Takeda verabschiedet Vergütungsrichtlinien für Führungskräfte

Die Richtlinien stärken das Engagement von Takeda für eine erstklassige Unternehmensführung weiter

OSAKA, Japan–(BUSINESS WIRE)–Das Unternehmen Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502 / NYSE: TAK) („Takeda“) hat heute bekannt gegeben, dass sein Verwaltungsrat eine Vergütungsrichtlinie für Führungskräfte (die sogenannte „Rückforderungsrichtlinie“) genehmigt hat. Die Verabschiedung der Rückforderungsrichtlinie ist Teil der laufenden Bemühungen von Takeda, sein Engagement für eine erstklassige Unternehmensführung weiter zu stärken, und steht im Einklang mit ähnlichen Unternehmen wie Takeda.

Die Rückforderungsrichtlinie sieht vor, dass die unabhängigen externen Mitglieder des Verwaltungsrates von Takeda im Falle einer wesentlichen Anpassung der Finanzergebnisse oder eines erheblichen Fehlverhaltens von Takeda verlangen können, dass sie eine Anreizvergütung zurückerhalten. Dies würde die gesamte oder einen Teil der Vergütung einschließen, die ein Mitglied des Führungsteams von Takeda, ein interner Direktor im Verwaltungsrat von Takeda sowie jede andere von den unabhängigen externen Mitgliedern des Verwaltungsrats von Takeda benannte Person innerhalb des entsprechenden Geschäftsjahres erhalten hat, und es würde auch die drei (3) vorangegangenen Geschäftsjahre einschließen, in denen die Notwendigkeit einer wesentlichen Anpassung der Finanzergebnisse oder ein erhebliches Fehlverhalten festgestellt wurde.

Die Richtlinie tritt am 1. April 2020 in Kraft und gilt für kurzfristige Anreizvergütungen, die mit den Leistungen im Geschäftsjahr 2020 beginnen, sowie für langfristige Anreize, die im Geschäftsjahr 2020 gewährt werden, und weiterhin für alle nachfolgenden Zeiträume.

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TOKYO: 4502 / NYSE: TAK) ist ein weltweit agierender, wertebasierter, führender Konzern mit Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung im biopharmazeutischen Bereich mit Hauptsitz in Japan. Das Unternehmen sieht seinen Auftrag darin, Patienten eine bessere Gesundheit und eine positivere Zukunft zu ermöglichen, indem es aus wissenschaftlicher Forschung höchst innovative Medikamente gewinnt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, seltene Krankheiten, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungs- und Entwicklungsbudgets in plasmabasierte Therapien und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medienkontakt:
Japanische Medien

Kazumi Kobayashi

kazumi.kobayashi@takeda.com
+81 (0) 3 3278 2095

Medien außerhalb Japans

Tsuyoshi Tada

tsuyoshi.tada@takeda.com
+1 (617) 588 8849