Tilray® erhält vollständige GMP-Zertifizierung für EU-Campus

Lizenz erweitert internationale Exportkapazität des Unternehmens im Hinblick auf die Bedienung autorisierter Märkte für medizinisches Cannabis

Berechtigung zur Extraktion von medizinischem Cannabis am Standort und zur Produktion von Extrakten in großem Umfang, um medizinisches Cannabisöl als fertiges Produkt herzustellen

Zertifizierung signalisiert weiteren Meilenstein für EU-Campus von Tilray als internationale Drehscheibe für medizinisches Cannabis

NANAIMO, British Columbia (Kanada)–(BUSINESS WIRE)–Tilray, Inc. („Tilray“ oder das „Unternehmen“) (NASDAQ: TLRY), ein globaler Vorreiter im Bereich Forschung, Anbau, Produktion und Vertrieb von Cannabis, gab heute bekannt, dass seine hundertprozentige Tochtergesellschaft Tilray Portugal, Unipessoal Lda. („Tilray Portugal“) für ihre Produktionsstätte in Cantanhede, Portugal, eine Zertifizierung der Guten Herstellungspraxis (Good Manufacturing Practice, GMP) gemäß den Standards der Europäischen Union erhalten hat. Die von Infarmed, der portugiesischen Bundesbehörde für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte, erteilte GMP-Zertifizierung verschafft Tilray die durchgehende GMP-Zertifizierung für seinen derzeitigen Betrieb in Portugal.

Dies ist die dritte GMP-Zertifizierung für Tilray Portugal, die es der Produktionsstätte erlaubt, medizinische Cannabisextrakte am Standort herzustellen und GMP-zertifizierte fertige medizinische Cannabisprodukte, sowohl getrocknete Blüten als auch Öl, von Portugal aus in die gesamte Europäische Union und andere internationale Märkte mit rechtlichen Bestimmungen für medizinisches Cannabis zu exportieren. Die zusätzliche Zertifizierung berechtigt Tilray zudem, Extrakte als Bulkware am Standort zu produzieren und sie als aktive pharmazeutische Wirkstoffe zu verkaufen. Außerdem wird mehr Laborkapazität für die Qualitätskontrolle geschaffen, um die Fähigkeiten des Unternehmens im Bereich Produktinnovation und Forschung voranzubringen.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein für unser strategisches Wachstum auf dem internationalen Cannabismarkt“, sagt Sascha Mielcarek, Tilray-Geschäftsführer Europa. „Unsere dritte GMP-Zertifizierung wird es uns ermöglichen, mehr Produkte an unserem Standort zu produzieren und eine größere Palette von medizinischen Produkten an internationale Patienten, Partner und Märkte zu exportieren. Während die Nachfrage weltweit wächst und mehr Märkte für legalisiertes medizinisches Cannabis zum Vorschein kommen, ist Tilrays EU-Campus in der Lage, mehr Partner und Patienten in der gesamten EU und auf anderen internationalen medizinischen Märkten zu versorgen.“

Tilray meldete Lizenzerteilungen, GMP-Zertifizierungen und Exporte wie folgt:

  • Anfängliche Lizensierung und GMP-Zertifizierung: Im Mai 2019 erhielt Tilray Portugal seine erste Fertigungslizenz und anfängliche GMP-Zertifizierung, die es dem Unternehmen erlaubte, getrocknetes medizinisches Cannabis im großen Umfang und getrocknetes Cannabis für den Großhandel als aktive Substanzen zur Verwendung als Ausgangsstoffe herzustellen und zu exportieren.
  • Erstexport: Im September 2019 führte Tilray seinen ersten Export von seinem EU-Campus in Portugal nach Deutschland durch. Es war bisher eine der größten intereuropäischen Großlieferungen von medizinischem Cannabis. Bisweilen hat Tilray von seinem EU-Campus in Portugal aus medizinische Cannabisprodukte nach Deutschland und Israel geliefert.
  • Zweite GMP-Zertifizierung: Im Dezember 2019 erhielt Tilray Portugal eine weitere GMP-Zertifizierung, die es Tilray erlaubt, internationale Märkte mit getrockneten Blumen und Ölen als fertige medizinische Cannabisprodukte von pharmazeutischer Qualität zu versorgen.

Tilray hat Verkaufs- und Vertriebsvereinbarungen für die Lieferung von medizinischem Cannabis über wesentliche pharmazeutische Vertriebskanäle in ganz Deutschland und auf anderen europäischen Märkten abgeschlossen. Diese Vereinbarungen verschaffen bedürftigen Patienten Zugang zu fertigen medizinischen Cannabisprodukten.

Über Tilray®

Tilray ist ein globaler Vorreiter im Bereich Forschung, Anbau, Produktion und Vertrieb von Cannabis und Cannabinoiden. Zurzeit versorgt das Unternehmen Zehntausende von Patienten und Konsumenten in 15 Ländern auf fünf Kontinenten.

Hinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen:

Diese Pressemitteilung enthält „zukunftsgerichtete Aussagen” im Sinne des U.S. Private Securities Litigation Reform Act von 1995 und „zukunftsgerichtete Informationen” im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze bzw. zusammenfassend zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung können an der Verwendung von Wörtern wie „kann”, „würde“, „könnte”, „wird”, „wahrscheinlich”, „erwarten”, „davon ausgehen”, „überzeugt sein“, „beabsichtigen”, „planen”, „vorhersagen”, „projizieren”, „schätzen”, „Ausblick” sowie weiteren ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind keine Garantie für die zukünftige Geschäftsentwicklung und basieren auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen der Geschäftsleitung in Anbetracht ihrer Erfahrung und Einschätzung von Trends, derzeitigen Bedingungen und erwarteten Entwicklungen sowie weiteren Faktoren, die nach Überzeugung der Geschäftsleitung unter den gegebenen Umständen als relevant und realistisch anzusehen sind, darunter Annahmen bezüglich der derzeitigen und künftigen Marktbedingungen, derzeitigen und künftigen regulatorischen Rahmenbedingungen sowie künftigen Zulassungen und Genehmigungen. Die tatsächlichen Ergebnisse, Geschäftsentwicklung oder Leistung können in maßgeblichem Umfang von den in dieser Pressemitteilung in zukunftsgerichteten Aussagen zu Ausdruck gebrachten oder implizierten Erwartungen abweichen. Entsprechend sollte man sich nicht über Gebühr auf solche zukunftsgerichteten Aussagen verlassen und sie sind keine Garantie für zukünftige Ergebnisse. Bitte beachten Sie die Überschrift „Risk Factors” im Quartalsbericht von Tilray auf Formblatt 10-Q, der am 11. Mai 2020 bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht wurde, sowie darauffolgende regelmäßige Berichte, in denen wesentliche Risikofaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse in maßgeblichem Umfang von den zukunftsgerichteten Informationen abweichen, erläutert werden. Tilray übernimmt ausdrücklich keinerlei Verpflichtung, hierin enthaltene zukunftsgerichtete Aussagen jeglicher Art zu aktualisieren, es sei denn, das Unternehmen ist gemäß der anwendbaren Wertpapiergesetze dazu verpflichtet.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Globale Medien: Chrissy Roebuck, +1-833-206-8161, news@tilray.com
Investoren: Raphael Gross, +1-203-682-8253, raphael.gross@icrinc.com