Speiseröhrenerkrankungen: International führende Experten kommen auf Konferenz zu Barrett-Ösophagus und Adenokarzinomen des ösophagogastralen Übergangs zusammen

BOLOGNA, Italien–(BUSINESS WIRE)–Vom 13. bis 14. Februar findet im Royal Hotel Carlton in Bologna die erste Ausgabe des von der EACSGE (Esophageal Adenocarcinoma Study Group Europe) veranstalteten internationalen Kongresses statt, der sich mit Grundlagenforschung und klinischer Forschung, Diagnose und Therapie im Bereich der Adenokarzinome des ösophagogastralen Übergangs und des Barrett-Ösophagus (eine Folgeerkrankung der gastroösophagealen Refluxkrankheit und mögliche Vorstufe eines Adenokarzinoms der Speiseröhre) befasst.

Die Initiative wird von der EACSGE gefördert und von Sandro Mattioli, Professor am Alma Mater Studiorum, Universität Bologna, Direktor des Zentrums für Thoraxchirurgie und Ösophaguserkrankungen am Maria Cecilia Hospital (GVM Care & Research) in Cotignola (Ravenna, Italien), sowie Prof. Sheila K. Krishnadath vom University Medical Center in Amsterdam (Niederlande) koordiniert.

„Zum ersten Mal in der Welt der Wissenschaft werden Grundlagenforscher und klinische Spezialisten in den Bereichen Humangenetik, anatomische Pathologie, Gastroenterologie, Chirurgie und Onkologie die in der Grundlagenforschung gewonnenen Ergebnisse erörtern und in klinische Anwendungen überführen. Ihr Ziel ist es, Fortschritte in der Therapie der Adenokarzinome der Speiseröhre (Ösophagus-Adenokarzinom) zu erzielen, die heute die sechst häufigste Krebsart in der westlichen Welt darstellen“, so Prof. Mattioli.

Die EACSGE verfügt über multidisziplinäre Teams der Universitäten von Genua, Helsinki und Verona, der Vita-Salute-Universität und des European Institute of Oncology in Mailand sowie des Oncology Institute Research Hospital in Meldola (FC).

Zu den Hauptzielen der Tagung gehören die Zusammenfassung des aktuellen Wissenstands zur Biologie der Erkrankung, die Ermittlung der Prädiktoren der Feldkanzerisierung bei Barrett-Ösophagus, um gezielte Überwachungsprotokolle einrichten zu können, und die Prüfung der Wirksamkeit von Impfstoffen, die versprechen, den Prozess der Feldkanzerisierung zu stoppen.

Die Diskussion unter Experten kann Erkenntnisse liefern, die für die Modifizierung chirurgischer und pharmakologischer Therapien in jedem Stadium der Erkrankung genutzt werden können. Schließlich werden im Rahmen der Konferenz Treffen zwischen Mitgliedern der EACSGE und der Fakultät der Veranstaltung mit dem Ziel abgehalten, die Studiengruppen zu erweitern und neue Forschungsprotokolle zu erstellen.

Auch der Zukunft der Forschung wird Raum gegeben: Junge Forscher haben Gelegenheit, eine kurze Präsentation über den wissenschaftlichen Fortschritt ihrer Studien zu halten. Der genaueste Bericht wird mit einer Auszeichnung des wissenschaftlichen Ausschusses und der Organisatoren gewürdigt.

Das vollständige Veranstaltungsprogramm ist unter dem folgenden Link verfügbar: https://www.iec-srl.it/index.php/it/eventi-2020/201-traslational-reserach-for-tha-management-of-barrett-s-esophagus-and-esophageal-adenocarcinoma

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Pressestelle:

Ilenia Franchi – ilenia.franchi@elettrapr.it – +39 393 9079914