Takeda vereinbart Veräußerung ausgewählter kernferner und OTC-Aktiva in Lateinamerika an Hypera Pharma für 825 Mio. USD

Unternehmen verstärkt Anstrengungen zur Verbesserung der Verfügbarkeit innovativer Medikamente für Patienten in Lateinamerika

Transaktion trägt zur weiteren Beschleunigung des Schuldenabbaus bei

OSAKA, Japan–(BUSINESS WIRE)–Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) („Takeda“) hat eine Vereinbarung darüber geschlossen, ein Portfolio ausgewählter kernferner Produkte ausschließlich für den lateinamerikanischen Markt an Hypera S.A. („Hypera Pharma“), Brasiliens größtes Pharmaunternehmen, das bei Markenmedikamenten, Verbrauchergesundheit und Markengenerika eine führende Position einnimmt, für einen Gesamtwert von 825 Mio. USD zu veräußern.

Das Portfolio umfasst verschreibungsfreie und verschreibungspflichtige pharmazeutische Produkte, die in Brasilien, Mexiko, Argentinien, Kolumbien, Ecuador, Panama und Peru verkauft werden. Diese sind Bestandteil des Geschäftsbereichs Growth & Emerging Markets von Takeda.

„Takeda bekennt sich unverändert zu den aufstrebenden Märkten und Lateinamerika. Mit dieser Veräußerung können wir unsere Investitionen auf die Länder fokussieren, bei denen unsere hoch innovativen Medikamente in den Bereichen Gastroenterologie, seltene Krankheiten, Therapien mit Plasmaderivaten, Onkologie und Neurowissenschaften im Mittelunkt stehen“, so Ricardo Marek, President Growth & Emerging Markets, Takeda. „Dies kann zur Schaffung von dringend benötigten Behandlungsoptionen für Patienten mit komplexen und seltenen Krankheiten beitragen. Gleichzeitig sind wir zuversichtlich, dass Hypera Pharma den Patienten einen ununterbrochenen Zugang zu den Produkten, die das Unternehmen erwerben wird, ermöglichen kann.“

Diese von Takeda in den letzten 12 Monaten getätigte fünfte Veräußerung ist Teil seines Vorhabens, nicht zum Kerngeschäft gehörende Aktiva in Höhe von etwa 10 Milliarden USD zu veräußern. Takeda beabsichtigt, die Erlöse aus seinen Veräußerungen für eine weitere Senkung der Schulden sowie einen raschen Schuldenabbau zu verwenden und damit seinem Ziel näher zu kommen, im Zeitraum März 2022 bis März 2024 ein Verhältnis von Nettoverschuldung zu bereinigtem EBITDA von 2x zu erreichen.

Takeda hatte bereits zuvor eine Reihe von Veräußerungen bekanntgegeben. Dazu zählen der Verkauf von TachoSil® an Ethicon für 400 Millionen USD im Mai 2019, von Xiidra® an Novartis für bis zu 5,3 Milliarden USD im Juli 2019, von Nichtkern-Aktiva in Ländern des Nahen und Mittleren Ostens sowie Afrikas an Acino für über 200 Millionen USD im Oktober 2019 und eines Portfolios von Nichtkern-Aktiva in Russland, Georgien und einigen Ländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten an STADA für 660 Millionen USD im November 2019.

Im Geschäftsjahr 2018 wurde mit den Nichtkernprodukten dieser jüngsten Transaktion ein Umsatz von ca. 215 Millionen USD erzielt, vor allem durch den Verkauf von Schlüsselprodukten wie Neosaldina®, Nesina® und Dramin®.

Auch wenn diese zuverlässigen Produkte weiterhin eine wichtige Rolle bei der Erfüllung der Patientenbedürfnisse spielen, gehören sie nicht zu den ausgewählten Geschäftsbereichen von Takeda – Gastroenterologie, seltene Krankheiten, Therapien mit Plasmaderivaten, Onkologie und Neurowissenschaften – die den Kern der globalen, langfristigen Strategie des Unternehmens bilden. Durch die Veräußerungen und die Vereinfachung seines Portfolios kann sich das Unternehmen stärker auf seine Kerngeschäftsbereiche konzentrieren.

„Als jüngsten Schritt seiner Strategie strafft und optimiert Takeda das Portfolio und beschleunigt gleichzeitig den Schuldenabbau. Indem wir uns weiterhin auf unser Kerngeschäft und unsere innovative Medikamentenpipeline konzentrieren, werden wir unsere Position als weltweit führendes biopharmazeutisches Unternehmen mit Fokus auf Forschung und Entwicklung stärken und für Patienten und die Aktionäre von Takeda zusätzlichen Wert schaffen“, erklärt Costa Saroukos, Chief Financial Officer bei Takeda.

Transaktionsdetails

Takeda hat eine Vereinbarung darüber geschlossen, die Rechte, Titel und Anteile an den Produkten eines Portfolios von etwa 18 ausgewählten verschreibungsfreien und verschreibungspflichtigen pharmazeutischen Produkten, die in Brasilien, Mexiko, Argentinien, Kolumbien, Ecuador, Panama und Peru verkauft werden, an Hypera Pharma für einen Gesamtwert von 825 Mio. USD zu veräußern.

Im Rahmen der Vereinbarung werden den Erwartungen von Takeda zufolge etwa 300 kaufmännische Mitarbeiter, die veräußerten Produkte betreuen, die Möglichkeit erhalten, nach Abschluss der Transaktion zu Hypera Pharma zu wechseln.

Takeda und Hypera Pharma haben zudem eine Herstellungs- und Liefervereinbarung abgeschlossen, wonach Takeda diese Produkte weiterhin herstellen und an Hypera Pharma liefern wird.

Vorbehaltlich der Erfüllung der üblichen Abschlussbedingungen wird die Transaktion voraussichtlich in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 abgeschlossen. Bis dahin bleibt Takeda Eigentümer dieser Produkte und verantwortlich dafür, den Zugang der Patienten zu diesen Produkten zu gewährleisten.

Takeda wird bei dieser Transaktion von BofA Securities (Finanzberater) und White & Case (Rechtsberater) beraten.

Über Takeda Pharmaceutical Company Limited

Takeda Pharmaceutical Company Limited (TSE:4502/NYSE:TAK) ist ein weltweit agierender, wertebasierter, führender Konzern mit Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung im biopharmazeutischen Bereich mit Hauptsitz in Japan. Das Unternehmen sieht seinen Auftrag darin, Patienten eine bessere Gesundheit und eine positivere Zukunft zu ermöglichen, indem es aus wissenschaftlicher Forschung höchst innovative Medikamente gewinnt. Die Anstrengungen von Takeda im Bereich Forschung und Entwicklung konzentrieren sich auf vier Therapiegebiete: Onkologie, seltene Krankheiten, Neurowissenschaften und Gastroenterologie (GI). Wir investieren auch gezielt Teile unseres Forschungsbudgets in Therapien mit Plasmaderivaten und Impfstoffe. Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung höchst innovativer Medikamente, die dazu beitragen, die Lebensqualität der Menschen effizient zu verbessern. Dazu eröffnen wir neue Behandlungsoptionen und nutzen unseren verbesserten synergiebetonten Forschungs- und Entwicklungsbereich und unsere gemeinsamen Fähigkeiten zur Schaffung einer robusten, auf unterschiedlichen Modalitäten beruhenden Pipeline. Unsere Mitarbeiter setzen sich für die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten ein und arbeiten in etwa 80 Ländern mit unseren Partnern im Gesundheitswesen zusammen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.takeda.com.

Wichtiger Hinweis

In diesem Hinweis bezieht sich „Pressemitteilung“ auf dieses Dokument, auf jegliche mündliche Bekanntgabe, alle Fragen- und Antwortsitzungen und alle schriftlichen Materialien oder Gespräche, die von Takeda Pharmaceutical Company Limited („Takeda“) zu dieser Mitteilung verteilt bzw. geführt wurden. Diese Pressemitteilung (einschließlich mündlicher Mitteilungen oder Frage- und Antwortrunden in diesem Zusammenhang) ist nicht als Angebot, Einladung oder Aufforderung zum Kauf oder sonstigen Erwerb, zur Zeichnung, zum Austausch, Verkauf oder zur sonstigen Veräußerung von Wertpapieren gedacht, stellt nichts dergleichen dar und ist keine Aufforderung für eine Entscheidung oder Genehmigung in irgendeiner Gerichtsbarkeit. Über diese Pressemitteilung werden der Öffentlichkeit keine Aktien oder sonstigen Wertpapiere angeboten. In den Vereinigten Staaten dürfen ohne Registrierung nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der jeweils gültigen Fassung oder einer Ausnahme davon keine Wertpapiere angeboten werden. Diese Pressemitteilung wird (zusammen mit jeglichen weiteren Informationen, die dem Empfänger bereitgestellt werden können) unter der Bedingung herausgegeben, dass sie für den Empfänger nur zur Information gedacht ist (und nicht für die Bewertung einer Investition, Übernahme, Veräußerung oder sonstigen Transaktion). Jegliches Nichteinhalten dieser Einschränkungen kann einen Verstoß gegen die jeweiligen Wertpapiergesetze darstellen.

Die Unternehmen, an denen Takeda direkt oder indirekt Beteiligungen besitzt, sind eigenständige Einheiten. In dieser Pressemitteilung wird zur Vereinfachung gelegentlich „Takeda“ erwähnt, wenn es um Takeda oder seine Tochtergesellschaften allgemein geht. Ebenso sind mit den Wörtern „wir“, „uns“ und „unser“ Tochtergesellschaften allgemein oder Menschen, die für diese arbeiten, gemeint. Diese Begriffe werden auch verwendet, wenn es keinem sinnvollen Zweck dient, das/die jeweilige/-n Unternehmen zu benennen.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung und jegliches in Verbindung mit dieser Pressemitteilung verbreitete Material enthalten unter Umständen zukunftsgerichtete Aussagen, Ansichten oder Meinungen zu den zukünftigen Geschäften, zur zukünftigen Position und zu künftigen Ergebnissen der Geschäftstätigkeiten von Takeda, darunter Schätzungen, Prognosen, Ziele und Pläne für Takeda. Zukunftsgerichtete Aussagen enthalten häufig Begriffe wie etwa „anstreben“, „planen“, „überzeugt sein“, „hoffen“, „weiterhin“, „erwarten“, „vorhaben“, „beabsichtigen“, „sicherstellen“, „werden“, „eventuell“, „sollte“, „würde“, „könnte“ „davon ausgehen“, „schätzen“, „prognostizieren“ oder ähnliche Ausdrücke oder deren Verneinung. Zukunftsgerichtete Aussagen in diesem Dokument basieren ausschließlich auf den Schätzungen und Annahmen von Takeda zum Zeitpunkt der Veröffentlichung. Derartige zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Gewährleistung seitens Takeda oder der Unternehmensleitung für künftige Ergebnisse dar und umfassen bekannte und unbekannte Risiken, Ungewissheiten und sonstige Faktoren, darunter beispielsweise die wirtschaftliche Situation im Zusammenhang mit den weltweiten Geschäften von Takeda, inklusive der allgemeinen wirtschaftliche Lage in Japan und den USA; Wettbewerbsdruck und -entwicklungen; Änderungen der geltenden Gesetze und Bestimmungen; der Erfolg oder Misserfolg von Produktentwicklungsprogrammen; Entscheidungen von Aufsichtsbehörden und deren Zeitpunkt; Zins- und Währungsschwankungen; Ansprüche oder Bedenken hinsichtlich der Sicherheit oder Wirksamkeit vermarkteter Produkte oder Produktkandidaten; Zeitpunkt und Auswirkungen der Integration übernommener Unternehmen nach einer Fusion; und die Möglichkeit, Vermögenswerte zu veräußern, die nicht zum Kerngeschäft von Takeda gehören, sowie der Zeitpunkt von solchen Veräußerungen. All diese Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Erfolge oder finanzielle Positionen von Takeda wesentlich von den in diesen zukunftsgerichteten Aussagen formulierten oder implizierten zukünftigen Ergebnissen, Leistungen, Erfolgen oder finanziellen Positionen des Unternehmens abweichen. Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren, die sich möglicherweise auf die Ergebnisse, Leistungen, Erfolge oder finanziellen Positionen von Takeda auswirken, sind unter „Item 3. Key Information—D. Risk Factors“ im jüngsten Jahresbericht von Takeda auf Formblatt 20-F und in anderen Berichten von Takeda, die bei der US-Börsenaufsichtsbehörde eingereicht wurden, aufgeführt. Diese Unterlagen stehen auf der Website von Takeda unter https://www.takeda.com/investors/reports/sec-filings/ oder unter www.sec.gov zur Verfügung. Zukünftige Ergebnisse, Leistungen, Erfolge oder finanziellen Positionen von Takeda können maßgeblich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen formulierten oder implizierten abweichen. Personen, die diese Pressemitteilung erhalten, sollten sich nicht über Gebühr auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Takeda übernimmt keine Verpflichtung, jegliche in dieser Pressemitteilung enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen oder sonstige eventuelle zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, sofern dies nicht gesetzlich oder börsenrechtlich vorgeschrieben ist. Vergangene Ergebnisse sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse und die Ergebnisse von Takeda in dieser Pressemitteilung sind nicht notwendigerweise ein Hinweis auf die künftigen Ergebnisse von Takeda und auch keine Schätzung, Prognose oder Vorhersage derselben.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Ansprechpartner Investor Relations:

Takashi Okubo 

+81-(0)3-3278-2306

takeda.ir.contact@takeda.com

Medienanfragen:

Sandy Rodriguez

Head, Integration & Divestiture Communications

sandy.rodriguez@takeda.com 

Vince Docherty

Head, Communications, GEM Business Unit

vince.docherty@takeda.com.

Kazumi Kobayashi (Japan)

+81 (0)3-3278-2095

kazumi.kobayashi@takeda.com