Shiseido feiert den 30. Jahrestag der gemeinsamen Forschung in der Dermatologie

– Weitere 6 Jahre Partnerschaft mit US-Dermatologielabor –

TOKIO–(BUSINESS WIRE)–Am Dienstag, 17. September 2019, hat die Shiseido Company, Limited (im Folgenden kurz „Shiseido“), vereinbart, ihre Forschungspartnerschaft mit dem dermatologischen Labor CBRC (Cutaneous Biology Research Center) um weitere sechs Jahre zu verlängern. Das CBRC wurde von den Dermatology Research Labs der Harvard Medical School und dem Massachusetts General Hospital in Boston (Massachusetts, USA) gegründet. Diese neue Vereinbarung gilt von Juli 2021 bis Juni 2027.


Das CBRC wurde 1989 gegründet und ist als erstklassiges Dermatologielabor bekannt. Shiseido arbeitet seit 30 Jahren mit dem CBRC zusammen. Das CBRC ist ein Pionier der offenen Innovation und verfolgt eine beispiellose Forschungszusammenarbeit mit externen Organisationen auf nationaler und internationaler Ebene. Viele der neuesten Forschungsergebnisse fließen in unsere Produktforschung und -entwicklung ein.

Um unserem Unternehmensleitbild „SCHÖNHEITSINNOVATIONEN FÜR EINE BESSERE WELT“ gerecht zu werden, setzen wir bei Shiseido die gemeinsame Forschung mit dem CBRC fort und werden durch Forschung auf dem Gebiet der Dermatologie, einschließlich ultravioletter Strahlen und Alterung, sowie durch die Entwicklung innovativer kosmetischer Produkte Wegweisendes schaffen. Zusätzlich zu Forschung und Entwicklung werden wir die Verbraucher auch durch Seminare und Symposien darüber informieren, wie man eine gesunde Haut erhält. Dazu gehören Informationen und Grundkenntnisse zu UV-Strahlen und die Auswirkungen von Lichtalterung usw.

Anlässlich der 30-jährigen Partnerschaft mit dem CBRC und der sechsjährigen Verlängerung der Partnerschaft äußerten sich drei Vertreter – nämlich Masahiko Uotani, der Präsident und CEO von Shiseido, Executive Vice President Yoichi Shimatani und Dr. Dr. med. David E. Fisher, der Leiter des CRBC – wie folgt:

Masahiko Uotani, Präsident und CEO von Shiseido:

„In unserem Bestreben, mindestens für die nächsten 100 Jahre unabdingbar zu bleiben, haben wir in diesem Jahr bei Shiseido das neue Unternehmensleitbild ‚SCHÖNHEITSINNOVATIONEN FÜR EINE BESSERE WELT‘ ins Leben gerufen. Kontinuierliche Bemühungen zur Innovationsförderung sind unsere Verantwortung und unser Auftrag, um diese Welt durch die Kraft der Schönheit zu verbessern. Das CBRC ist für Shiseido ein unverzichtbarer und wichtiger Partner, um beispiellose, einzigartige Werte zu schaffen und das Leben der Menschen auf der ganzen Welt zu verändern. Lassen Sie uns gemeinsam an der Zukunft festhalten und nach den Innovationen streben, welche die Erwartungen der Gesellschaft übertreffen.“

Yoichi Shimatani, Executive Vice President:

„Es ist 30 Jahre her, dass wir unsere Partnerschaft mit dem CBRC begonnen haben. Wir haben viele herausragende Forschungsleistungen erbracht, mehr als wir uns ursprünglich vorgestellt hatten, und eine ideale Zusammenarbeit zwischen akademischen Labors und einem Unternehmen verwirklicht. Wir werden weiterhin Innovationen zusammen mit dem CBRC schaffen, einem hochmodernen Labor, das unsere offenen Innovationsaktivitäten symbolisiert.“

David E. Fisher, Leiter des CBRC:

„Der Dermatologiebereich am Mass General Hospital bzw. an der Harvard Medical School ist unglaublich stolz auf die Partnerschaft zwischen Shiseido und CBRC. Eine enge Zusammenarbeit auf dem neuesten Stand der Wissenschaft ist die gemeinsame Mission, und zahlreiche wichtige Entdeckungen werden nach wie vor durch gemeinsame Bemühungen erzielt. Wir sind stolz darauf, 30 Jahre wichtiger Entdeckungen zu feiern, die unsere Wissenschaftler gemeinsam gemacht haben. Wir freuen uns auf weitere Fortschritte bei der Optimierung aller Aspekte der Hautgesundheit und des Wohlbefindens.“

Über das CBRC

Das CBRC ist ein Forschungsinstitut für fortgeschrittene Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Dermatologie, das 1989 von der Harvard Medical School und dem Massachusetts General Hospital mit Unterstützung von Shiseido gegründet wurde. Wir haben vor 30 Jahren mit gemeinschaftlichen Forschungsarbeiten begonnen und seitdem viele bemerkenswerte Ergebnisse in der Haut- und Haarforschung erzielt. Shiseido entsendet auch eigene Forscher, um zur Förderung globaler Forschungstalente beizutragen.

[Referenz]

Wichtige gemeinsame Forschungsergebnisse von CBRC und Shiseido der letzten 30 Jahre

Die weltweit ersten Forschungsergebnisse in der Haut- und Haarforschung.

Jahr

Errungenschaften

1993

„Regulation der Langerhans-Zellfunktion durch Nerven, die Calcitonin Gene-Related Peptide enthalten“

Diese Entdeckung lieferte einen Anhaltspunkt für die Aufklärung des Phänomens, dass Hautkrankheiten, die im klinischen Umfeld beobachtet werden, durch psychischen Stress verschlimmert werden. Diese Forschungsarbeit wurde 1993 in der wissenschaftlichen Fachzeitschrift „Nature“ veröffentlicht, und es wurden viele verwandte Forschungsarbeiten vorgestellt.

2001

„Bedeutung des Gleichgewichts zwischen extrazellulärer Matrixsynthese und Abbau bei der Bildung der Basalmembran“

Klärung der Bedeutung des Gleichgewichts zwischen der Biosynthese und dem Abbau von Laminin 5 und Kollagen Typ VII bei der Bildung von Basalmembranen und des Mechanismus, der die Bildung fördert. Shiseido gewann den ersten Preis der IFSCC* im Jahr 2000 für damit zusammenhängende Forschungsarbeiten.

2003

„Transformationsprofil von Wachstumsfaktor-Beta-Reaktionen während des murinen Haarzyklus“

Entdeckung des Mechanismus zweier Gene, TSC-22 und Smad2, die an der Epilation beteiligt sind.

2005

„UVB-induzierte Hautangiogenese ist mit einer Veränderung des Gleichgewichts zwischen vaskulärem endothelialem Wachstumsfaktor und Thrombospondin-1-Expression verbunden“

Verdeutlichung, dass die Induktion von Kapillaren unter der Epidermis durch UV-Bestrahlung Falten verursacht.

2007

„Spezielle epitheliale Empfängerzellen bestimmen das Pigmentierungsmuster“

Neuentdeckung: Pigmentempfängerzellen senden ein Signal an Pigmentzellen und bestimmen so das Pigmentierungsmuster. Diese Forschungsarbeit wurde 2007 in der weltberühmten Fachzeitschrift „Cell“ veröffentlicht.

2009

„Hepatozyten-Wachstumsfaktor fördert die Bildung und Funktion von Lymphgefäßen“

„Ein neuartiger Mechanismus der kutanen Fotoalterung, der durch die Beeinträchtigung der Lymphfunktion und die Schutzfunktion einer lymphatisch fördernden Verbindung vermittelt wird“

Entdeckung, dass UV-exponierte Haut die Funktion von Lymphgefäßen beeinträchtigt, was zur Bildung von Falten führt. Darüber hinaus wurde das Medikament, das dieses Phänomen unterdrückt, entwickelt.

2010

„Reduktion des oxidativen Stresses im lebenden Körper durch Förderung der Expression von redoxbezogenen Faktoren“

Entdeckung, dass Kaempferol, eine Art Polyphenol, und Ginkgo biloba, das Kaempferol enthält, das Ausmaß der durch UV-Strahlen verursachten Zellschädigung signifikant unterdrücken. Shiseido und das CBRC besitzen die Patente gemeinsam (gemeinsame Anmeldungen).

2016

„Ex-vivo-Nachweis der Störung der Hauthomöostase und der Rolle von extrazellulärem ATP in der Reaktion“

„Ex-vivo-Analyse der lokalisierten Reaktion auf Umweltstress in der menschlichen Haut“

Entdeckung, dass Heparanase, ein Faktor, der den Abbau der Basalmembran fördert, aufgrund äußerer Umweltbelastungen wie Trockenheit in der Epidermis zunimmt.

* IFSCC (International Federation of Societies of Cosmetic Chemists [Internationaler Verband der Kosmetikgesellschaften]): Eine internationale Organisation, die sich der Entwicklung hochfunktioneller und sicherer Kosmetiktechnologie durch die weltweite Zusammenarbeit von Kosmetikgesellschaften verschrieben hat.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

June Sato

Shiseido Company, Limited

jun.sato2@shiseido.com