Bristol-Myers Squibb steht auf Platz 5 im Pharma Trend Ranking und Opdivo® ist „Das innovativste Produkt“ der Onkologen 2020 in der Kategorie Specialty Care

Bristol-Myers Squibb steht auf Platz 5 im Pharma Trend Ranking 2020Bristol-Myers Squibb steht auf Platz 5 im facharztübergreifenden Ranking „Beste Pharma-Unternehmen Deutschland“ 2020 in der Kategorie „forschende, nach Umsatz weltweit führende Pharmaunternehmen“. Gleichzeitig erhält Opdivo®, die jüngste Produkt-Innovation von Bristol-Myers Squibb in der Kategorie Specialty Care den Award „Das innovativste Produkt“ der Onkologen.

Aus Bristol-Myers und Squibb wurde 1989 BMS

Bristol-Myers Squibb ist ein weltweit tätiges BioPharma-Unternehmen mit Hauptsitz in New York City. BMS erforscht und entwickelt innovative Medikamente hauptsächlich in den Bereichen Onkologie (z.B. Opdivo®, Yervoy®), Immunologie (z.B. Orencia®), Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. Eliquis®), fibrotische Erkrankungen, HIV (z.B. Atripla®) und Hepatitis (z.B. Baraclude®). Die Produkt-Pipeline umfasst in 2020 über 50 Substanzen. Im Januar 2020 erteilte die FDA die Zulassung für Onureg® (Azacitidin) zur Behandlung der Akuten Myeloischen Leukämie (AML).

2019 erwirtschaftete BMS mit seinen 25.000 Mitarbeitern einen weltweiten Jahresumsatz von 26,1 Mrd. USD. Dabei flossen erste Umsätze des im selben Jahr übernommenen US-Pharmaunternehmen Celgene ein, das auf Hämatologie und Onkologie spezialisiert ist. 1,23 Mrd. Euro (2018) werden am Standort München mit seinen > 1.000 Mitarbeitern erwirtschaftet. Die Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen gibt BMS mit 4,8 Mrd. USD (2017) an.

Bristol-Myers Squibb gründete 2012 eines der ersten internationalen Netzwerke auf dem Gebiet der Immunonkologie, das International Immuno-Oncology Network (II-ON).
Auf den Erfolgen des II-ON aufbauend wurde 2016 die Global Expert Centers Initiative (GECI) gegründet, dessen übergeordnetes Ziel die beschleunigte Forschung in der Immunonkologie ist.

Die Bristol-Myers Squibb Stiftung engagiert sich seit 60 Jahren mit zahlreichen Projekten für Menschen mit unzureichender medizinischer Versorgung hauptsächlich auf den Feldern Krebs, HIV und Hepatitis und vergibt eine Forschungsförderpreis. BMS unterzeichnet 2013 den EFPIA Transparenzkodex, der verlangt, bestimmte vermögenswerte Zuwendungen an medizinische Fachkreise offenzulegen.

Opdivo® – Auszeichnung für Innovation und Nachhaltigkeit bei Onkologen

Opdivo® wird u. a. zur Behandlung von Lungenkrebs, Blasenkarzinomen, Melanomen und von Nierenzellkrebs eingesetzt. Für die Onkologen war für die Auszeichnung von Opdivo® mit dem Award „Das innovativste Produkt“ zur Behandlung von Nierenzellkrebs das innovative Wirkprinzip (48%), die Kombinationsmöglichkeit (44%) und die verbesserte Wirkung (26%) entscheidend.

Mehrfach Awards für Bristol-Myers Squibb für Innovation und Nachhaltigkeit

Bristol-Myers Squibb wurde bereits mehrfach für Innovation und Nachhaltigkeit ausgezeichnet.  Den Award „Die Goldene Tablette“ erhielt Bristol-Myers Squibb 2018. Mit Eliquis® hat Bristol-Myers Squibb den ersten Award „Das innovativste Produkt“ 2015 erhalten gefolgt von Opdivo®, dass 2016 den ersten Award erhalten hat.

Awards für Innovation und Nachhaltigkeit für Bristol-Myers Squibb seit 2000:

  • Die Goldene Tablette (2018)
  • Eliquis® (2015)
  • Opdivo® (2020, 2018 – 2016)