Oracle Water System von MAK führt die Prävention von COVID-19 in Korea an

HWASEONG, Südkorea–(BUSINESS WIRE)–Das von Oracle Water System produzierte Ozonwasser hat sich als wirksam bei der Prävention von Epidemien in Südkorea erwiesen, das im Rahmen der Bekämpfung der Coronavirus-Krankheit 2019 (COVID-19) als beispielhaftes Land anerkannt ist und weltweit Aufmerksamkeit erregt.


Um mit der Entstehung von Varianten schädlicher Viren zurechtzukommen, entwickelte MAK das Oracle Water System auf der Grundlage von 11 verwandten Patenten. Unter Verwendung von Plasma erzeugt Oracle Water System „Oracle Water“ durch Auflösen von Ozon in der Nano-Mikroblase in Wasser mit einer Auflösungsrate von 70 %, der höchsten Rate der Welt. „Oracle Water“ bietet hervorragende Sterilisationseffekte und ist gleichzeitig umweltfreundlich, da Ozon im Gegensatz zu chemischen Desinfektionsmitteln in Wasser in Sauerstoffmoleküle zerlegt wird und in weiten Bereichen angewendet werden kann.

„Der wichtigste Schritt, um die Verbreitung des Coronavirus zu stoppen, ist die Prävention von Epidemien“, sagte MAK-Präsident Byung Joon Chun. „Da Oracle Water im Vergleich zu anderen Desinfektionsmitteln eine 6 bis 7-mal* stärkere Sterilisationskraft bietet, kann es Epidemien schnell verhindern. Der Sterilisationseffekt von Oracle Water wurde bereits bei der Beseitigung von Anthraxbakterien und H1N1-Viren erkannt.“

Der Einsatz von „Oracle Water“ als Sterilisationswasser begann in der südkoreanischen Stadt Daegu, wo die bemerkenswerte Wirkung zur Prävention von COVID-19 nachgewiesen wurde. Die Anzahl der bestätigten COVID-19-Fälle in der Stadt verringerte sich von 390 am 7. März, als mit dem Einsatz des Sterilisationswassers begonnen wurde, auf 297 Fälle am 8. März, 190 Fälle am 9. März und 32 Fälle am 17. März, was eine Verringerung um 91,7 % darstellt.

Nach Abschluss eines Vertrags mit GW in China, einem Desinfektionsdienstleistungsunternehmen der Stadtregierung von Hangzhou, über die Lieferung von 18 Einheiten des Oracle Water System soll MAK die Systeme im April ausliefern.

„Wir erhalten häufig Anfragen aus Ländern, die von COVID-19 betroffen sind. Gemeinsam mit den Mitarbeitern konzentrieren wir uns Tag und Nacht auf die Herstellung von Oracle Water Systems, um Ländern auf der ganzen Welt bei der Überwindung von COVID-19 zu helfen“, fügte Byung Joon Chun hinzu.

MAK ist ein führendes Unternehmen, das sich auf die Anwendung von Plasmatechnologie spezialisiert hat. Nachdem sich das Unternehmen seit seiner Gründung im Jahr 2004 mit der Entwicklung von Plasmatechnologien befasst hatte, nutzte es diese Technologien, um das Geschäft in verschiedene Bereiche auszudehnen. Dies umfasst die Veraschung von Halbleitern, das Verkleben von LCD-Panels für Bildschirme und Fernseher, die Luftreinigung in medizinischen Einrichtungen, die Behandlung und Regeneration von Haut, Anti-Aging und Zahnaufhellung. Das Unternehmen verfügt auch über die neuesten technologischen Möglichkeiten, um einem der größten Mobiltelefonhersteller Plasmatechnologien für die Verarbeitung gebogener Gläser zur Verfügung zu stellen, die in flexiblen Displays solcher Telefone verwendet werden.

Insbesondere hat MAK weltweit erstmals die Technologie zur Plasmaerzeugung in der CDA-Kammer entwickelt und an BOE in China geliefert. Das Unternehmen hat die USC-Technologie zum dritten Mal weltweit erfolgreich entwickelt und liefert sie an BOE, Tianma, Jintuo und Etmade in China sowie an HIRATA in Japan. Das Unternehmen besitzt geschützte Patentrechte für Vakuumplasmageräte für MLCC und liefert diese ausschließlich an Samsung Electro-Mechanics. Es arbeitet eng mit mehreren Unternehmen in Südkorea zusammen, darunter Samsung Electronics und LG Display. MAK verfügt über eine Vielzahl von Produktlinien, darunter Descum-Vakuumgeräte für Wafer und Plasma für die Verarbeitung von gebogenen Touchscreen-Panels (TSP) für Fahrzeuge. Das Unternehmen setzt Forschungsressourcen für Nanotextilausrüstungen ein, die auf den Nanotextilmarkt und Umweltschutzausrüstungen abzielen, um den Abwasseraufbereitungsmarkt zu erkunden.

*Quelle: Kim So-yeon (2001): „Studies on the Disinfection of Bacteria by Ozonization“, Inha University, Südkorea, S. 12–14

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

MAK CO., LTD

Park Kyung Soo

+82 31 373 0073

admin@mak.co.kr