Prokarium beendet Series-B-Finanzierungsrunde über 21 Millionen US-Dollar und verstärkt das Board

– Branchenveteran Dr. Hyam Levitsky in das Board of Directors von Prokarium berufen

– Mit den Mitteln werden die klinische Entwicklung der mikrobiellen Immuntherapie gegen nichtmuskelinvasiven Blasenkrebs sowie die Erweiterung der Pipeline von Prokarium auf mehrere solide Tumore unterstützt

LONDON–(BUSINESS WIRE)–Das private Biotechnologieunternehmen Prokarium, das neuartige Immuntherapien und Impfstoffe mithilfe seiner mikrobiellen Gentechnikplattform entwickelt, gab heute den Abschluss einer von Korea Investment Partners (KIP) geführten Series-B-Investitionsrunde mit einem Volumen von 21 Millionen US-Dollar bekannt. Neben KIP waren der Future Fund (FF) der britischen Regierung, Flerie Invest und die Riyadh Valley Company (RVC) an der Finanzierungsrunde beteiligt.

„Wir freuen uns sehr über diese starke finanzielle Unterstützung und die weltweiten Netzwerke unserer Investoren“, sagte Dr. Ted Fjallman, CEO von Prokarium. „Die Mittel fließen in die Entwicklung unserer mikrobiellen Immuntherapie zur Behandlung von nichtmuskelinvasivem Blasenkrebs, die bis 2022 in die klinische Entwicklung gehen soll, sowie die Erweiterung unserer Pipeline auf mehrere solide Tumore. Prokarium ist mit dieser Finanzierung sowie unserer kürzlich angekündigten Partnerschaft mit dem Wellcome Trust zur Finanzierung unserer klinischen Studien zu Entervax gut aufgestellt, um das Potenzial unserer mikrobiellen Immuntherapie-Plattform auszuschöpfen.“

„KIP freut sich über die Leitung dieser Finanzierungrunde von Prokarium und die weiteren Investitionen in sein Team und seine Plattform“, so Sangwoo Lee, Managing Director von KIP. „Mit der Entwicklung einer mikrobiellen Immuntherapie, die die angeborene Immunität anregt und die Mikroumgebung des Tumors moduliert, verfolgt Prokarium einen sehr spannenden Ansatz, der die weltweite Krebsbehandlung potenziell weltweit verändern könnte.“

Dr. Hyam Levitsky wird im Zusammenhang mit der Finanzierung in das Board of Directors von Prokarium wechseln. Er hat mehr als 30 Jahre lang Erfahrung in der Forschung in den Bereichen Innere Medizin, Onkologie und Immunologie gesammelt und ist derzeit President of Research and Development bei Century Therapeutics. Vor Century war er als Executive Vice President und Chief Scientific Officer bei Juno Therapeutics und als Head of Cancer Immunology Experimental Medicine bei Roche tätig.

„Ich freue mich, im Board von Prokarium mitzuarbeiten und meine wissenschaftlichen Fachkenntnisse in die Entwicklung neuartiger mikrobieller Immuntherapien einzubringen“, sagte Hyam Levitsky. „Die Bakterienstämme von Prokarium könnten möglicherweise mehrere Signalwege des angeborenen Immunsystems aktiveren, indem die intrinsischen mikrobiellen Eigenschaften in Kombination mit modulierenden Effekten modernster Technik genutzt werden, um die Anti-Tumor-Reaktionen eines Patienten auszulösen und weiter anzuregen. Dies könnte potenziell sowohl als Monotherapie als auch in Kombination mit anderen Immuntherapien funktionieren.“

Prokarium verstärkt zudem sein Leitungsteam durch die Beförderung von Kristen Albright, PharmD, zum Chief Operating Officer, Livija Deban, PhD, zum Vice President of Research sowie die Berufung von Peter McGowan, FCCA, zum Chief Financial Officer.

„Ich freue mich sehr, diese wohlverdienten Berufungen in das Führungsteam von Prokarium bekanntzugeben“, meinte Dr. Steve Chatfield, Chairman von Prokarium. „Eine optimale Unternehmensstruktur ist von entscheidender Bedeutung, um die stetige Weiterentwicklung unserer Pipeline und den Erfolg unseres Unternehmens zu fördern.“

– Ende –

Über Prokarium

Prokarium ist ein auf der klinischen Stufe tätiges Biopharma-Unternehmen mit Fokus auf der Entwicklung von mikrobiellen Immuntherapien zur Krebsbehandlung. Prokarium hat die Mission, mithilfe seiner führenden Technologieplattform sein Fachwissen in der Engineering Biology und Immunologie für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit soliden Tumoren einzusetzen, wobei die klinischen Studien für sein führendes Onkologieprogramm voraussichtlich 2022 beginnen werden. Das Unternehmen nutzt seine Plattform in Zusammenarbeit mit dem Wellcome Trust zudem für die Evaluierung eines Kombinationsimpfstoffs gegen Typhus und Paratyphus in der klinischen Phase 1 und 2. Prokarium hat seinen Hauptsitz in London (Vereinigtes Königreich). Weitere Informationen finden Sie unter www.prokarium.com.

Über Korea Investment Partners

Korea Investment Partners (KIP) ist Südkoreas führende Venture-Capital- und Private-Equity-Gesellschaft. Seit mehr als 30 Jahren investiert sie in mutige und innovative Unternehmer, die die Welt verändern wollen. KIP verwaltet mit mehr als 20 Venture- und Private-Equity-Fonds ein Vermögen von über 2,6 Milliarden US-Dollar. Das Unternehmen operiert weltweit ausgehend vom Hauptsitz in Seoul und unterhält weitere Standorte in Schanghai, Peking und Sunnyvale. Zu den besonders erfolgreichen Exits im Life-Science-Bereich zählen Elastagen für Allergan, Auris Health für Johnson and Johnson sowie mehrere Börsengänge wie ABL Bio [Kosdaq: A298380], Helixmith [Kosdaq: 084990], Qurient [Kosdaq: 115180], i-Sense [Kosdaq: 099190], HLB [Kosdaq: 028300] und PCL [Kosdaq: 241820].

Über nichtmuskelinvasiven Blasenkrebs (NMIBC)

Jährlich werden etwa 550.000 Fälle von Blasenkrebs festgestellt. Für 70% der Tumore wird die Diagnose nichtmuskelinvasiver Blasenkrebs gestellt. Die Behandlung von NMIBC stellt immer noch eine große Herausforderung dar und im Zusammenhang mit den zugelassen Therapien gibt es hohe Rezidiv- und Progressionsraten. Die Erstlinientherapie erfolgt per Impfung mit dem abgeschwächten Tuberkuloseerreger Bacillus Calmette-Guérin (BCG), der direkt in die Blase eingebracht wird und bis zu 27 Einspülungen erfordert. Intravesikale Therapien sind zwar nach wie vor die aussichtsreichste Behandlungsform, jedoch wurde seit der BCG-Zulassung durch die FDA im Jahr 1990 nur sehr wenig in Innovationen für den Ersatz und die Verbesserung der BCG-Therapie investiert. Gegenwärtig besteht weltweit nach wie vor eine gravierende BCG-Knappheit, sodass neu diagnostizierte NMIBC-Patienten nur begrenzte Behandlungsoptionen zur Auswahl haben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Prokarium:
Ted Fjallman, PhD

Chief Executive Officer

E-Mail: ted.fjallman@prokarium.com

JW Communications:
Julia Wilson

E-Mail: juliawilsonuk@gmail.com
Tel: +44 781 8430877