Weltweite Gebete für ein Ende der Coronavirus-Pandemie

Als Antwort auf den Aufruf des HCHF

ABU DHABI, Vereinigte Arabische Emirate–(BUSINESS WIRE)–Als Antwort auf die Aufrufe des Higher Committee of Human Fraternity (HCHF, Höheres Komitee der menschlichen Brüderlichkeit), für die Menschheit zu beten, kamen heute am 14. Mai Menschen aller Religionen, Ethnien und Nationalitäten in einem beispiellosen Ereignis zusammen, um zu beten und Gott um ein Ende der COVID-19-Pandemie zu bitten, und um Wissenschaftler zu führen und zu inspirieren, einen Impfstoff zu finden.


Vom ersten Moment, in dem das HCHF seine große Initiative bekannt gab, erhielt der Aufruf den Segen und die Unterstützung der beiden prominentesten religiösen Führer der Welt: Seine Eminenz Dr. Ahmed El-Tayeb, Großimam von Al Azhar, und Seine Heiligkeit Papst Franziskus, Papst der katholischen Kirche, und erhielt die Unterstützung einer Reihe von Königen, Präsidenten, Führern und führenden Persönlichkeiten aus Politik, Religion und Medien aus der ganzen Welt.

Richter AbdelSalam, Generalsekretär des HCHF, hielt am Montag eine Online-Pressekonferenz ab, an der Monsignore Yoannis Lahzi Gaid, persönlicher Sekretär Seiner Heiligkeit Papst Franziskus, und Irina Bokova, ehemalige Generaldirektorin der UNESCO, teilnahmen und bei der er in Anwesenheit lokaler und internationaler Medien die Einzelheiten der Initiative bekannt gab.

Richter Mohamed AbdelSalam erklärte: „Diese Unterstützung für die Initiative ist ein klarer Beweis dafür, dass wir unsere Meinungsverschiedenheiten unter dem Banner unserer menschlichen Brüderlichkeit beiseite legen können, insbesondere wenn wir gemeinsame Herausforderungen angehen. Ich bin überzeugt, dass unsere gemeinsamen menschlichen Werte die treibende Kraft für die Mitglieder des HCHF sind, den Aufruf zu Gebet, Fasten und karitativer Arbeit zu verkünden, um die Menschheit von dieser Pandemie und ihren Folgen zu befreien.“

Richter AbdelSalam kündigte auch den Start der offiziellen Website der Initiative „Pray for Humanity“ („Beten für die Menschheit“) an (pray.forhumanfraternity.org), die eine Live-Berichterstattung bieten und als digitales Archiv für diesen historischen Tag und zukünftige Ereignisse des HCHF dienen wird.

Das HCHF wurde gegründet, um die im Document on Human Fraternity (Dokument über die menschliche Brüderlichkeit) befürworteten humanitären Grundsätze umzusetzen und alle religiösen und internationalen Organisationen in diesen Prozess einzubinden, um Frieden, Koexistenz, Weltbürgertum und menschliche Brüderlichkeit zu erreichen.

Das HCHF besteht aus einer Gruppe einflussreicher Persönlichkeiten mit unterschiedlichem religiösen und kulturellen Hintergründen und Experten auf den Gebieten der interkulturellen Kommunikation, des interreligiösen Dialogs und des gesellschaftlichen Zusammenlebens:

  • Kardinal Miguel Ángel Ayuso Guixot, Präsident des Päpstlichen Rates für den interreligiösen Dialog des Heiligen Stuhls
  • Professor Mohamed Hussein Mahrasawi, Präsident der Al-Azhar-Universität
  • Richter Mohamed Mahmoud AbdelSalam, ehemaliger Berater des Großimams von Al-Azhar und Generalsekretär des Komitees
  • Rabbiner M. Bruce Lustig, Oberrabbiner der Hebräischen Kongregation Washington
  • Irina Bokova, Ehemalige Generaldirektorin der UNESCO
  • S.E. Mohamed Khalifa Al Mubarak, Vorsitzender des Kulturministeriums in Abu Dhabi
  • Monsignore Yoannis Lahzi Gaid, persönlicher Sekretär Seiner Heiligkeit Papst Franziskus
  • Dr. Sultan Al Remeithi, Generalsekretär des muslimischen Ältestenrates
  • Leymah Gbowee, liberianische Friedensaktivistin und Friedensnobelpreisträgerin
  • Yasser Hareb, emiratischer Schriftsteller und TV-Moderator
  • Pater Professor Dr. Ioan Sauca, Generalsekretär des ökumenischen Rates der Kirchen

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Abeer Mahmoud

abeer@pyramedia.biz