Takeda demonstriert Geschäftsdynamik, beschleunigte Integrationssynergien und erhöht die Prognose für das GJ2019, einschließlich eines positiven ausgewiesenen Betriebsergebnisses

  • Mit einem Umsatz von 2.519,5 Milliarden Yen im dritten Quartal seit Jahresbeginn (year-to-date, YTD) im Geschäftsjahr 2019 zeigt sich eine Geschäftsdynamik, die im Vergleich zum Vorjahr um 82,6 % gestiegen ist. Dies ist auf die Akquisition von Shire und die anhaltend starke Leistung von 14 globalen Marken zurückzuführen; während sich der zugrunde liegende Umsatz im vierten Quartal erholen dürfte, ist für das Gesamtjahr eine flache bis leichte Steigerung zu erwarten
  • Das Kernbetriebsergebnis* von 792,2 Milliarden Yen und die zugrunde liegende operative Kerngewinnmarge von 30,9 % sind auf beschleunigte Integrationssynergien und OPEX-Effizienz zurückzuführen
  • Anhebung der Prognose für das Gesamtjahr, um die starke Geschäftsdynamik und die schneller als erwartete Realisierung von Integrationssynergien widerzuspiegeln; Die Prognose für den ausgewiesenen operativen Gewinn ist jetzt positiv, was hauptsächlich auf die Auswirkungen der abgeschlossenen Finanzbuchhaltung zurückzuführen ist

*HINWEIS: Ab dem ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019 wird der Begriff „Kernergebnis (Core Earnings)“ in „Kernbetriebsergebnis1 (Core Operating Profit)“.

Die Definitionen sind identisch,nur der Begriff hat sich verändert.


OSAKA, Japan–(BUSINESS WIRE)–Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502) (NYSE: TAK):

Der zugrunde liegende Umsatz ging im Vergleich zum dritten Quartal des Geschäftsjahres 2018 pro-forma2 um -1,2 % zurück. Für das vierte Quartal wird eine Erholung erwartet, was zu einem leichten Anstieg für das Gesamtjahr führt

  • Die 14 globalen Marken von Takeda verzeichneten mit einem Umsatz von insgesamt 836,4 Milliarden Yen ein starkes Umsatzwachstum von +20 % gegenüber dem Vorjahr, das von ENTYVIO (+35,4 %), TAKHZYRO (+622,2 %) und NINLARO (+28,9 %).
  • Das zugrunde liegende Umsatzwachstum war seit Jahresbeginn solide in den Hauptgeschäftsbereichen GI (+10 %), Plasma Derived Therapy (PDT), Immunologie (+5 %), Onkologie (+7 %) und Neurowissenschaften (+5 %). Seltene Krankheiten gingen aus folgenden Gründen zurück (-11 %):

    • Seltene Hämatologie (-14 %) ist weiterhin wie erwartet von verschärftem Wettbewerb und zunehmendem Preisdruck betroffen.
    • Hereditäre Angioödem (HAE) (-11 %) war weiterhin durch die Vorratshaltung im vorangegangenen Geschäftsjahr sowie durch die Einnahme von Generika für FIRAZYR negativ beeinflusst.
    • Seltene Stoffwechselkrankheiten (-4 %) sind weiterhin von NATPARA betroffen, das im September 2019 in den USA zurückgerufen wurde.
  1. Informationen zur Definition des operativen Kerngewinns finden Sie in Anmerkung iii in der Tabelle mit dem Titel „Berichtete Ergebnisse für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2019 (April–Dezember)“.
  2. Die Pro-Forma-Baseline für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018 entspricht der Summe der Takeda-Einnahmen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018 (April-Dezember) zuzüglich der Shire-Einnahmen für denselben Zeitraum. Wobei die Umsätze von Shire mit einem Kurs von 1 USD = 111 JPY (durchschnittlicher Wechselkurs für das Geschäftsjahr 2018) in JPY umgerechnet und ohne wesentlichen Unterschied von US-GAAP auf IFRS umgerechnet wurden. Die Einnahmen aus Takeda und Shire wurden angepasst, um die Einnahmen aus den veräußerten Vermögenswerten zu entfernen. Weitere Informationen finden Sie im Anhang.

     

Die zugrunde liegende operative Kerngewinnmarge für das dritte Quartal des GJ2019 betrug 30,9 %, angetrieben durch Kostensynergien und OPEX-Effizienz

  • Das ausgewiesene Betriebsergebnis ging gegenüber dem Vorjahr um -42,9 % auf 162,5 Milliarden Yen zurück. Dies ist im Wesentlichen auf nicht zahlungswirksame Aufwendungen für die Bilanzierung von Akquisitionen einschließlich der Auflösung von Lageraufstockungen und der Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte zurückzuführen. Das ausgewiesene Betriebsergebnis wurde auch durch erhebliche einmalige Kosten im Zusammenhang mit der Shire-Integration beeinflusst.
  • Das operative Kernergebnis stieg gegenüber dem Vorjahr um +129,9 % auf 792,2 Milliarden Yen, was hauptsächlich auf die Konsolidierung von Shire zurückzuführen ist. Gleichzeitig wird von der starken Leistung der 14 globalen Takeda-Marken, Kostensynergien und einer verbesserten OPEX-Effizienz profitiert.
  • Die zugrunde liegende Kernbetriebsgewinnmarge lag seit Jahresbeginn bei 30,9 %, was auf Synergieeffekte und anhaltende OPEX-Disziplin zurückzuführen ist.
  • Der Basiswert des Kernertrags je Aktie betrug seit Jahresbeginn 359 Yen.

F&E-Engine lieferte verschiedene wichtige Pipeline-Meilensteine im dritten Quartal

  • Pipeline-Assets der Welle 1 erreichen wichtige Meilensteine:

    • Beginn der Phase-3-Studie für TAK-788 bei therapienaivem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (Non-Small-Cell Lung Cancer, NSCLC) mit Exon-20-Insertionsmutationen und Pevonedistat (TAK-924) bei nicht-tauglicher akuter myeloischer Leukämie.
    • Die aktualisierten Ergebnisse des Dengue-Impfstoffkandidaten TAK-003 aus der Phase-3-Studie wurden auf der Jahrestagung der American Society of Tropical Medicine and Hygiene (ASTMH) vorgestellt.
    • Ankündigung einer Partnerschaft mit dem MD Anderson Cancer Center, die die Entwicklung einer laufenden Phase 1/2a-Studie zu TAK-007, einem CD19 CAR-NK, umfasst.
  • Globale Marken, die zusätzliche Daten in neuen Indikationen generieren:

    • Phase-3-Studie mit NINLARO (TOURMALINE-MM4) als Ersterhaltungstherapie erfüllte den primären Endpunkt (PFS) bei Patienten mit multiplem Myelom, die nicht mit Stammzelltransplantation behandelt wurden.
    • Die laufenden Phase-3-Daten von ALUNBRIG zeigten nach zwei Jahren als Ersttherapie bei Erwachsenen mit fortgeschrittenem anaplastischem Lymphomkinase-positivem (ALK+) NSCLC, die zuvor keinen ALK-Inhibitor erhalten hatten, weiterhin eine Verringerung des Krankheitsverlaufs.

Weiterer Schwerpunkt auf der Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten und dem Schuldenabbau zur Fokussierung des Geschäfts

  • Nettoverschuldung/bereinigtes EBITDA bei 4,1-facher Ausschüttung und Steuern auf XIIDRA-Erlöse.
  • Die Verhandlungen über weitere mögliche nicht zum Kerngeschäft gehörende Veräußerungen von Vermögenswerten dauern an.

     

Costa Saroukos, Chief Financial Officer, kommentierte:

„Die Ergebnisse von Takeda für das dritte Quartal haben gezeigt, dass wir unsere solide finanzielle und geschäftliche Leistung seit Jahresbeginn fortsetzen können. Dies ist auf unsere 14 globalen Marken, den leistungsstarken F&E-Motor und die OPEX-Verbesserungen zurückzuführen, die dazu beitragen, unser nachhaltiges Wachstum zu sichern. Wir erhöhen unsere Prognose für das Gesamtjahr erneut, um der starken Geschäftsdynamik Rechnung zu tragen und Synergien schneller als erwartet zu realisieren.

Wir firmieren jetzt als One Takeda und arbeiten weiterhin wie erwartet an unseren Geschäftsprioritäten, um den langfristigen Wert zu steigern. Dies beinhaltet die Realisierung von Kostensynergien in Höhe von 2 Milliarden USD bis Ende des Geschäftsjahres 2021 und die Veräußerung von nicht zum Kerngeschäft gehörenden Vermögenswerten in Höhe von 10 Milliarden USD zur Optimierung unseres Portfolios. Dazu gehört auch, dass wir unsere Nettoverschuldung/das bereinigte EBITDA innerhalb der Geschäftsjahre von März 2022 bis März 2024 rasch auf das Ziel von 2x senken. Parallel dazu treibt unser F&E-Motor weiterhin hochinnovative Medikamente voran, die durch die globalen Marken von Takeda und die neuen molekularen Einheiten einen entscheidenden Unterschied für die Patienten ausmachen. Mehrere wichtige Daten sind absehbar. Die Umsetzung dieser Prioritäten wird die Wertschöpfung für alle unsere Stakeholder maximieren und Takeda für den weiteren Erfolg positionieren.“

Ausgewiesene YTD-Ergebnisse für das dritte Quartal (Q3) des GJ2019 (April–Dezember)

(in Milliarden Yen)

AUSGEWIESEN

KERN

ZUGRUNDELIEGEND i.

GJ2019 Q3 YTD

VS. VORHERIGES JAHR

GJ2019 Q3 YTD

VS. VORHERIGES JAHR

Umsatz

2.519,5

+82,6 %

2.519,5

+82,6 %

-1,2 % im Jahresvergleich ii.

(pro forma)

Betriebsgewinn

162,5

-42,9 %

792,2iii.

+129,9 %

 

Marge

6,5 %

-14,2 pp

31,4 %

+6,5 pp

30,9 %

Nettogewinn iv.

42,5

-74.1 %

560,2

+113,1 %

 

Gewinn je Aktie (JPY)

27 Yen

-183 Yen

360 Yen

+24 Yen

359 Yen

  1. Die zugrunde liegenden Ergebnisse vergleichen zwei Perioden (Quartale oder Jahre) von Finanzergebnissen auf einer gemeinsamen Basis und wird von der Geschäftsleitung zur Bewertung des Unternehmens herangezogen. Diese Finanzergebnisse werden auf einer konstanten Währungsbasis berechnet und schließen die Auswirkungen von Veräußerungen sowie andere ungewöhnliche Beträge, nicht wiederkehrende Posten oder Posten, die unabhängig von unserer laufenden Geschäftstätigkeit sind, aus.
  2. Wachstum gegenüber dem dritten Quartal des GJ2018 YTD pro-forma. Die Pro-Forma-Baseline für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018 entspricht der Summe der Takeda-Einnahmen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2018 (April-Dezember) zuzüglich der Shire-Einnahmen für denselben Zeitraum. Beide Werte wurden angepasst, um die Einnahmen aus veräußerten Vermögenswerten zu entfernen. Wobei die Umsätze von Shire mit einem Kurs von 1 USD = 111 JPY (durchschnittlicher Wechselkurs für das Geschäftsjahr 2018) in JPY umgerechnet und ohne wesentlichen Unterschied von US-GAAP auf IFRS umgerechnet wurden. Weitere Informationen finden Sie im Anhang.
  3. Die Kernbetriebsergebnisse stellen den um die Ausgaben für die Ertragssteuer, unseren Gewinnanteil oder die Verluste aus Anlagen angepassten Nettogewinn dar, begründet durch Anwendung der Äquivalenzmethode, Finanzausgaben und -erträge, sonstige betriebliche Ausgaben und Erträge, Verluste aus Amortisierungen und Wertminderungen von erworbenem immateriellem Anlagevermögen und sonstigen Posten, die nicht mit Takedas Kernoperationen in Zusammenhang stehen, beispielsweise buchmäßige Effekte und transaktionsbezogene Kosten.
  4. Den Eigentümern des Unternehmens zuzuschreiben.

Gewinnprognose der Unternehmensleitung für GJ2019: Verbesserung der Leitlinien, um die positive Geschäftsentwicklung widerzuspiegeln

 

Vorherige Prognose

(31. Oktober 2019)

Revidierte Prognose

(4. Februar 2020)

Zugrunde liegendes Umsatzwachstum i.

Flach bis leicht ansteigend

Flach bis leicht ansteigend

Zugrunde liegende Kernbetriebsgewinnmarge

Hoher Zwanzigerbereich %

Hoher Zwanzigerbereich %

Zugrunde liegender Kerngewinn je Aktie

370–390 Yen

385–405 Yen

Jahresdividende je Aktie

180 Yen

180 Yen

  1. Konstantes Wechselkurswachstum (unter Anwendung des durchschnittlichen Wechselkurses für das gesamte Geschäftsjahr 2018 von 111 JPY/USD) im Vergleich zum Ausgangswert von 3.300 Milliarden JPY (gerundeter kombinierter Umsatz von Legacy Takeda und Legacy Shire auf Pro-Forma-Basis von April 2018 bis März 2019, umgerechnet auf Grundlage des Durchschnittskurses von April 2018 bis März 2019 von 111 JPY/USD; weiterhin unter Ausschluss von Umsätzen aus veräußerten Vermögenswerten wie Techpool, Multilab und TACHOSIL von Legacy Takeda sowie dem Onkologieportfolio und XIIDRA von Legacy Shire), angepasst von US-GAAP an IFRS, ohne wesentliche Unterschiede.

Ausgewiesene Prognose für GJ2019: Steigerung von Umsatz und Gewinn

(in Milliarden Yen)

Vorherige Prognose

(31. Oktober 2019)

Revidierte Prognose

(4. Februar 2020)

Veränderung

Umsatz

3.260,0

3.286,0

+0,8 %

Betriebsgewinn

-110,0

10,0

N/M i.

Nettogewinn

-273,0

-162,0

+40,7 %

Gewinn je Aktie

-175 Yen

-104 Yen

+40,7 %

Kernbetriebsergebnis

930,0

950,0

+2,2 %

Umrechnungskurs

(Jahresdurchschnitt)

1 USD=109 Yen

1 Euro = 121 Yen

1 USD=109 Yen

1 Euro = 122 Yen

 

  1. Nicht aussagekräftig

Weitere Details zu den Ergebnissen von Takeda für das GJ2019 Q3 sowie weitere Finanzinformationen finden Sie unter https://www.takeda.com/investors/reports/

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) ist ein globales, wertebasiertes, forschungs- und entwicklungsorientiertes führendes Unternehmen der Biopharmabranche mit Hauptsitz in Japan. Es sieht seinen Auftrag darin, Patienten bessere Gesundheit und eine aussichtsreichere Zukunft zu ermöglichen, indem es aus wissenschaftlicher Forschung hoch innovative Medikamente gewinnt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, Gastroenterologie (GI), Neurowissenschaft und Seltene Krankheiten. Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungsbudgets in Therapien mit Plasmaderivaten und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern und Regionen mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com

Wichtiger Hinweis

In diesem Hinweis bezieht sich „Pressemitteilung“ auf dieses Dokument, auf jegliche mündlichen Bekanntgaben, alle Frage- und Antwortrunden und alle schriftlichen Materialien oder Gespräche, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited (kurz „Takeda“) im Zusammenhang mit dieser Pressemitteilung verbreitet bzw. geführt wurden. Diese Pressemitteilung (einschließlich mündlicher Mitteilungen oder Frage- und Antwortrunden in diesem Zusammenhang) ist nicht als Angebot, Einladung oder Aufforderung zum Kauf oder sonstigen Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, Verkauf oder zur sonstigen Veräußerung von Wertpapieren gedacht, stellt nichts dergleichen dar und ist keine Aufforderung für eine Entscheidung oder Genehmigung in irgendeiner Gerichtsbarkeit. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den Vereinigten Staaten dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Ausnahme davon keine Wertpapiere angeboten werden. Diese Pressemitteilung wird (zusammen mit jeglichen weiteren Informationen, die dem Empfänger bereitgestellt werden können) unter der Bedingung herausgegeben, dass sie für den Empfänger nur zur Information gedacht ist (und nicht für die Bewertung einer Investition, Übernahme, Veräußerung oder sonstigen Transaktion).

Jegliches Nichteinhalten dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen die jeweiligen Wertpapiergesetze darstellen.

Die Unternehmen, an denen Takeda direkt und indirekt beteiligt ist, sind separate Einheiten. In dieser Pressemitteilung wird zur Vereinfachung gelegentlich „Takeda“ erwähnt, wenn es um Takeda oder seine Tochtergesellschaften allgemein geht. Ebenso sind mit den Wörtern „wir“, „uns“ und „unser“ Tochtergesellschaften allgemein oder Menschen, die für diese arbeiten, gemeint. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, das/die jeweilige/-n Unternehmen zu benennen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung und jegliches in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreitete Material enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und den Ergebnissen der Geschäftstätigkeiten von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig u. a. Begriffe wie „anstreben“, „planen“, „glauben“, „hoffen“, „weiterhin“, „erwarten“, „vorhaben“, „beabsichtigen“, „sicherstellen“, „werden“, „eventuell“, „sollte“, „würde“, „könnte“, „davon ausgehen“, „schätzen“, „prognostizieren“ oder ähnliche Begriffe oder deren Negationen. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren nur auf Schätzungen und Annahmen von Takeda zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Gewährleistung durch Takeda oder die Unternehmensleitung für zukünftige Ergebnisse dar und umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, u. a. die wirtschaftliche Situation im Zusammenhang mit den weltweiten Geschäften von Takeda, inklusive der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Japan und den USA; Wettbewerbsdruck und -entwicklungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Bestimmungen; den Erfolg oder Misserfolg von Programmen für die Produktentwicklung; Entscheidungen von Regulierungsbehörden und deren Zeitpunkt; Schwankungen von Zins- und Wechselkursen; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Effizienz vermarkteter Produkte oder Produktkandidaten; der Zeitpunkt und die Auswirkungen der Integrationsbemühungen nach dem Zusammenschluss mit akquirierten Unternehmen; sowie die Fähigkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, sowie den Zeitpunkt solcher Veräußerungen. All diese Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Leistung, den Erfolg oder die finanzielle Position von Takeda wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen formulierten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, der Leistung, dem Erfolg oder der finanziellen Position des Unternehmens abweichen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren, die sich möglicherweise auf die Ergebnisse, die Leistung, die erreichten Ziele oder die geschäftliche Stellung von Takeda auswirken, sind unter „Item 3.

Key Information-D. Risk Factors“ im neuesten Jahresbericht von Takeda auf Formblatt 20-F und in Takedas anderen Berichten, die bei der US-Börsenaufsichtsbehörde SEC eingereicht wurden, auf der Takeda-Website unter https://www.takeda.com/investors/reports/sec-filings/ oder unter www.sec.gov erhältlich. Die zukünftigen Ergebnisse, Leistungen, Erfolge oder Finanzlage von Takeda können wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht werden. Personen, die diese Pressemitteilung erhalten, sollten nicht in unangemessener Weise auf zukunftsgerichtete Aussagen vertrauen. Takeda übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich oder börsenrechtlich vorgeschrieben. Vergangene Ergebnisse sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse, und die Ergebnisse von Takeda in dieser Pressemitteilung weisen eventuell nicht auf Takedas zukünftige Ergebnisse hin und sind keine Schätzung, Prognose oder Vorhersage dazu.

Finanzielle Messgrößen außerhalb der internationalen Rechnungslegungsvorschriften (IFRS)

Diese Pressemitteilung sowie im Zusammenhang damit veröffentlichte Materialien enthalten bestimmte finanzielle IFRS-Messgrößen, die nicht im Einklang mit den internationalen Rechnungslegungsvorschriften vorgelegt werden (International Financial Reporting Standards, „IFRS“), darunter Basisertrag, Kernbetriebsgewinn, Basiskernbetriebsgewinn, Kernreingewinn, Basis-Kernreingewinn, Basis-Kernertrag je Aktie, Nettoverschuldung, EBITDA, Berichtigtes EBITDA und Barmittelzufluss der Geschäftstätigkeit. Die Takeda Leitung beurteilt die Ergebnisse und trifft Entscheidungen zum Betrieb und zu Investitionen. Dazu werden IFRS- und nicht-IFRS-Messgrößen verwendet, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind. Diese nicht-IFRS-Messgrößen schließen bestimmte Einnahmen sowie Posten aus dem Kosten- und Kapitalfluss aus, die in den am besten vergleichbaren, gemäß IFRS dargestellten Messgrößen enthalten sind oder anders als diese berechnet werden. Durch Einschluss dieser nicht-IFRS-Messgrößen beabsichtigt die Unternehmensleitung, Investoren zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen, um damit die Leistung, Kernergebnisse und zugrundeliegenden Trends von Takeda zu analysieren.

Die nicht-IFRS-Messgrößen von Takeda werden nicht gemäß IFRS aufbereitet. Diese nicht-IFRS-Messgrößen sollten als Ergänzung, nicht als Ersatz für die gemäß IFRS aufbereiteten Messgrößen betrachtet werden (wir bezeichnen diese manchmal als „berichtete“ Messgrößen). Anleger sind angehalten, die Abstimmung der finanziellen nicht-IFRS-Messgrößen gegenüber den am direktesten vergleichbaren IFRS-Messgrößen zu prüfen.

Weitere Informationen zu bestimmten nicht-IFRS-Messgrößen von Takeda enthält die Investor-Relations-Website von Takeda unter https://www.takeda.com/investors/reports/quarterly-announcements/quarterly-announcements-2019/

Die Abstimmung von ausgewiesenen Umsätzen auf das nach IFRS dargestellte zugrunde liegende Umsatzwachstum ist im Anhang zu diesem Dokument enthalten.

Medizinische Informationen

Diese Pressemitteilung enthält Informationen über Produkte, die eventuell nicht in jedem Land oder möglicherweise unter verschiedenen Markennamen, für unterschiedliche Indikationen, in verschiedenen Dosierungen oder in unterschiedlichen Stärken erhältlich sind. Nichts, was in dieser Mitteilung enthalten ist, darf als Aufforderung, Angebot oder Werbung für verschreibungspflichtige Medikamente gelten, inklusive in der Entwicklung befindlicher Medikamente.

Finanzinformationen

Die Finanzberichte von Takeda werden im Einklang mit den (International Financial Reporting Standards, „IFRS“) erstellt. Die Umsatzerlöse von Shire plc („Shire“), die derzeit gemäß den in den USA allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätzen („US-GAAP“) ausgewiesen werden, wurden ohne wesentliche Abweichung an die IFRS angepasst.

Die Shire-Akquisition wurde am 8. Januar 2019 abgeschlossen, und unsere konsolidierten Ergebnisse für das zum 31. März 2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr schließen die Ergebnisse von Shire vom 8. Januar 2019 bis zum 31. März 2019 mit ein. Referenzen zu Firmen von „Legacy Takeda“ beziehen sich auf die Firmen, die wir vor der Übernahme von Shire besessen haben. Verweise auf „Legacy Shire“-Geschäfte beziehen sich auf die durch die Shire-Akquisition erworbenen Geschäfte.

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte Pro-forma-Informationen, welche die Shire-Akquisition so darstellen, als ob sie am 1. April 2018 stattgefunden hätte. Diese Pro-forma-Informationen wurden nicht in Übereinstimmung mit Artikel 11 der Verordnung S-X erstellt. Diese Pro-forma-Informationen dienen der Veranschaulichung und basieren auf bestimmten Annahmen und Beurteilungen, die auf den uns zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen beruhen und die möglicherweise nicht unbedingt anwendbar gewesen wären, wenn die Shire-Akquisition tatsächlich zum 1. April 2018 stattgefunden hätte.

Darüber hinaus wirken sich diese Pro-forma-Informationen auf bestimmte Transaktionen und andere Ereignisse aus, die nicht direkt der Shire-Akquisition zuzurechnen und/oder nach der Shire-Akquisition eingetreten sind, wie Veräußerungen und die Auswirkungen der Kaufpreisallokation auf die Shire-Akquisition, und sie widerspiegeln daher möglicherweise nicht genau die Auswirkungen auf unsere Finanz- und Ertragslage, die sich ergeben hätten, wenn die Shire-Akquisition tatsächlich am 1.

Contacts

Investor Relations (Anlegerpflege)
Takashi Okubo, +81-(0)3-3278-2306

takeda.ir.contact@takeda.com

Media Relations (Pressekontakt)
Kazumi Kobayashi, +81 (0)3-3278-2095

kazumi.kobayashi@takeda.com

Read full story here