Scientist.com und das UKCRC Tissue Directory and Coordination Centre veranstalten eine Webinar-Reihe zum Thema Bewältigung der Herausforderungen für Biobanken in Großbritannien

Webinar-Reihe bringt die wichtigsten Interessenvertreter innerhalb der Biobanken-Gemeinschaft Großbritanniens zusammen, um aktuelle Herausforderungen zu diskutieren

SAN DIEGO und LONDON–(BUSINESS WIRE)–Scientist.com, der führende Marktplatz für ausgelagerte Forschung in der Pharmaindustrie, gab heute bekannt, dass das Unternehmen gemeinsam mit dem UKCRC Tissue Directory and Coordination Centre (TDCC) eine Expertenrunde veranstaltet, um die aktuellen Herausforderungen im Bereich Biobanking in Großbritannien zu diskutieren. Das zweite Webinar in der zweiteiligen Reihe ist für den 20. Mai 2020 um 14:00 Uhr BST geplant und wird sich darauf konzentrieren, wie Biobanken in die Lage versetzt werden können, den Probenzugang auf transparente und gesetzeskonforme Weise zu verbessern.

„Wir freuen uns sehr darüber, derart renommierte Panels zu einem der wichtigsten Themen innerhalb der britischen Biobanken-Gemeinschaft zusammengebracht zu haben – wie Biobanken ihre Proben einem breiteren Publikum für den Einsatz in der Arzneimittelentwicklung zur Verfügung stellen können“, sagte Matt McLoughlin, VP für Compliance & Categories bei Scientist.com. „Es ist von entscheidender Bedeutung, dass die Biobanken in Großbritannien einfachere und effektivere Wege finden, mit der Forschungsgemeinschaft in Kontakt zu treten, um menschliche Bioproben für die präklinische und klinische Forschung verfügbar zu machen.“

Das Panel besteht aus Experten für Biobanken, darunter Phil Quinlan, PhD, Direktor am UKCRC TDCC; Alison Parry-Jones, PhD, Operations Director bei der Wales Cancer Bank; und Matt McLoughlin, VP für Compliance & Categories bei Scientist.com.

Registrieren Sie sich für das kostenlose Webinar, Herausforderungen im britischen Biobanking überwinden, Teil 2: Drei praktische Ansätze („Overcoming Challenges in UK Biobanking, Part 2: Three Practical Approaches“), geplant für Mittwoch, den 20. Mai 2020 um 14:00 Uhr BST.

Die gesamte Aufzeichnung von Teil 1: Maximierung der Nutzung, des Wertes und des Effekts menschlicher Proben, einschließlich der Höhepunkte aus dem Q&A-Abschnitt, kann in der UKCRC TDCC Webinar-Nachbesprechung eingesehen werden.

Über Scientist.com

Scientist.com ist der führende Marktplatz der Pharmaindustrie für ausgelagerte F&E unter Verwendung von KI. Über diesen Marktplatz wird die Beschaffung von F&E-Leistungen vereinfacht, wodurch Zeit und Geld gespart, Risiken verringert und die neuesten innovativen Werkzeuge und Technologien bereitgestellt werden können. Scientist.com betreibt privatwirtschaftliche Marktplätze für die meisten der größten Pharmaunternehmen der Welt, die Biotechnology Innovation Organization (BIO) sowie die National Institutes of Health (NIH) in den USA. Seit der Gründung im Jahr 2007 hat Scientist.com von 5AM Ventures, Leerink Transformation Partners, dem Heritage Provider Network und anderen 39 Millionen USD erhalten.

Weitere Informationen finden Sie unter scientist.com.

Folgen Sie Scientist.com über die sozialen Medien: LinkedIn, Twitter, YouTube, Facebook und Instagram.

Über das UKCRC Tissue Directory and Coordination Centre

Die Aufgabe des UKCRC Tissue Directory and Coordination Centre (UKCRC TDCC) besteht darin, die Nutzung, den Wert und die Wirkung der britischen Humanproben-Ressourcen in Großbritannien und darüber hinaus zu maximieren. Das UKCRC TDCC beherbergt eine weltweit führende, forschungsfreundliche und vernetzte Biobanking-Infrastruktur, die die Erforschung und Nutzung der Humanproben und -daten Großbritanniens vereinfacht.

Die Gründung des UKCRC TDCC, das von einem engagierten Team an der Universität Nottingham und am University College London geleitet wird, wurde von der UK Clinical Research Collaboration im Rahmen ihrer „Vision für menschliche Geweberessourcen“ („Vision for Human Tissue Resources“) in Auftrag gegeben. Die Aufgabe des UKCRC TDCC besteht darin, Forscher bei der Erforschung von Proben und Daten zu unterstützen, die Proben-Ressourcen bei der Verbesserung ihrer Datensysteme zur gemeinsamen Nutzung zu unterstützen und die Richtlinien in Bezug auf die Erforschung und Nutzung von Proben und Daten zu harmonisieren.

Die Arbeit des UKCRC TDCC wird von der Überzeugung geleitet, dass das Ökosystem der biomedizinischen Forschung auf offenen Standards, offener Wissenschaft und vorwettbewerblicher Zusammenarbeit beruhen sollte.

Das UKCRC TDCC fungiert zudem als britischer Knotenpunkt für die europäische Forschungsinfrastruktur für Biobanken, BBMRI-ERIC.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Sean Preci

Director of Communications

+1 858 455 1300, Durchwahl 401

marketing@scientist.com