QIAGEN führt in Europa QIAstat-Dx-Testkit zur Erkennung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 nach erfolgter CE-Kennzeichnung ein

  • Erste syndromische Testlösung erhält CE-Kennzeichnung als In-vitro-Diagnosetest (IVD) zur Erkennung von SARS-CoV-2 und ist jetzt zum Kauf erhältlich
  • Zur Bekämpfung der derzeitigen Pandemie eingesetztes QIAstat-Dx SARS-CoV-2-Atemwegspanel kann neuartiges Coronavirus anhand einer einzigen Probe von 21 anderen Erregern schwerwiegender Atemwegsinfektionen unterscheiden und liefert Ergebnisse in etwa einer Stunde
  • Einführung eines wichtigen neuen Instruments für Ärzte im Rahmen des globalen Engagements von QIAGEN, seine Testkomponenten-Produktion als Beitrag zur Bekämpfung des Coronavirus zu erhöhen.

GERMANTOWN, Mld. und HILDEN, Deutschland–(BUSINESS WIRE)–QIAGEN (NYSE: QGEN; Frankfurt Prime Standard: QIA) gab heute bekannt, dass das neu entwickeltes QIAstat-Dx-SARS-CoV-2-Atemwegs-Panel die CE-Kennzeichnung für den Verkauf als In-vitro-Diagnosetest (IVD) zum Nachweis von SARS-CoV-2 erhalten hat.

Das QIAstat-Dx-Testkit ist die erste für den Einsatz in der Coronavirus-Epidemie zugelassene syndromische Testlösung und kann das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 anhand einer einzigen Probe innerhalb etwa einer Stunde von 21 anderen Erregern schwerwiegender Atemwegsinfektionen bei Patienten mit ähnlichen Symptomen unterscheiden.

Das QIAstat-Dx Respiratory SARS-CoV-2 Panel ist ein Multiplex-Nukleinsäuretest, der eine Probe wie beispielsweise einen Nasen-Rachen-Abstrich von Personen mit Verdacht auf Atemwegsinfektionen auswertet. Das jetzt zugelassene, erweiterte Panel umfasst einen Test auf zwei bestimmte Gene zum Nachweis des Erregers SARS-CoV-2, der Erreger der Krankheit COVID-19.

„Wir sind hocherfreut, die QIAstat-Dx-SARS-CoV-2-Testkits für den Einsatz in klinischen Labors in Europa einführen zu können. QIAGEN arbeitet mit Kunden und Gesundheitsbehörden weltweit daran, ein breites Sortiment an Test-Workflows bereitzustellen, und das QIAstat-Dx-System für syndromische Tests gibt Ärzten ein wichtiges neues Instrument an die Hand“, so Thierry Bernard, Interim CEO und Senior Vice President sowie Leiter des Geschäftsbereichs Molekulardiagnostik bei QIAGEN. „Die Teams von QIAGEN haben schnell auf die Ausbreitung von COVID-19 reagiert: Die Produktion der Testkomponenten wurde auf einen 24-Stunden-Betrieb hochgefahren und zudem wurden zusätzliche Mitarbeiter eingestellt und Investitionen in den Ausbau der Produktionskapazität getätigt. Neben QIAstat-Dx stellen wir unter den Marken QIAamp und EZ1 RNA-Extraktionskits bereit, die in aktuellen Test-Leitlinien weltweit empfohlen werden, sowie zahlreiche Komponenten und Instrumente zur Bekämpfung dieser Krise für die öffentliche Gesundheit.“

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

Ein Video über QIAstat-Dx finden Sie hier.

Weitere Informationen zum Engagement von QIAGEN im Kampf gegen das Coronavirus finden Sie hier.

Contacts

QIAGEN
Investor Relations
John Gilardi

+49 2103 29 11711

Phoebe Loh

+49 2103 29 11457

e-mail: ir@QIAGEN.com

Public Relations
Thomas Theuringer

+49 2103 29 11826

Robert Reitze

+49 2103 29 11676

e-mail: pr@QIAGEN.com