Valbiotis: Weitgehend erfolgreiche Kapitalerhöhung durch Privatplatzierung in Höhe von 15 Millionen Euro

  • Bruttobetrag der Kapitalerhöhung: € 15 Mio.
  • Marktkapitalisierung: € 79 Mio. nach Ausgabe von 1.930.000 neuer Aktien zu einem Stückpreis von € 7,80 mit einem Abschlag von 5,1%.
  • Gesicherte Finanzierung bis zum ersten Halbjahr 2024.
  • Nachhaltig sichere finanzielle Situation, die keine Meilensteinzahlungen und potentielle Lizenzzahlungen, die sich aus der Partnerschaft mit Nestlé Health Science ergeben, sowie zusätzliche Umsätze im Zusammenhang mit der Unterzeichnung jeglicher neuer Partnerschaften umfasst.

LA ROCHELLE, Frankreich–(BUSINESS WIRE)–Regulatorische Nachrichten:

Valbiotis (Paris:ALVAL) (FR0013254851 – ALVAL, PEA-PME-qualifiziert), ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das sich der wissenschaftlichen Innovation zur Prävention und Bekämpfung von Stoffwechselkrankheiten verschrieben hat, gab heute die umfangreiche erfolgreiche Kapitalerhöhung durch eine Privatplatzierung bekannt, die bestimmten Gruppen von Begünstigten offen steht, am Vortag lanciert und unter Einsatz eines Bookbuilding-Verfahrens durchgeführt wurde. Vor dem Hintergrund der überaus hohen Nachfrage französischer und internationaler Investoren hat Valbiotis entschieden, den Betrag der Kapitalerhöhung auf 15 Millionen Euro gegenüber den anfänglich geplanten rund 12 Millionen Euro festzulegen.

Sébastien PELTIER, CEO von Valbiotis, erklärte: Ich bin allen neuen Investoren überaus dankbar, die sich an dieser Kapitalerhöhung beteiligt haben, sowie all unseren langjährigen Aktionären, die unser Unternehmen weiterhin in seiner Mission und seiner Entwicklung unterstützen. Diese Kapitalerhöhung ist entscheidend, da sie es uns ermöglichen wird, unser Entwicklungsprogramm zur Prävention von Bluthochdruck zu beschleunigen – mit dem Ziel, bis 2023 auf den Markt zu gehen, also bis zu drei Jahre früher als ursprünglich geplant. Sie wird auch zur Erreichung unserer präklinischen Programme in unserem gesamten Portfolio und zur Stärkung unserer Lieferkette angesichts unter anderem der zukünftigen Vermarktung von TOTUM•63 bei Prädiabetes durch Nestlé Health Science beitragen. Dank dieser neuen Ressourcen, welche die Ausführung unseres Fahrplans auf lange Sicht sichern wird, verfügen wir über alles, was wir brauchen, um Erfolg zu haben!“

Zuweisung von Finanzmitteln für die Entwicklungsstrategie von Valbiotis

Der Nettoerlös der Kapitalerhöhung von rund € 14,2 Mio. soll primär die Beschleunigung der Entwicklung von TOTUM•854 (zur Prävention von arterieller Hypertonie) mit dem Start von drei klinischen Studien zum Ende dieses Jahres, einschließlich einer klinischen Phase-II/III-Studie vor einem Health-Claim-Antrag, finanzieren. In Zusammenarbeit mit einem wichtigen Akteur im Gesundheitswesen könnte TOTUM•854 anschließend nach Abschluss dieser Studie vermarktet werden, also bis zu drei Jahre früher als ursprünglich geplant.

Diese Beschleunigung findet vor dem Hintergrund der positiven präklinischen Ergebnisse statt, die mit diesem Wirkstoff erzielt wurden, der dem jährlichen ESH–ISH-Kongress präsentiert wurde (Pressemitteilung vom 12. April 2021) und auf der Unternehmenswebsite abrufbar ist (www.valbiotis.com/en). Diese in vivo erhaltenen Ergebnisse von Vorhersagemodellen einer Hypertonie beim Menschen, haben gezeigt, dass TOTUM•854 eine arterielle Hypertonie wirksam verhindert – eine Erkrankung, die als die weltweit häufigste chronische Krankheit betrachtet wird, mit allein in den USA und den fünf wichtigsten europäischen Ländern (Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und dem Vereinigten Königreich) über 124 Millionen Menschen, die unter mäßig hohem Blutdruck leiden. Es handelt sich dabei um einen für Valbiotis adressierbaren Markt, der geschätzt 1,15 Mrd. Euro wert ist (Quelle: AEC Partners, 2020).

Die Kapitalerhöhung wird auch zur Erweiterung des Finanzierungshorizonts von Valbiotis beitragen und es dem Unternehmen ermöglichen, die nächsten Schritte bei der Wertschöpfung seiner vielfältigen Produkte zu gehen:

  • Finanzierung präklinischer Forschung zu weiteren Produkten im Portfolio;
  • Verstärkung der Belegschaft, hauptsächlich von klinischen Teams und Lieferketten-Teams, um die anstehende Vermarktung von TOTUM•63 bei Prädiabetes durch Nestlé Health Science vorzubereiten;
  • Finanzierung der Gesamtkosten des Unternehmens bis zum ersten Halbjahr 2024.

Hauptmerkmale der Kapitalerhöhung

Valbiotis hat 1.930.000 neue Aktien zu einem Stückpreis von 7,80 Euro mit Kapitalrücklage ausgegeben, was einen Nennwert von 0,10 Euro und eine Kapitalrücklage von 7,70 Euro für einen Bruttobetrag von 15.054.000 Euro bedeutet. Dies entspricht 25% des Aktienkapitals von Valbiotis vor der Kapitalerhöhung und einer Gesamtverwässerung von 20%.

Die Kapitalerhöhung wurde mit der Entziehung des Vorzugszeichnungsrechts von Aktionären durch eine Privatplatzierung im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens mit sowohl französischen als auch internationalen qualifizierten Investoren durchgeführt, die zu der Gruppe von Personen gemäß dem 13.Beschluss der Jahreshauptversammlung der Aktionäre vom 28. Mai 2020 gehören.

Der Vorstand hat den Zeichnungspreis auf 7,80 Euro pro neue Aktie festgelegt. Dieser Preis, der gemäß den Bedingungen des vorangehend genannten 13.Beschlusses geregelt ist, stellt einen Abschlag von 5,1% zum Schlusspreis der Unternehmensaktien am 14. April 2021 dar.

Auswirkung der Kapitalerhöhung auf die Kapitalverteilung

Diese Transaktion wird zu einer Erhöhung des Aktienkapitals von Valbiotis von 777.626,20 Euro auf 970.626,20 Euro führen, das sich in 9.706.262 Aktien mit einem jeweiligen Nennwert von 0,10 Euro aufteilt und wie folgt zusammensetzt:

Vor dem Angebot

 

Nach dem Angebot

Aktionäre

Anzahl der

Aktien

% des

Kapitals

 

Anzahl der

Aktien

% des

Kapitals

 

Anteil der Vorstandsmitglieder (1)

1.006.051

12,9%

1.006.051

10,4%

Sébastien PELTIER

(über Djanka Investissement und als Einzelperson)

647.100

8,3%

647.100

6,7%

Jocelyn PINEAU

(über Financière ELOUJON und als Einzelperson)

349.751

4,5%

349.751

3,6%

Pascal SIRVENT

9.200

0,1%

9.200

0,1%

 

Anteil der Aufsichtsratsmitglieder (1)

13.400

0,2%

13.400

0,1%

Laurent LEVY

10.400

0,1%

10.400

0,1%

Sébastien BESSY

3.000

0,0%

3.000

0,0%

 

Liquiditätskontrakt (2)

10.679

0,1%

10.679

0,1%

 

Öffentlich

6.746.132

86,8%

8.676.132

89,4%

 

GESAMT

7.776.262

100%

9.706.262

100%

(1)

Die anderen Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder halten keine Aktien. Es wird daran erinnert, dass alle Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder zusammen 867.124 Aktienoptionsscheine und Aktienoptionsscheine für Unternehmer von insgesamt 1.140.046 Aktienoptionsscheinen sowie ausgegebene Aktienoptionsscheine für Unternehmer halten.

(2)

Zum Datum der Sitzung am 31. März 2020.

Verteilung der Stimmrechte:

Vor dem Angebot

Nach dem Angebot

Aktionäre

Anzahl der

Aktien

% des

Kapitals

Anzahl der

Aktien

% des

Kapitals

 

Anteil der Vorstandsmitglieder (1)

1.863.551

21,5%

1.863.551

17,6%

Sébastien PELTIER

(über Djanka Investissement und als Einzelperson)

1.252.100

14,4%

1.252.100

11,8%

Jocelyn PINEAU

(über Financière ELOUJON und als Einzelperson)

602.251

6,9%

602.251

5,7%

Pascal SIRVENT

9.200

0,1%

9.200

0,1%

 

Anteil der Aufsichtsratsmitglieder (1)

13.400

0,2%

13.400

0,1%

Laurent LEVY

10.400

0,1%

10.400

0,1%

Sébastien BESSY

3.000

0,03%

3.000

0,03%

 

Liquiditätskontrakt (2)

0,0%

0,0%

 

Öffentlich

6.808.460

78,4%

8.738.460

82,3%

 

GESAMT

8.685.411

100%

10.615.411

100%

(1)

Die anderen Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder halten keine Aktien. Es wird daran erinnert, dass alle Vorstands- und Aufsichtsratsmitglieder zusammen 867.124 Aktienoptionsscheine und Aktienoptionsscheine für Unternehmer von insgesamt 1.140.046 Aktienoptionsscheinen sowie ausgegebene Aktienoptionsscheine für Unternehmer halten.

(2)

Zum Datum der Sitzung an 31. März 2020.

Auswirkung auf die Situation der Aktionäre

Basierend auf dem Aktienkapital nach der Transaktion beträgt der Anteil eines Aktionärs, der 1% des Kapitals des Unternehmens vor der Kapitalerhöhung hielt und sich an letzterer nicht beteiligt hat, nun 0,80%.

Aktionärsanteil

Nicht verwässerte

Basis

Verwässerte Basis (1)

1%

0,88%

0,80%

0,72%

(1) Unter Berücksichtigung der Zeichnung von 1.930.000 Aktien, die bis dato wahrscheinlich neu hinzugekommen sind.

Auswirkung auf das Eigenkapital je Aktie:

Eigenkapital (1) je Aktie

am 31. Dezember 2020

Nicht verwässerte

Basis

Verwässerte Basis (1)

0,92 €

0,81 €

0,74 €

0,66 €

(1) Festgelegt nach IFRS und vor Verrechnung der Aufwendungen mit dem Emissionsagio, basierend auf geprüften Abschlüssen, am 31. Dezember 2020 vorgenommen und nicht genehmigt.

(2) Unter Berücksichtigung der Zeichnung von 1.930.000 Aktien, die bis dato wahrscheinlich neu hinzugekommen sind.

Zulassung zum Handel der neuen Aktien

Die neuen Aktien werden dividendenberechtigt sein und zum Handel an der Börse Euronext Growth Paris unter demselben ISIN-Code: FR0013254851 – ALVAL zugelassen. Sie unterliegen den gesetzlichen Vorschriften und werden mit den bestehenden Aktien bei Abschluss der Kapitalerhöhung aufgeführt. Die Abrechnung der neuen Aktien und ihre Zulassung zum Handel an der Euronext Growth Paris sollen innerhalb von 3 Arbeitstagen erfolgen.

Die in dieser Pressemitteilung dargelegten Informationen folgen demnach auf die Platzierung von Aktien durch ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren, das nun abgeschlossen ist, jedoch der korrekten Ausführung der Abrechnungstransaktionen unterliegt.

Gemäß Artikel 211-3 der Allgemeinen Bestimmungen der Autorité des Marchés Financiers und Artikel 1(4) der EU-Verordnung 2017/1129 hat das Angebot nicht zur Erstellung eines Börsenprospekts, der bei der französischen Finanzmarktaufsicht (AMF) einzureichen ist, geführt und wird dies auch nicht tun.

Über Valbiotis

VALBIOTIS ist ein Forschungs- und Entwicklungsunternehmen, das sich der wissenschaftlichen Innovation zur Vorbeugung und Bekämpfung von Stoffwechselkrankheiten als Antwort auf ungedeckten medizinischen Bedarf verschrieben hat.

VALBIOTIS revolutioniert die Gesundheitsversorgung durch ein innovatives Konzept, indem es eine neue Klasse von Lösungen für die Ernährungsgesundheit entwickelt, die das Risiko schwerer Stoffwechselkrankheiten reduzieren sollen. Diese Lösungen basieren auf einem Multi-Target-Ansatz und pflanzlichen Inhaltsstoffen.

Die Produkte von VALBIOTIS sollen an Akteure des Gesundheitswesens lizenziert werden.

VALBIOTIS wurde Anfang 2014 in La Rochelle gegründet und hat zahlreiche Partnerschaften mit führenden akademischen Zentren. Das Unternehmen unterhält drei Standorte in Frankreich – Périgny, La Rochelle (17) und Riom (63).

VALBIOTIS ist Mitglied des Netzwerks „BPI Excellence“ und hat von BPI France den Status eines „innovativen Unternehmens“ erhalten. Außerdem hat VALBIOTIS den Status „Junges innovatives Unternehmen“ erworben und von der Europäischen Union für seine Forschungsprogramme umfangreiche finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) erhalten. VALBIOTIS ist ein PEA-KMU-qualifiziertes Unternehmen.

Weitere Informationen über Valbiotis finden Sie unter: www.valbiotis.com

Name: Valbiotis

ISIN-Code: FR0013254851

Mnemotechnischer Code: ALVAL

EnterNext© PEA-PME 150

Haftungsausschluss

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen über die Ziele von VALBIOTIS. VALBIOTIS ist der Auffassung, dass diese Prognosen auf rationalen Hypothesen und den dem Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt vorliegenden Informationen beruhen. Dies stellt jedoch in keiner Weise eine Garantie für die zukünftige Entwicklung dar, und diese Prognosen können aufgrund von Veränderungen der wirtschaftlichen Bedingungen und Finanzmärkte sowie einer Reihe von Risiken und Unwägbarkeiten, die in dieser Pressemitteilung erwähnt werden, neu bewertet werden. Dieses Dokument ist auf der Website der Gesellschaft (www.valbiotis.com) verfügbar.

Diese Pressemitteilung sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder ein Angebot zum Verkauf oder zur Zeichnung noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Aktien oder Wertpapieren von VALBIOTIS in einem beliebigen Land dar.

Zur Erinnerung: Gemäß Artikel 211-3 der Allgemeinen Bestimmungen der Autorité des Marchés Financiers und Artikel 1(4) der EU-Verordnung 2017/1129 wird das Angebot der Unternehmensaktien im Rahmen der Kapitalerhöhung, die zugunsten einer Personengruppe durchgeführt wurde, die bestimmte Kriterien erfüllen, insbesondere zugunsten qualifizierter französischer und internationaler Investoren, zu keiner Erstellung eines Börsenprospekts führen, welcher der Autorité des Marchés Financiers vorzulegen ist.

Ausführliche Informationen über Valbiotis, einschließlich seiner Geschäftstätigkeiten, Ergebnisse und Risikofaktoren, wurden im Jahresfinanzbericht für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2020, im Halbjahresfinanzbericht für den zum 30. Juni 2020 endenden Zeitraum sowie in der von der französischen Finanzmarktaufsicht (AMF) am 31. Juli 2020 (Antragsnummer R 20-018) genehmigten Registrierungsvereinbarung dargelegt. Diese Dokumente sowie andere Regulierungsinformationen und Pressemitteilungen sind auf der Website des Unternehmens einsehbar (www.valbiotis.com).

Diese Pressemitteilung dient lediglich dem Zweck der Information und stellt weder ein Angebot für die Öffentlichkeit, ein Angebot zur Zeichnung, ein Angebot zum Verkauf noch eine Angebotseinholung für die Öffentlichkeit in Verbindung mit einer Transaktion mittels des öffentlichen Angebots von Wertpapieren in irgendeiner Rechtsordnung dar und soll auch nicht als solche erachtet werden.

Wertpapiere dürfen in den USA nur nach einer Registrierung gemäß dem U.S. Securities Act von 1933 in seiner geänderten Fassung (dem „Wertpapiergesetz“) oder einer Befreiung von solchen Registrierungsanforderungen angeboten oder verkauft werden. Die Wertpapiere des Unternehmens, die Gegenstand dieser Pressemitteilung sind, sind und werden nicht unter dem Wertpapiergesetz registriert und das Unternehmen hat die Absicht, die Wertpapiere, die Gegenstand dieser Pressemitteilung sind, in den USA öffentlich anzubieten.

Die Ausgabe, Veröffentlichung oder Verbreitung dieser Pressemitteilung in bestimmten Ländern kann ggf. geltendes Recht verletzen. Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Informationen stellen kein Angebot von Wertpapieren in Frankreich, den USA, Kanada, Australien, Japan oder einem anderen Land dar. Diese Pressemitteilung darf in den USA, Kanada, Australien oder Japan weder direkt noch indirekt veröffentlicht, versendet oder verbreitet werden. Dieses Dokument stellt kein Angebot zum Kauf oder öffentliches Angebot der Aktien von Valbiotis in den USA oder irgendeinem anderen Land dar.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Unternehmenskommunikation / Valbiotis

Carole ROCHER / Marc DELAUNAY

+33 5 46 28 62 58

media@valbiotis.com

Finanzkommunikation / Actifin

Stéphane RUIZ

+33 1 56 88 11 14

sruiz@actifin.fr