NOXCOVID-Studie von Noxopharm rückt in letzte Phase

SYDNEY–(BUSINESS WIRE)–Das australische Unternehmen für Arzneimittelentwicklung im klinischen Stadium Noxopharm Limited (ASX:NOX) hat bekanntgegeben, dass Veyonda auf Rat der an der Studie arbeitenden Kliniker die Zulassung bekommen hat, um in die zweite und letzte Phase der klinischen Studie NOXCOVID-1 vorzurücken.

An Teil 1 der Studie NOXCOVID-1 haben 26 Patienten teilgenommen. Es handelte sich um einen Dosiseskalations-Arm, bei dem die Sicherheit der Erhöhung täglicher Veyonda-Dosen (400, 600, 800, 1200, 1800 mg) geprüft wurde. Die Dosis von 1800 mg wurde bei Patienten mit moderater COVID-19-Erkrankung als gut genug toleriert erachtet, um als bevorzugte Dosis genutzt zu werden. Die hohe Toleranz des Medikaments durch Patienten mit sehr schwacher Lungenfunktion ist ein weiterer Beweis für die Sicherheit von Veyonda bei Patienten, die akut erkrankt sind.

Dr. Graham Kelly, CEO von Noxopharm, sagte: „Die hohe Potenz von Veyonda bei der Blockade der Zytokinfreisetzung aus verletztem Gewebe im Labor brachte es mit sich, dass wir verpflichtet waren, einen sehr vorsichtigen methodischen Ansatz zu verfolgen, wenn wir das Medikament Patienten mit schwacher Lungenfunktion erstmals verabreichen. Wir können jetzt zuversichtlich sein, dass Veyonda trotz seiner Potenz bei einer Dosis, die unserer Ansicht nach therapeutisch wirken wird, gut toleriert wird.“

Für Teil 2 der NOXCOVID-1-Studie werden ab jetzt mindestens 10 und bis zu 15 Patienten mit moderater bis schwerer Lungenfunktionsstörung gesucht. Die Patienten sollen bis zu 14 Tage lang jeden Tag mit einer Veyonda-Dosis von je 1800 mg behandelt werden.

Noxopharm will sein NOXCOVID-Programm aus zwei Hauptgründen verfolgen: Trotz der Einführung von COVID-19-Impfstoffen zeigen neue Nachrichten über neue Mutantenstämme des Virus, dass effektive Behandlungen von COVID-19 für Patienten, bei denen danach langfristige Lungenschäden auftreten und die ein hohes Risiko für einen septischen Schock haben, wahrscheinlich langfristig weiterhin nötig sein werden.

In der aktuellen Pandemie stirbt ein geringer Anteil der Patienten jedes Jahr an einem septischen Schock. Auch wenn die Pandemie abklingt, wird die Notwendigkeit effektiver und sicherer laufender Behandlungen septischer Schocks weiterhin bestehen.

Über Noxopharm

Noxopharm ist ein australisches Unternehmen, das in der Entwicklung von Onkologie-Arzneimitteln im klinischen Stadium tätig ist und Büros in Sydney und New York unterhält. Das Unternehmen hat seinen Hauptfokus auf der Weiterentwicklung von Veyonda und ist der wichtigste Anteilseigner von Nyrada Inc., einem Unternehmen für die Entwicklung von Arzneimitteln außerhalb der Onkologie.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Jane Byram

SCORR Marketing

+1 512-626-2758

jane@scorrmarketing.com