Takeda eröffnet neue Produktionsstätte zur Forschung und Entwicklung von Zelltherapie zur verstärkten Ausweitung klinischer Programme der nächsten Generation

  • cGMP-Anlage baut Takedas führende Kompetenzen in der Zelltherapie aus und erhöht dessen Kapazitäten zur Bereitstellung innovativer Zelltherapien für weltweite klinische Studien
  • Fünf kollaborative Zelltherapie-Programme für die Onkologie werden voraussichtlich bis Ende des GJ 2021 in der klinischen Entwicklung sein

OSAKA, Japan–(BUSINESS WIRE)–Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) („Takeda“) kündigte heute die Erweiterung seiner Produktionskapazitäten für Zelltherapie durch die Eröffnung einer neuen 2.230 Quadratmeter großen Fertigungsanlage zur Forschung und Entwicklung von Zelltherapie an seinem F&E-Hauptsitz in Boston, Massachusetts, an. Die Einrichtung bietet durchgängige Forschungs- und Entwicklungskapazitäten und wird Takedas Bemühungen zur Entwicklung von Zelltherapien der nächsten Generation beschleunigen, die sich zunächst auf die Onkologie konzentrieren und in Zukunft gegebenenfalls in andere therapeutische Bereiche expandieren können.


„Wir arbeiten mit einigen der besten Wissenschaftler und Innovatoren der Welt zusammen, um eine hoch differenzierte immunonkologische Pipeline aufzubauen, die in neue Modalitäten und Mechanismen mit heilendem Potenzial vorstoßen kann“, so Dr. Chris Arendt, Leiter der Onkologie-Therapieeinheit von Takeda. „Mit drei onkologischen Zelltherapie-Programmen in der Klinik und zwei weiteren, die im Geschäftsjahr 2021 in die Klinik kommen sollen, arbeiten wir mit Dringlichkeit und zielstrebig für die Patienten. Diese neue Einrichtung hilft uns, unsere Herstellungskapazitäten rasch zu erweitern, so dass wir gleichzeitig mehrere hoch differenzierte Zelltherapie-Programme vorantreiben können.“

Die Zelltherapie in der Onkologie ist eine Art Immuntherapie, bei der genetisch veränderte Immunzellen eingesetzt werden, um Krebszellen zu finden und abzutöten. Da Zelltherapien aus lebenden Zellen entwickelt werden, müssen sie in einer hochgradig regulierten Umgebung hergestellt werden, um Sauberkeit, Konsistenz und Kontaminationskontrolle zu gewährleisten. Jede Onkologie-Zelltherapie-Plattform hat einzigartige Prozessanforderungen an die Art und Weise, wie sie formuliert, hergestellt, transportiert und schließlich den Patienten verabreicht werden. Die Zelltherapie der nächsten Generation ist eine der zahlreichen Forschungsplattformen, die Takeda in der Onkologie im Rahmen seiner Fokussierung auf umgelenkte Immunität erforscht. Takedas Pipeline verschiedener Immunonkologie-Programme macht sich die körpereigene Immunität zunutze, u. a. durch innovative Zelltherapien, Immun-Engager-Plattformen, körpereigene Immunmodulation, neuartige Gerüst-Immun-Kontrollpunkt-Plattformen und onkolytische Viren.

Eine zweckbestimmte Einrichtung zur raschen Förderung von Forschung und Entwicklung im Bereich der Zelltherapie

Die Produktionsstätte zur Forschung und Entwicklung von Zelltherapie wird Zelltherapien für die klinische Bewertung von der Entdeckung bis zu den zulassungsrelevanten Phase-2b-Studien herstellen. Die derzeitige Good Manufacturing Practices (cGMP)-Einrichtung ist so konzipiert, dass sie alle regulatorischen Anforderungen der USA, der EU und Japans für die Zelltherapie-Produktion erfüllt, um klinische Studien von Takeda weltweit zu unterstützen. Sie wird entscheidend dazu beitragen, Takedas Zelltherapie-Fähigkeiten und -Kapazitäten aufzubauen, um mehrere Zelltherapie-Plattformen und -Programme der nächsten Generation in der Onkologie mit erstklassigen Mitarbeitern voranzubringen, darunter die Nobelpreisträgerin Dr. med. Shinya Yamanaka, Ph.D., Universität Kyoto (induzierte pluripotente Stammzellen), Dr. Adrian Hayday, Ph.D., Gamma Delta Therapeutics (Gamma-Delta-T-Zellen), Dr. med. Koji Tamada, Ph.D., Noile-Immune Biotech (verstärkte CAR-Ts), Dr. med. Michel Sadelain, Ph.D., Memorial Sloan Kettering Cancer Center (CARs der nächsten Generation) und Dr. med. Katy Rezvani, Ph.D., University of Texas MD Anderson Cancer Center (CAR-NK) .

Takeda und MD Anderson entwickeln ein potenziell branchenführendes allogenes Zelltherapieprodukt (TAK-007), eine auf den CD19-Antigenrezeptor des natürlichen Killers (CAR-NK) gerichtete chimäre Antigen-Zelltherapie der Phase 1/2, die bei Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Non-Hodgkin-Lymphom (NHL) und chronischer lymphatischer Leukämie (CLL ) untersucht wird und potenziell gebrauchsfertig bereitgestellt werden kann. Zwei weitere Phase-1-Studien von Takeda-Zelltherapie-Programmen wurden ebenfalls vor kurzem eingeleitet: 19(T2)28z1xx CAR T-Zellen (TAK-940), eine CAR-T-Signaldomäne der nächsten Generation, die in Partnerschaft mit dem Memorial Sloan Kettering Cancer Center (MSK) zur Behandlung von rezidivierten/refraktären B-Zell-Karzinomen entwickelt wurde sowie ein Zytokin- und Chemokin-gepanzertes CAR-T (TAK-102), das in Partnerschaft mit Noile-Immune Biotech zur Behandlung von GPC3-exprimierenden, zuvor behandelten soliden Tumoren entwickelt wurde. Dr. Sadelain und MSK besitzen aufgrund von Lizenzvereinbarungen zwischen MSK und Takeda geistige Eigentumsrechte und damit verbundene Interessen in Bezug auf den Inhalt dieser Pressemitteilung.

Von Takedas translationaler Zelltherapie-Engine profitieren

Eine proaktive und tiefgreifende Zusammenarbeit zwischen Forschung und Entwicklung und der kommerziellen Herstellung ist für die Entwicklung und Bereitstellung von Zelltherapien der nächsten Generation von entscheidender Bedeutung. Die Cell Therapy Translational Engine (CTTE) von Takeda verbindet klinische Translationswissenschaft, Produktdesign, Entwicklung und Herstellung in jeder Phase der Forschung, Entwicklung und Kommerzialisierung. Sie bietet Bio-Engineering, Chemie, Herstellung und Kontrolle (CMC), Datenmanagement, analytische sowie klinische und translatorische Fähigkeiten in einer einzigen Plattform, um viele der Produktionsherausforderungen bei der Entwicklung von Zelltherapien zu bewältigen.

„Die Nähe und die Struktur unserer Zelltherapie-Teams ermöglichen es uns, das Gelernte rasch auf ein vielfältiges Portfolio von Zelltherapien der nächsten Generation anzuwenden, insbesondere CAR-NKs, verstärkte CAR-Ts und Gamma-Delta-T-Zellen“, erläuterte Dr. Stefan Wildt, Ph.D., Leiter der Abteilung Pharmazeutische Wissenschaften und Translational Engine, Zelltherapien bei Takeda. „Die in der Herstellung und klinischen Entwicklung gewonnenen Erkenntnisse können rasch in unseren globalen Forschungs-, Herstellungs- und Qualitätsteams weitergegeben werden, eine entscheidende Fähigkeit in unserem Bestreben, Patienten so schnell wie möglich potenziell transformative Therapien anzubieten.“

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) ist ein weltweit führendes, wertebasiertes, auf F&E ausgerichtetes biopharmazeutisches Unternehmen mit Hauptsitz in Japan, das sich dafür einsetzt, Patienten durch die Umsetzung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in hochinnovative Medikamente eine bessere Gesundheit und eine positivere Zukunft zu ermöglichen. Takeda konzentriert seine F&E-Bemühungen auf vier therapeutische Bereiche: Onkologie, Seltene Krankheiten, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Darüber hinaus tätigen wir gezielte F&E-Investitionen in aus Plasma gewonnene Therapien und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung hochinnovativer Medikamente, die dazu beitragen, das Leben der Menschen zu verbessern, indem wir die Grenzen neuer Behandlungsmöglichkeiten erweitern und unsere verbesserte F&E-Kooperation sowie unsere Fähigkeiten nutzen, um eine robuste, modalitätsübergreifende Pipeline aufzubauen. Unsere Mitarbeiter setzen sich dafür ein, die Lebensqualität der Patienten zu verbessern und mit unseren Partnern im Gesundheitswesen in rund 80 Ländern zusammenzuarbeiten.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.

Wichtiger Hinweis

Im Sinne dieser Mitteilung bezeichnet der Begriff „Pressemitteilung“ das vorliegende Dokument, Vorträge, Fragestunden sowie schriftliches Material oder mündliche Aussagen, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda“) im Rahmen dieser Pressemitteilung erörtert oder verbreitet werden. Die vorliegende Pressemitteilung (einschließlich damit in Zusammenhang stehender mündlicher Unterrichtungen sowie Fragestunden) stellt in keiner Jurisdiktion ein Angebot, eine Aufforderung oder ein Gesuch zum Kauf, anderweitigem Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, Verkauf oder anderweitigen Veräußerung von Wertpapieren oder eine Anwerbung von Stimmen oder Zustimmung dar und ist nicht als solche gedacht. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den Vereinigten Staaten dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Freistellung davon keine Wertpapiere angeboten werden. Die Pressemitteilung (ggf. zusammen mit weiteren Informationen, die dem Empfänger evtl. bereitgestellt werden) wird unter der Bedingung herausgegeben, dass sie dem Empfänger nur zu Informationszwecken dient (und nicht zur Bewertung einer Anlage, Übernahme, Veräußerung oder anderen Transaktion). Eine Nichteinhaltung dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen geltende Wertpapiergesetze darstellen.

Die Unternehmen, an denen Takeda direkt oder indirekt Beteiligungen besitzt, sind eigenständige Einheiten. In der vorliegenden Pressemitteilung wird „Takeda“ der Einfachheit halber an einigen Stellen verwendet, an denen auf Takeda und seine Tochterunternehmen generell Bezug genommen wird. In ähnlicher Weise werden Wörter wie „wir“, „uns“ und „unser“ auch in Bezug auf Tochterunternehmen allgemein oder diejenigen, die für diese arbeiten, verwendet. Diese Ausdrücke werden auch verwendet, wenn es nicht sinnvoll ist, ein spezielles Unternehmen kenntlich zu machen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung und alle Materialien, die in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verteilt werden, können zukunftsgerichtete Aussagen, Überzeugungen oder Meinungen über Takedas zukünftiges Geschäft, zukünftige Position und Betriebsergebnisse, einschließlich Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda, enthalten. Ohne Einschränkung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen häufig Wörter wie „Ziele“, „Pläne“, „überzeugt sein“, „hoffen“, „fortfahren“, „erwarten“, „anstreben“, „beabsichtigen“, „gewährleisten“, „wird“, „kann“, „sollte“, „würde“, „könnte“, „antizipieren“, „schätzen“, „projizieren“ oder ähnliche Ausdrücke oder deren Verneinung. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren auf Annahmen über viele wichtige Faktoren, einschließlich der folgenden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten abweichen: die wirtschaftlichen Umstände, von denen Takedas globales Geschäft begleitet wird, einschließlich der allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen in Japan und den Vereinigten Staaten; Wettbewerbsdruck und Entwicklungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Vorschriften; der Erfolg oder Misserfolg von Produktentwicklungsprogrammen; Entscheidungen von Aufsichtsbehörden und deren Zeitplan; Zins- und Währungsschwankungen; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit von vermarkteten Produkten oder Produktkandidaten; die Auswirkungen von Gesundheitskrisen, wie der COVID-19-Pandemie, auf Takeda und seine Kunden und Lieferanten, einschließlich ausländischer Regierungen in Ländern, in denen Takeda tätig ist, oder auf andere Facetten seines Geschäfts; der Zeitpunkt und die Auswirkungen von Integrationsbemühungen mit übernommenen Unternehmen nach der Fusion; die Fähigkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, und der Zeitpunkt einer/von solchen Veräußerung(en); sowie weitere Faktoren, die in Takedas jüngstem Jahresbericht auf Formblatt 20-F und in Takedas weiteren Berichten, die bei der US-Securities and Exchange Commission eingereicht wurden, identifiziert werden, welche verfügbar sind auf Takedas Website unter: https://www.takeda.com/investors/reports/sec-filings/ oder unter www.sec.gov. Takeda verpflichtet sich nicht, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder andere zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich oder durch börsliche Vorschriften vorgeschrieben. Die in der Vergangenheit erzielte Leistung ist unter Umständen kein Hinweis auf zukünftige Ergebnisse, und die Ergebnisse oder Aussagen von Takeda in dieser Pressemitteilung sind möglicherweise kein Hinweis auf die zukünftigen Ergebnisse von Takeda und stellen keine Schätzung, Prognose, Garantie oder Vorhersage derselben dar.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Japanische Medien

Kazumi Kobayashi

kazumi.kobayashi@takeda.com
+81 (0) 3-3278-2095

Medien außerhalb Japans

Chris Stamm

chris.stamm@takeda.com
+1 (617) 374-7726