an, seit 2012 als Vorsitzender des Gremiums. In enger Zusammenarbeit mit dem Managementteam förderte und unterstützte er die Weiterentwicklung der Unternehmensstrategie. Merz entwickelte sich in dieser Zeit zu einem weltweit führenden Anbieter von ästhetischen Behandlungen, Spezialneurologie und Consumer Care. Darüber hinaus hat Andreas Krebs das Unternehmen bei wesentlichen Akquisitionen und Geschäftsentscheidungen begleitet.

„Ich bin stolz und dankbar, dass ich in den vergangenen zehn Jahren eine entscheidende Rolle bei der Transformation von Merz spielen durfte. Nach allem, was wir gemeinsam erreicht haben, ist für mich jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, das Ruder an Philip Burchard zu übergeben. Ich bin mir sicher, dass er ein großartiger Nachfolger sein wird. Der Gesellschafterrat teilt meine Einschätzung und freut sich auf eine enge Zusammenarbeit mit Philip Burchard in seiner neuen Funktion“, sagte Andreas Krebs, Vorsitzender des Gesellschafterrates und Aufsichtsrates von Merz.

Die Gesellschafter der Merz-Familie, die weiterhin durch Andreas Meyer und Christian Baatz im Gesellschafterrat und im Aufsichtsrat hinsichtlich aller strategischen Fragen vertreten werden, sprechen ebenfalls ihre große Dankbarkeit aus. „Andreas Krebs hat die Merz-Familie während des Übergangs der Verantwortung auf die vierte Generation unterstützt und die Weiterentwicklung unserer Familienholding vorangetrieben. Mit Loyalität, außerordentlicher Einsatzbereitschaft und Umsicht hat er sich den unternehmerischen, strategischen und auch den persönlichen Themen sehr erfolgreich angenommen und war stets ein verlässlicher Berater. Wir sind ausgesprochen zufrieden mit den Fortschritten, die wir im letzten Jahrzehnt gemeinsam erreichen konnten und wünschen Andreas Krebs alle Gute für seine Zukunft“, sagte Andreas Meyer, Familiengesellschafter sowie stellvertretender Vorsitzender des Gesellschafterrates und des Aufsichtsrates.

Dr. Christian Holzherr soll zusätzlich zu seiner derzeitigen Funktion als Mitglied des Gesellschafterrates zum Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Merz GmbH & Co. KGaA gewählt werden. Dr. Christian Holzherr ist eine Führungspersönlichkeit mit langjähriger Erfahrung in CEO- und CFO-Positionen in der Pharmaindustrie und in der Medizintechnik. Er verfügt über ausgezeichnete Kenntnisse in der Zusammenarbeit mit familiengeführten Unternehmen. Er ist Vorsitzender des Prüfungsausschusses und gehört dem Aufsichtsrat seit 2017 an.

Über Merz

Mit rund 3.000 Mitarbeitern und direkter Präsenz in 28 Ländern ist Merz ein weltweit agierendes Familienunternehmen im Bereich medizinische Ästhetik und Neurotoxine mit Sitz in Frankfurt. Die Innovationskraft, eine solide Finanzstärke und kontinuierliches Wachstum zeichnen das Unternehmen aus, das seit mehr als 110 Jahren in Privatbesitz ist. Neben einem umfassenden Portfolio von Ästhetikprodukten der Kategorien Medizingeräte und injizierbare Produkte sowie Hauptpflege entwickelt Merz auch Neurotoxine zur Behandlung neurologisch bedingter Bewegungsstörungen. Im Geschäftsjahr 2017/18 erzielte Merz einen Umsatz von 1.024,4 Mio. Euro. Weitere Informationen unter: www.merz.de.

Copyright © 2019 Merz Pharma GmbH & Co. KGaA. Alle Rechte vorbehalten. MERZ, MERZ AESTHETICS und das MERZ-Logo sind eingetragene Markenzeichen der Merz Pharma GmbH & Co. KgaA.

Contacts

Merz Pharma GmbH & Co. KGaA

Global Communications

Dr. Elisa Antz

Telefon: +49 69 1503 1265

E-Mail: Elisa.Antz@merz.com